We Are One: A Global Film Festival

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Das Logo von
We Are One: A Global Film Festival

We Are One: A Global Film Festival ist ein virtuelles Filmfestival, das im April 2020 von Tribeca Enterprises und YouTube ins Leben gerufen wurde. Die erste Ausgabe fand vom 29. Mai bis 7. Juni 2020 statt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachdem das Tribeca Film Festival seine für April 2020 geplante 19. Ausgabe aufgrund der Coronavirus-Pandemie abgesagt hatte[1] und auch die meisten für das Frühjahr und den Sommer 2020 geplanten Filmfestivals weltweit abgesagt, verschoben oder ebenfalls nur virtuell durchgeführt wurden oder keine Idee hatten, wie sie agieren sollen[2], gaben Tribeca Enterprises und YouTube im April 2020 bekannt, im Folgemonat eine erste Ausgabe von „We Are One: A Global Film Festival“ auf die Beine stellen zu wollen.[3] Bei diesem sollen verschiedene Filme bei YouTube kostenlos zur Verfügung gestellt werden.[2] Neben dem Tribeca Film Festival gehören unter anderem die Filmfestspiele von Cannes, Venedig, Berlin und Karlovy Vary (Karlsbad) zu den Partnern, aber auch das New York Film Festival und das Sundance Film Festival, das Toronto International Film Festival, das Tokyo International Film Festival und das Sydney Film Festival.[4][2] Neben den gezeigten Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilmen, die von den teilnehmenden Filmfestivals präsentiert werden, sollen auch „Round Tables“ gestreamt werden.[3]

Das Tribeca Film Festival konnte zuvor selbst Erfahrungen mit einem virtuellen Filmfestival sammeln. Während des ursprünglichen Zeitfensters des Festivals wurde eine Auswahl von Filmen online zur Verfügung gestellt[5][6], am Ende wurden Filmpreise verliehen.[7]

Das Festival soll die Weltgesundheitsorganisation (WHO) unterstützen und dem eingerichteten COVID-19 Relief Fund zugutekommen.[3] Die Werbe- und Spendeeinnahmen sollen auch weiteren Organisationen, die gegen die Coronavirus-Pandemie kämpfen, zukommen, wie etwa der UNICEF, UNHCR, Save the Children und Ärzte ohne Grenzen,[8] und auch diversen lokalen Hilfsorganisationen.[9] Die Zuschauer werden während des Festivals zu Spenden aufgerufen.[3]

Ablauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das vollständige Programm wurde wenige Tage vor Beginn vorgestellt.[10] Insgesamt umfasst das Programm von We Are One: A Global Film Festival 100 Filme aus 35 Ländern[9], 34 Langspiel- und 71 Kurzfilme[8], außerdem vier Fernseh- und drei Webformate, 15 Virtual-Reality-Programme und 16 Gespräche mit bekannten Filmemachern.[11] Zu Letzteren gehören Gesprächsrunden mit Stars wie dem Schauspieler Jackie Chan,[12] mit Alain Delon und Zhang Ziyi sowie eine Masterclass mit Nadav Lapid. Dazu kommen die Paarungen Ang Lee und Hirokazu Koreeda, Claire Denis und Olivier Assayas, Francis Ford Coppola und Steven Soderbergh sowie Alejandro González Iñárritu und Marina Abramović.[11]

Unter den vorgestellten Filmen finden sich 13 Weltpremieren, 31 Online-Premieren und fünf internationale Online-Premieren. Zu den Weltpremieren gehört unter anderem der Dokumentarfilm Iron Hammer der Schauspielerin und Regisseurin Joan Chen über den chinesischen Volleyballstar Jenny Lang Ping,[11], der israelische Neo-Noir-Thriller Losing Alice (auch Leabed et Alice), ein Serienpilotfilm von Sigal Avin[13] und der Kurzfilm The Yalta Conference Online, den der japanische Regisseur Koji Fukada exklusiv für das Festival gedreht hat.[14]

