Wayfarers Chapel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wayfarers Chapel

Die Wayfarers Chapel ist eine Kirche der Swedenborgianer in Rancho Palos Verdes, Kalifornien.

Die Kirche wurde von Lloyd Wright, dem Sohn von Frank Lloyd Wright, entworfen und zwischen 1949 und 1951 als Denkmal für Emanuel Swedenborg erbaut. Sie zeichnet sich durch eine betont moderne Architektur und ihre Lage oberhalb des Pazifischen Ozeans aus. Die Kirche ist durch geometrische Muster gestaltet, die für die Architektur von Wright typisch sind. Damit wird auch dem theosophischen Prinzip der Ordnung der Welt durch Gott Rechnung getragen. Dieser Ausrichtung entspricht auch die Integration der umgebenden Natur in den Bau.

In späteren Jahren wurden der Kirche ein Turm und ein Besucherzentrum hinzugefügt.

Die Kirche wurde am 11. Juli 2005 als Baudenkmal in das National Register of Historic Places der Vereinigten Staaten aufgenommen.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Wayfarers Chapel – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Eintrag im National Register Information System. National Park Service, abgerufen am 11. Juni 2016

Koordinaten: 33° 44′ 39″ N, 118° 22′ 40″ W