Wassili Iwanowitsch Baschenow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wassili Baschenow

Wassili Iwanowitsch Baschenow (russisch Василий Иванович Баженов; * 1. Märzjul./ 12. März 1737greg. oder 1738; † 2. Augustjul./ 13. August 1799greg. in Sankt Petersburg) war ein russischer Architekt.

Baschenow war Mitglied der Russischen Akademie der Wissenschaften. Sein Opus magnum war ein nicht verwirklichter Entwurf für den Großen Kremlpalast in Moskau.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wassili Baschenow, der Sohn des Diakons einer der Kremlkirchen des Hofes, entdeckte schon als Kind seine natürliche Begabung für die Kunst, als er in der alten Hauptstadt alle möglichen Gebäude malte. Der Architekt Dmitri Wassiljewitsch Uchtomski hat Baschenow in seiner Schule aufgenommen.[1] Auf seine Empfehlung trat Baschenow im April 1755 in das Gymnasium der Moskauer Universität ein, wo er in eine spezielle „Kunstklasse“ eingeschrieben wurde, die für die zukünftige Kunstakademie bestimmt war. Unter den besten Schülern wurde Baschenow 1756 auf Initiative von Iwan Iwanowitsch Schuwalow in das akademische Gymnasium in St. Petersburg versetzt, und nach der Eröffnung im Januar 1758 der Kunstakademie wurde ihr Student.[2] In der Akademie wurde seine Fähigkeit zur Architektur in einem solchen Ausmaß offenbart, dass der Architekturlehrer Sawwa Iwanowitsch Tschewakinski einen talentierten jungen Mann zu seinem Assistenten beim Bau der Nikolaus-Marine-Kathedrale machte.

Im September 1760 wurde Baschenow für die Entwicklung des Talents nach Paris geschickt. Als Schüler von Professor Charles de Wailly begann Baschenow Modelle von architektonischen Teilen aus Holz und Kork herzustellen und führte mehrere Modelle berühmter Gebäude auf. In Paris hat er, unter Beachtung der strengen Proportionalität der Teile, das Modell der Louvre gemacht und in Rom hat er das Modell des Petersdoms gemacht; er studierte auch Gravur.

Nach seiner Rückkehr nach Russland, in Moskau, nahm Baschenow an der Veröffentlichung der Arbeit von Vitruv teil. Baschenow war einer der besten Baupraktiker seiner Zeit und unterschied sich sowohl in der Kunst der Planung als auch in der Feinheit der Form der entworfenen Gebäude. Er war einer der Leiter der sogenannten französischen Stil in der russischen Architektur, deren markantes Denkmal Paschkow-Haus ist.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Wassili Iwanowitsch Baschenow – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Brockhaus-Efron-Enzyklopädie. Sankt-Petersburg 1890.
  2. А. Ю. Андреев, Д. А. Цыганков: Императорский Московский университет: 1755-1917. Энциклопедический словарь. Российская политическая энциклопедия, Москва 2010, ISBN 978-5-8243-1429-8.