Das erste Ausgabe des We Are One: A Global Film Festivals fand vom 29. Mai bis 7. Juni 2020 statt.[15] Indem jeder Film einen festen Programmplatz hat, versuchen die Organisatoren, ein wenig Festivalflair aufkommen zu lassen und auch dem Konsumverhalten auf den großen Streamingportalen entgegenzuwirken.[14] Die Filme hatten feste Anfangszeiten, die man mit der YouTube-Premierenfunktion vormerken konnte,[13] blieben aber bis zum Ende des Festivals und ein paar Tage darüber hinaus auf YouTube verfügbar.[8]

Teilnehmende Filmfestivals[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Projekt konnte folgende internationale Filmfestivals als Partner gewinnen:

Initiator

Filmfestivals in Europa

Internationale Filmfestspiele von Cannes
Internationale Film­fest­spiele von Venedig

Filmfestivals in Nordamerika

New York Film Festival
  • New York Film Festival, USA: Es wurde 1963 von den Filmwissenschaftlern Richard Roud und Amos Vogel gegründet und ist neben dem 1957 gegründeten San Francisco International Film Festival das älteste und renommierteste internationale Filmfestival der Vereinigten Staaten. Die Filme werden von der im New Yorker Lincoln Center beheimateten Film Society of Lincoln Center ausgewählt.
  • Sundance Film Festival, USA: Das jährlich im Januar in Park City und Salt Lake City, Utah, stattfindende Filmfestival gilt als wichtige Plattform für unabhängige amerikanische und internationale Produktionen.
  • Toronto International Film Festival, Kanada: Es findet seit 1976 im kanadischen Toronto statt und wird jährlich Anfang/Mitte September veranstaltet.
  • Guadalajara International Film Festival, Mexiko

