Washington Blade

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
The Washington blade : the gay weekly of the nation's capital
Sprache Englisch
Weblink http://washingtonblade.com/
ISSN 0278-9892
ZDB 91657-2

Washington Blade war eine LGBT-Zeitung in den Vereinigten Staaten.

Geschichte[Bearbeiten]

Washington Blade wurde im Jahre 1969 gegründet und war die älteste und, nach der Zeitung Gay City News in New York City, die auflagenstärkste LGBT-Zeitung in den Vereinigten Staaten. Die LGBT Nachrichten wurden lokal, national und international gegliedert. Sie erschien wöchentlich freitags mit einer Auflage von 24.500 Ausgaben.[1] Ihren Sitz in der Hauptstadt der USA konnte die Redaktion nutzen, um Zugang zum Kongress und zur Verwaltung zu erhalten.[2]

Die Zeitung gehörte seit 2001 zum US-amerikanischen Unternehmen Window Media und war vorwiegend in Washington D.C., Maryland, nördliches Virginia und Delaware erhältlich. Am 16. November 2009 wurde bekannt gegeben, dass die Zeitung wegen der Insolvenz von Window Media das Erscheinen des sonst profitablen Blattes eingestellt hat.[3]

Die Mitarbeiter des Blade brachten nahtlos das neue Blatt DC Agenda auf den Markt. Der herausgebende Verlag, Brown Naff Pitts Omnimedia, Inc., kaufte im Februar 2010 die gesamten Rechte am Washington Blade, inklusive des 40 Jahre umfassenden Print- und Online-Archivs.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Auflage Jan.-Dez. 2008, Quelle: verifiedaudit.com.
  2. Jim Burroway: Brown Naff Pitts Omnimedia, Inc. purchases Washington Blade assets, boxturtlebulletin.com, 26. Februar 2010.
  3. Jennifer Nycz-Conner: Washington Blade shuts down, bizjournals.com, 16. November 2009.