Waterman & Chamberlain

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Waterman & Chamberlain
Rechtsform
Gründung 1900
Auflösung 1900
Sitz Medford, Massachusetts, USA
Branche Automobile

Waterman & Chamberlain war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen hatte den Sitz in Medford in Massachusetts. Es stellte 1900 einige Automobile her, die als Waterman & Chamberlain vermarktet wurden.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Fahrzeuge hatten einen Ottomotor. Für den Motor ist die Bezeichnung Crest Duplex überliefert, was darauf hindeutet, dass ihn die Crest Manufacturing Company herstellte. Er war unter dem Sitz montiert. Die Kraftübertragung zur Hinterachse war eine besondere Konstruktion. Der Rest des Fahrzeugs entsprach vielen Konkurrenzmodellen. Der offene Aufbau bot Platz für zwei Personen.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1519 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1519 (englisch).
  2. Marián Šuman-Hreblay: Automobile Manufacturers Worldwide Registry. McFarland & Company, London 2000, ISBN 978-0-7864-0972-3, S. 300 (englisch).