Filmfestivals in Asien und Ozeanien

Weitere Filmfestivals

Programm[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spielfilme und Dokumentationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Film Regie Land Jahr Darsteller (Auswahl) kuratiert von
45 Days in Harvar César Aréchiga Mexiko 2020 Festival Internacional de Cine en Guadalajara
Adele hat noch nicht zu Abend gegessen Oldřich Lipský Tschechoslowakei 1977 Michal Dočolomanský, Rudolf Hrušínský, Miloš Kopecký Internationales Filmfestival Karlovy Vary
Ar condicionado
(Air Conditioner)
Fradique Angola 2020 José Kiteculo, Filomena Manuel, David Caracol International Film Festival Rotterdam
Willkommen in Amerika
(Amreeka)
Cherien Dabis Kanada, Kuwait, USA 2009 Nisreen Faour, Melkar Muallem, Hiam Abbass, Alia Shawkat We Are One
Beautiful Things Giorgio Ferrero Italien 2017 Van Quattro, Danilo Tribunal, Andrea Pavoni Belli, Vitto Mirizz Internationale Filmfestspiele von Venedig
Beyond The Mountain David R. Romay Mexiko 2018 Benny Emmanuel, Gustavo Sánchez Parra, Reneé Sabina, Enrique Arreola Festival Internacional de Cine en Guadalajara
Die Brücken von Sarajevo Aida Begic, Leonardo Di Costanzo, Jean-Luc Godard, Kamen Kalev, Isild Le Besco, Sergei Loznitsa, Vincenzo Marra, Ursula Meier, Vladimir Perisic, Cristi Puiu, Marc Recha, Angela Schanelec, Teresa Villaverde Bosnien und Herzegowina, Frankreich, Deutschland, Italien, Portugal, Schweiz 2014 Bogdan Ninkovic, Fedja Stamenkovic, Andrej Ivancic, Nikola Brkovic Sarajevo Film Festival
A City Called Macau
(Mā gé shì zuò chéng)
Li Shaohong China 2018 Bai Baihe, Huang Jue, Wu Gang, Carina Lau, Eric Tsang International Film Festival & Awards Macao
Crazy World
(Ani Mulalu)
Nabwana Igg Uganda 2019 Kirabo Beatrice, Bruce U, Bisaso Dauda, Choppa Li Toronto International Film Festival
Dantza Telmo Esnal Spanien 2018 Gari Otamendi, Amaia Irigoyen, Ainara Ranera Festival Internacional de Cine de San Sebastián
Eeb Allay Ooo! Prateek Vats Indien 2019 Shardul Bhardwaj, Shashi Bhushan, Mahender Nath Mumbai Film Festival
The Epic of Everest John Noel Vereinigtes Königreich 1924 Andrew Irvine, George Mallory London Film Festival
Grab Billy Luther USA 2011 Sundance Institute
Ice Cream and the Sound of Raindrops
(Aisu to Amaoto)
Daigo Matsui Japan 2017 Kokoro Morita, Reiko Tanaka, Taketo Tanaka, Yuzu Aoki Tokyo International Film Festival
The Iron Hammer Joan Chen China, USA 2020 Lang Ping We Are One
Hochzeit wider Willen
(Late Marriage)
Dover Kosashvili Israel, Frankreich 2001 Lior Ashkenazi, Ronit Elkabetz, Moni Moshonov, Lili Kosashvili, Aya Steinovitz Jerusalem Film Festival
Los Pasos Dobles Isaki Lacuesta Spanien, Schweiz 2011 Bokar Dembele, Miquel Barceló, Alou Cissé, Hamadoun Kassogue Festival Internacional de Cine de San Sebastián
Love Chapter 2 Sharon Eyal Frankreich, Israel Gon Biran, Rebecca Hytting, Mariko Kakizaki, Keren Lurie Perdes Jerusalem Film Festival
Mary is Happy, Mary is Happy Nawapol Thamrongrattanarit Thailand 2013 Patcha Poonpiriya, Chonnikan Netjui Internationale Filmfestspiele von Venedig
Mugaritz B.S.O. Juantxo Sardón, Felipe Ugarte Spanien 2011 Andoni Luis Aduriz, Felipe Ugarte, Juan Hernández Festival Internacional de Cine de San Sebastián
Mystery Road Ivan Sen Australien 2013 Aaron Pedersen, Hugo Weaving, Jack Thompson, Ryan Kwanten, Tony Barry Sydney Film Festival
Nasir Arun Karthick Indien, Niederlande 2019 Koumarane Valavane, Sudha Ranganathan, Yasmin Rahman, Sabari Mumbai Film Festival
Ricky Powell: The Individualist Josh Swade USA 2020 Ricky Powell, Natasha Lyonne, Debi Mazar, Mike D, Laurence Fishburne, Chuck D, LL Cool J Tribeca Film Festival
Rudeboy: The Story of Trojan Records Nicolas Jack Davies Jamaika, Vereinigtes Königreich 2018 Lee Perry, Toots Hibbert, Pauline Black, Derrick Morgan London Film Festival
SEE Factory Sarajevo mon amour Dusan Kasalica, Neven Samardzic, Masa Sarovic, Urska Djukic, Eleonora Veninova, Sharon Engelhart, Teodora Ana Mihai, Gabriel Tzafka, Carolina Markowicz, Yona Rozenkier Bosnien und Herzegowina, Frankreich, Mazedonien, Montenegro, Serbien, Slowenien 2019 Mirjana Karanovic, Seka Sablic, Mediha Muslilovic, Marija Pikic Sarajevo Film Festival
Das Grabmal einer großen Liebe
(Shiraz: A Romance of India)
Franz Osten Deutschland, Indien, Vereinigtes Königreich 1928 Himansu Rai, Enakshi Rama Rau, Charu Roy, Seeta Devi London Film Festival
Sisterhood Tracy Choi Macau 2016 Gigi Leung, Fish Liew, Jennifer Yu, Lee Lee Jen International Film Festival & Awards Macao
Bildnis einer Trinkerin
(Ticket of No Return)
Ulrike Ottinger Deutschland 1979 Nina Hagen, Tabea Blumenschein, Magdalena Montezuma, Eddie Constantine Berlinale
Tremble All You Want
(Katte ni Furuetero)
Akiko Ooku Japan 2017 Mayu Matsuoka, Daichi Watanabe, Anna Ishibashi, Takumi Kitamura Tokyo International Film Festival
Volubilis Faouzi Bensaïdi Frankreich, Marokko, Katar 2017 Mouhcine Malzi, Nadia Kounda, Abdelhadi Talbi, Nezha Rahil Marrakech International Film Festival
Wake Up: Stories From the Frontlines of Suicide Prevention Nate Townsend USA 2020 Dr. Craig Bryan, Dese’rae Stage, Michael Zibilich, Gayle Zibilich, Rep. Steve Eliason, Dr. Morissa Henn We Are One
Wrath of Silence
(Bào liè wúshēng)
Xin Yukun China 2017 Wu Jiang, Yang Song, Wenkang Yuan, Zhuo Tan International Film Festival & Awards Macao

