Watscha (Nischni Nowgorod)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Siedlung städtischen Typs
Watscha
Вача
Föderationskreis Wolga
Oblast Nischni Nowgorod
Rajon Watschski
Erste Erwähnung 1588
Siedlung städtischen Typs seit 1938
Bevölkerung 5987 Einwohner
(Stand: 14. Okt. 2010)[1]
Höhe des Zentrums 180 m
Zeitzone UTC+3
Telefonvorwahl (+7) 83173
Postleitzahl 606150
Kfz-Kennzeichen 52, 152
OKATO 22 217 551
Geographische Lage
Koordinaten 55° 48′ N, 42° 46′ OKoordinaten: 55° 48′ 0″ N, 42° 46′ 20″ O
Watscha (Nischni Nowgorod) (Europäisches Russland)
Red pog.svg
Lage im Westteil Russlands
Watscha (Nischni Nowgorod) (Oblast Nischni Nowgorod)
Red pog.svg
Lage in der Oblast Nischni Nowgorod

Watscha (russisch Ва́ча) ist eine Siedlung städtischen Typs in der Oblast Nischni Nowgorod in Russland mit 5987 Einwohnern (Stand 14. Oktober 2010).[1]

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort liegt knapp 100 km Luftlinie südwestlich des Oblastverwaltungszentrums Nischni Nowgorod am Flüsschen Watschka, das über Malaja Kutra und Bolschaja Kutra Oka zufließt, das knapp 20 km nordwestlich die Grenze zur Oblast Wladimir markiert.

Watscha ist Verwaltungszentrum des Rajons Watschski sowie Sitz der Stadtgemeinde (gorodskoje posselenije) Rabotschi possjolok Watscha, zu der außerdem die Dörfer Popowka (2 km nordwestlich) und Popyschowo (3 km südwestlich) gehören.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort wurde erstmals 1588 erstmals urkundlich erwähnt. In Folge gehörte er zum Ujesd Murom des Gouvernements Wladimir.

Am 30. Juni 1929 wurde Watscha Verwaltungssitz eines neu geschaffenen, nach ihm benannten Rajons. 1938 erhielt der Ort den Status einer Siedlung städtischen Typs.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Einwohner
1897 1784
1939 3860
1959 6784
1970 7714
1979 7779
1989 7455
2002 6732
2010 5987

Anmerkung: Volkszählungsdaten

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einige Kilometer nordwestlich von Watscha verläuft die Regionalstraße 22K-0125 von Nischni Nowgorod über Pawlowo zur 22K-0079 unweit der Grenze zur Oblast Wladimir zwischen den Städten Nawaschino und Murom. Von der Straße in den Ort führt die kurze 22K-0034. In Pawlowo befindet sich etwa 25 km nordöstlich auch die nächstgelegene Bahnstation Metallist, Endpunkt einer Strecke von Nischni Nowgorod.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Itogi Vserossijskoj perepisi naselenija 2010 goda. Tom 1. Čislennostʹ i razmeščenie naselenija (Ergebnisse der allrussischen Volkszählung 2010. Band 1. Anzahl und Verteilung der Bevölkerung). Tabellen 5, S. 12–209; 11, S. 312–979 (Download von der Website des Föderalen Dienstes für staatliche Statistik der Russischen Föderation)