Watzdorf (Bad Blankenburg)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

50.69166666666711.237777777778243Koordinaten: 50° 41′ 30″ N, 11° 14′ 16″ O

Watzdorf
Höhe: 243 m ü. NN
Einwohner: 150 (31. Dez. 2011)[1]
Eingemeindung: 1950
Postleitzahl: 07422
Vorwahl: 036741
Watzdorf (Thüringen)
Watzdorf

Lage von Watzdorf in Thüringen

Watzdorf ist ein Ortsteil der Stadt Bad Blankenburg im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt in Thüringen. Der Ort hat ca. 150 Einwohner.

Bierdeckel der Watzdorfer Brauerei (DDR)

Geografie[Bearbeiten]

Watzdorf liegt im Rinnetal westlich zwischen Bad Blankenburg und Rottenbach. Beiderseitig des Tales bewaldete Anhöhen. Im Tal neben den Bächen Auegrünland und die Bundesstraße 88 nach Königsee führend sowie die Bahnstrecke von Saalfeld nach Erfurt über Rottenbach verlaufend.

Nachbarorte[Bearbeiten]

Nachbarorte sind südlich Böhlscheiben, westlich Leutnitz und Quittelsdorf und nördlich Großgölitz.

Geschichte[Bearbeiten]

1261 wurde Watzdorf urkundlich erstmals erwähnt.[2] Seit 1719 ist das Adelsgeschlecht Watzdorf bekannt, wird aber als Uradel benannt. Das im Ort befindliche ehemalige Rittergut/ Kammergut gehörte den Fürsten von Schwarzburg-Rudolstadt und war wohl einst der Adelssitz derer von Watzdorf.[3]

Wirtschaft[Bearbeiten]

Die Landwirtschaft, die Brauerei und die Waldwirtschaft bestimmten und bestimmen die Wirtschaft im Ort.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Offizielle Webseite von Bad Blankenburg
  2. Wolfgang Kahl: Ersterwähnung Thüringer Städte und Dörfer. Ein Handbuch. Verlag Rockstuhl, Bad Langensalza, 2010, ISBN 978-3-86777-202-0, S. 322
  3. Watzdorf auf der Webseite der Stadt Bad Blankenburg Abgerufen am 15. Juli 2011