Kurzfilme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Film Regie Land Jahr kuratiert von
Anna Dekel Berenson Ukraine, Vereinigtes Königreich 2019 Internationale Filmfestspiele von Cannes
Butterflies
(Parparim)
Yona Rozenkier Israel 2019 Internationale Filmfestspiele von Cannes
Awake Atul Mongia Indien 2018 Mumbai Film Festival
The Brat
(Natkhat)
Shaan Vyas Indien 2020 Mumbai Film Festival
Circus Person Britt Lower USA 2020 Tribeca Film Festival
Cru – Raw David Oesch Schweiz 2020 Tribeca Film Festival
Dirty Laundry Maxim Bessmertny Macau 2012 International Film Festival & Awards Macao
Egg Michael J. Goldberg USA 2020 Tribeca Film Festival
Electric Swan Konstantina Kotzamani Argentinien, Frankreich, Griechenland 2019 Internationale Filmfestspiele von Venedig
Die Entfernung zwischen dem Himmel und uns
(The Distance Between The Sky And Us)
Vasilis Kekatos Griechenland 2019 Internationale Filmfestspiele von Cannes
Fainting Spells Sky Hopinka USA 2019 Sundance Film Festival
INABE Kôji Fukada Japan 2013 Tokyo International Film Festival
Jefferson no Higashi Kôji Fukada Japan 2018 Tokyo International Film Festival
The Jump
(Le Grand Saut)
Vanessa Dumont, Nicolas Davenel Frankreich 2019 Internationale Filmfestspiele von Cannes
Kmêdeus Nuno Miranda Kap Verde 2020 International Film Festival Rotterdam
The Light Side Ryan Ebner USA 2020 Tribeca Film Festival
Lonely Encounter
(冬寂)
Jenny Wan Hongkong, Macau 2019 International Film Festival & Awards Macao
Masterpiece Runyararo Mapfumo Vereinigtes Königreich 2017 London Film Festival
Monster God
(Monstruo Dios)
Agustina San Martin Argentinien 2019 Internationale Filmfestspiele von Cannes
Motorcycle Drive By David Wexler USA 2020 Tribeca Film Festival
Mud
(Hashtł'ishnii)
Shaandiin Tome USA 2017 Sundance Film Festival
My Father's Tools Heather Condo Kanada 2017 Sundance Film Festival
The Nap
(La Siesta)
Federico Luis Tachella Argentinien 2019 Internationale Filmfestspiele von Cannes
No More Wings Abraham Adeyemi Vereinigtes Königreich 2020 Tribeca Film Festival
No One Left Behind Guillermo Arriaga Mexiko 2019 Internationale Filmfestspiele von Venedig
Nutag-Homeland Alisi Telengut Kanada 2017 Sundance Film Festival
Over Jörn Threlfall Vereinigtes Königreich 2015 London Film Festival
Stories of Destroyed Cities: Şhengal
(Çîroka Bajarên Wêranbûyî: Şingal)
Şêro Hindê USA 2016 International Film Festival Rotterdam
Tapi! Jim Chuchu Kenia 2020 International Film Festival Rotterdam
The Tear's Thing
(Le Coup des larmes)
Clémence Poésy Frankreich 2019 Internationale Filmfestspiele von Venedig
Throat Singing in Kangirsuk
(Katatjatuuk Kangirsumi)
Eva Kaukai und Manon Chamberland Kanada 2019 Sundance Film Festival
TOTO Marco Baldonado Kanada 2020 Tribeca Film Festival
The Van Erenik Beqiri Albanien 2019 Internationale Filmfestspiele von Cannes
Vertical Shapes in a Horizontal Landscape Mark Jenkin Vereinigtes Königreich 2018 London Film Festival
When I Write It Nico Opper und Shannon St. Aubin USA 2020 Tribeca Film Festival
White Echo Chloë Sevigny USA 2019 Internationale Filmfestspiele von Cannes
Who Talks
(Ingen Lyssnar)
Elin Övergaard Schweden 2019 Internationale Filmfestspiele von Cannes

