Wasserturm Strasburg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ehem. Wasserturm Strasburg

Der ehemalige Wasserturm in Strasburg (Uckermark) (Mecklenburg-Vorpommern), Lindenstraße 2b stammt von 1927. Heute befindet sich darin ein Hotel mit Restaurant. Das Gebäude steht unter Denkmalschutz.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde Strasburg mit 4553 Einwohnern (2020) wurde 1267 als Straceburch erstmals erwähnt.

Der siebengeschossige verklinkerte achteckige 36 Meter hohe Wasserturm mit einem zweigeschossigen gestuften Aufsatz mit einer Glockenhaube wurde 1927/28 auf Initiative des Bürgermeisters Hermann Merck für das Wasserwerk gebaut. Er wurde zum Wahrzeichen der Stadt.

Der Turm wurde um 2010/14 umgebaut für die Nutzung als Hotel mit 15 Zimmern und erhielt nördlich einen rechteckigen gläsernen Anbau für ein Treppenhaus und einen Aufzug. Ein weiterer eingeschossiger Bau dient als Restaurant.

Für die Wasserversorgung ist heute der Zweckverband für Wasserver- und Abwasserentsorgung Strasburg zuständig.

Einzelnachweise, Hinweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Liste der Baudenkmale in Strasburg (Uckermark)

Koordinaten: 53° 30′ 35,3″ N, 13° 45′ 0,9″ O