Wasserscheibenschießen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Beim Wasserscheibenschießen handelt es sich um eine Schießsportart, bei der nicht direkt die Zielscheibe anvisiert wird, sondern deren Spiegelbild auf einer ruhigen Wasseroberfläche. Auch das Projektil wird an der Wasseroberfläche reflektiert um ins Ziel zu gelangen.

Diese Sportart wird in Österreich am Prebersee, am Schattensee und in Lunz am See am Großauer Teich ausgeführt. Die von der Wasseroberfläche abprallende Kugel muss die über dem Wasser hängende Kartonscheibe treffen. Wasser verhält sich bei hohen Geschwindigkeiten und flachem Aufprallwinkel des Geschosses wie ein fester Körper, das Projektil wird im gleichen Winkel reflektiert. Von einem Ufer des spiegelblanken Sees wird auf das Spiegelbild der am anderen Ufer aufgestellten Zielscheibe geschossen. Das Preberseeschießen findet jährlich im August am Prebersee statt. Die Schussdistanz beträgt am Prebersee ungefähr 120 m. Die Distanz am Schattensee beträgt 107 Meter und der Scheibenmittelpunkt befindet sich 50 cm über dem Wasserspiegel. Beim Lunzer Wasserschießen beträgt die Schießdistanz 80 Meter, geschossen wird mit Kleinkalibergewehren.[1][2][3][4][5]

Bildergalerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Karl Zinnburg, Richard Treuer: Salzburger Volksbräuche, Verl. d. Salzburger Druckerei, 1977 ISBN 978-3-85338-121-2.
  • Karl Adrian: Unser Salzburg 1816-1916: Ein Heimat für die Jugend und das Volk, hrsg. aus Anlass der 100jährigen Zugehörigkeit des Herzogtums Salzburg zur österreichisch-ungarischen Monarchie, Schulbücherverlag, 1916

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wasserschie.. -was? Abgerufen am 17. Juli 2018.
  2. krakau.at: Wasserscheibenschießen – Das Highlight des Krakauer Brauchtums (Memento vom 19. März 2018 im Internet Archive)
  3. lungau.travel: Das Prebersee Wasserscheibenschießen (Memento vom 18. November 2010 im Internet Archive)
  4. Gottfried Stolz: Schattensee, Steir Krakau (Video zur Geschichte des Wasserscheibenschiessens, erklärt von „Oberschützenmeister“ Gottfried Stolz), abgerufen am 19. März 2018 (Memento vom 19. März 2018 im Internet Archive)
  5. jagawirt.com: Wasserscheibenschießen (Memento vom 29. April 2015 im Internet Archive)