Animierte Kurzfilme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Film Regie Land Jahr kuratiert von
32-RBIT Victor Orozco Ramírez Mexiko, Deutschland 2018 Guadalajara International Film Festival
And Then The Bear
(L'Heure de L'Ours)
Agnès Patron Frankreich 2019 Internationale Filmfestspiele von Cannes
The Battle of San Romano
(La Bataille de San Romano)
Georges Schwizgebel Schweiz 2017 Festival d’Animation Annecy
Bilby Liron Topaz, Pierre Perifel und JP Sans USA 2018 Festival d’Animation Annecy
Bird Karma William Salazar USA 2018 Festival d’Animation Annecy
Black Barbie Comfort Arthur Ghana 2016 Festival d’Animation Annecy
Bonifacio in Summertime
(L'Eté de Boniface)
Pierre-Luc Granjon und Antoine Lanciaux Kanada, Frankreich 2011 Festival d’Animation Annecy
The Cats
(Los Gatos)
Alejandro Ríos Mexiko 2014 Guadalajara International Film Festival
Cerulia Sofía Carrillo Mexiko 2017 Guadalajara International Film Festival
Dew Line Joanna Priestley USA 2005 Festival d’Animation Annecy
Genius Party: Happy Machine
(Yumemiru Kikai)
Masaaki Yuasa Japan 2007 Tokyo International Film Festival
Leon in Wintertime
(L'Hiver de Léon)
Pierre-Luc Granjon und Pascal Le Nôtre Kanada, Frankreich 2007 Festival d’Animation Annecy
Marooned Andrew Erekson USA 2019 Festival d’Animation Annecy
Molly in Springtime
(Le Printemps de Mélie)
Pierre-Luc Granjon Kanada, Frankreich 2009 Festival d’Animation Annecy
The One-Minute Memoir Joan C. Gratz USA 2020 Festival d’Animation Annecy
Poppety in the Fall
(L'Automne de Pougne)
Pierre-Luc Granjon und Antoine Lanciaux Kanada, Frankreich 2012 Festival d’Animation Annecy
The Procession
(Le cortège)
Pascal Blanchet und Rodolphe Saint-Gelais Kanada 2019 Festival d’Animation Annecy

Filme und Kurzfilme „YouTube Creators“[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Film Regie Land Jahr kuratiert von
Jaws – Assembling a Top-Tier Team (feat. TierZoo) Michael Tucker, Tricia Aurand, Brian Bitner, Alex Calleros und Vince Major USA 2020 We Are One
Sébastien Tellier on Paris’ Rooftop – A Take Away Show Élie Girard Frankreich 2020 We Are One
The Stories That Prepared Us Jack Nugent und Andrew Fernandez USA 2020 We Are One
Postcards from Sarajevo Film Festival Friends Bosnien und Herzegowina 2020 Sarajevo Film Festival

