Wasserhammerpuls

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Der Wasserhammerpuls ist ein typisches Symptom einer schweren Ausprägung der Aortenklappeninsuffizienz. Er ist an den Arteriae radiales zu tasten und ist gekennzeichnet durch einen schnellen, stark tastbaren Puls. Dieser rührt von einer hohen Blutdruckamplitude her (d. h. der systolische Blutdruck ist hoch, der diastolische niedrig; typische Amplituden liegen bei über 100mmHg, z. B. 160/35 mmHg).

Gesundheitshinweis Dieser Artikel behandelt ein Gesundheitsthema. Er dient nicht der Selbstdiagnose und ersetzt keine Arztdiagnose. Bitte hierzu diesen Hinweis zu Gesundheitsthemen beachten!