Water Island (Amerikanische Jungferninseln)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hassel Island, U.S. Virgin Islands
Caribbean - Water Island.PNG
Gewässer Karibisches Meer
Inselgruppe Jungferninseln
Geographische Lage 18° 19′ N, 64° 57′ WKoordinaten: 18° 19′ N, 64° 57′ W
Water Island (Amerikanische Jungferninseln) (Amerikanische Jungferninseln)
Water Island (Amerikanische Jungferninseln)
Fläche 1,989 km2dep1
Einwohner 182 (2010[1])

Honeymoon beach

Water Island, U.S. Virgin Islands (Dänisch: Vand ø) ist eine kleine bewohnte Insel südlich der Insel Saint Thomas vor Charlotte Amalie. Nordöstlich befindet sich die Insel Hassel. Water Island gehört politisch zu den Amerikanischen Jungferninseln. Die Landfläche beträgt 1,989 km2.

Die erste bekannte menschliche Besiedlung fand durch die Taíno im 15. Jahrhundert statt. Der Name der Vulkaninsel stammt daher, weil es reiche Süßwasserquellen gibt (in der Inselgruppe sonst selten). Dänemark hat die Insel spätestens 1769 in Besitz genommen. 1905 wurde sie an die det Østasiatiske Kompagni verkauft. 1917 wurde die Insel an die Vereinigten Staaten verkauft.

Der subdistrict of Water Island ist Teil des St. Thomas District. Der subdistrict of Water Island ist das Verwaltungsgebiet von Hassel und Water Island.

Hauptattraktion sind die Strände, das Fort Segarra aus dem Zweiten Weltkrieg und das Riff Supermarket Reef in Limestone Bay.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 2010 Census U.S. Virgin Islands, United States Census Bureau
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen:
Geschichte ab 1917
Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.