Alle Beiträge nach Filmfestival[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Tribeca Film Festival steuert bei:

  • Ricky Powell: The Individualist von Josh Swade (2020)
  • Circus Person von Britt Lower (Kurzfilm, 2020)
  • Cru – Raw von David Oesch (Kurzfilm, 2020)
  • Egg von Michael J. Goldberg (Kurzfilm, 2020)
  • The Light Side von Ryan Ebner (Kurzfilm, 2020)
  • Motorcycle Drive By von David Wexler (Kurzfilm, 2020)
  • No More Wings von Abraham Adeyemi (Kurzfilm, 2020)
  • TOTO von Marco Baldonado (Kurzfilm, 2020)
  • When I Write It von Nico Opper und Shannon St. Aubin (Kurzfilm, 2020)
  • Tribeca Talks: Alejandro González Iñárritu und Marina Abramović (2017)
  • Tribeca Talks: Francis Ford Coppola und Steven Soderbergh (2019)

Die Internationalen Filmfestspiele von Cannes steuern bei:

  • And Then The Bear (L'Heure de L'Ours) von Agnès Patron (Kurzfilm, 2019)
  • Anna von Dekel Berenson (Kurzfilm, 2019)
  • Butterflies (Parparim) von Yona Rozenkier (Kurzfilm, 2019)
  • Die Entfernung zwischen dem Himmel und uns (The Distance Between The Sky And Us) von Vasilis Kekatos (Kurzfilm, 2019)
  • The Jump (Le Grand Saut) von Vanessa Dumont und Nicolas Davenel (Kurzfilm, 2019)
  • Monster God (Monstruo Dios) von Agustina San Martin (Kurzfilm, 2019)
  • The Nap (La Siesta) von Federico Luis Tachella (Kurzfilm, 2019)
  • The Van von Erenik Beqiri (Kurzfilm, 2019)
  • White Echo von Chloë Sevigny (Kurzfilm, 2019)
  • Who Talks (Ingen Lyssnar) von Elin Övergaard (Kurzfilm, 2019)
  • Talk: Rendez-vous with Alain Delon France (2019)
  • Talk: Rendez-vous with Zhang Ziyi France (2019)

Die Internationalen Filmfestspiele von Venedig steuern bei:

  • Beautiful Things von Giorgio Ferrero (2018)
  • Mary is Happy, Mary is Happy von Nawapol Thamrongrattanarit (2013)
  • Electric Swan von Konstantina Kotzamani (Kurzfilm, 2019)
  • No One Left Behind von Guillermo Arriaga (Kurzfilm, 2019)
  • The Tear's Thing (Le Coup des larmes) von Clémence Poésy (Kurzfilm, 2019)

Die Internationalen Filmfestspiele Berlin steuert bei:

Das Locarno Film Festival steuert bei:

  • Locarno 2019 Excellence Award Conversation Special Presentation (2019)
  • Locarno 2019 Pardo d'onore für John Waters (2019)

Das Internationale Filmfestival Karlovy Vary steuert bei:

  • Adele hat noch nicht zu Abend gegessen (Adéla ještě nevečeřela) von Oldřich Lipský (1977)
  • Na plovarne von Jan Hojtas (1999-heute)
  • Future Frames beim KVIFF aus Österreich, Tschechien, Deutschland, Polen und der Slowakei von Onřej Hudeček, Patrick Vollrath, Klara Kochańska und Michal Ďuriš (2015–2017)[16]

Das San Sebastian International Film Festival steuert bei:

  • Dantza von Telmo Esnal (2018)
  • Mugaritz Bso von Juantxo Sardón und Felipe Ugarte (2011)
  • Los Pasos Dobles von Isaki Lacuesta (2011)

Das International Film Festival Rotterdam steuert bei:

  • Air Conditioner (Ar Condicionado) von Fradique / Geraçao (2020)
  • Kmêdeus von Nuno Miranda (Kurzfilm, 2020)
  • Stories of Destroyed Cities: Şhengal (Çîroka Bajarên Wêranbûyî: Şingal) von Şêro Hindê (Kurzfilm, 2016)
  • Tapi! Kenya von Jim Chuchu (Kurzfilm, 2020)
  • Talk: IFFR Freedom Lecture: Rojava Film Commune (2020)

Das London Film Festival steuert bei:

  • Rudeboy: The Story of Trojan Records von Nicolas Jack Davies (2019)
  • Shiraz: A Romance of India von F. Osten (1928, restaurierte Fassung)
  • The Epic of Everest von J.B.L. Noel (1924, restaurierte Fassung)
  • Over von Jörn Threlfall (Kurzfilm, 2015)
  • Masterpiece von Runyararo Mapfumo (Kurzfilm, 2017)
  • Vertical Shapes in a Horizontal Landscape von Mark Jenkin (Kurzfilm, 2018)[17]

Das Sarajevo Film Festival steuert bei:

  • Die Brücken von Sarajevo (Les Ponts de Sarajevo) von Aida Begic, Leonardo Di Costanzo, Jean-Luc Godard, Kamen Kalev, Isild Le Besco, Sergei Loznitsa, Vincenzo Marra, Ursula Meier, Vladimir Perisic, Cristi Puiu, Marc Recha, Angela Schanelec und Teresa Villaverde (2014)
  • SEE Factory Sarajevo mon amour von Dusan Kasalica, Neven Samardzic, Masa Sarovic, Urska Djukic, Eleonora Veninova, Sharon Engelhart, Teodora Ana Mihai, Gabriel Tzafka, Carolina Markowicz und Yona Rozenkier (2019)
  • Postcards from Sarajevo Film Festival Friends (2020)
  • Route-3 von Thanasis Neofotistos (Kurzfilm, 2019)

Das Annecy International Animation Film Festival steuert bei:

  • The Battle of San Romano (La Bataille de San Romano) von Georges Schwizgebel (Animationskurzfilm, 2017)
  • Bilby von Liron Topaz, Pierre Perifel, JP Sans (Animationskurzfilm, 2018)
  • Bird Karma von William Salazar (Animationskurzfilm, 2018)
  • Black Barbie von Comfort Arthur (Animationskurzfilm, 2016)
  • Bonifacio in Summertime (L'Eté de Boniface) von Pierre-Luc Granjon und Antoine Lanciaux (Animationskurzfilm, 2011)
  • Dew Line von Joanna Priestley (Animationskurzfilm, 2005)
  • Leon in Wintertime (L'Hiver de Léon) von Pierre-Luc Granjon und Pascal Le Nôtre (Animationskurzfilm, 2007)
  • Marooned von Andrew Erekson (Animationskurzfilm, 2019)
  • Molly in Springtime (Le Printemps de Mélie) von Pierre-Luc Granjon (Animationskurzfilm, 2009)
  • The One-Minute Memoir von Joan C. Gratz (Animationskurzfilm, 2020)
  • Poppety in the Fall (L'Automne de Pougne) von Pierre-Luc Granjon und Antoine Lanciaux (Animationskurzfilm, 2012)
  • The Procession (Le cortège) von Pascal Blanchet und Rodolphe Saint-Gelais (Animationskurzfilm, 2019)
  • Shannon Amen von Chris Dainty (2019)

Das New York Film Festival steuert bei:

  • 24 Frames Per Century von Athina Rachel Tsangari (Kurzfilm, 2013)
  • Atlantiques von Mati Diop (Kurzfilm, 2009)
  • Dramatic Relationships von Dustin Guy Defa (Kurzfilm, 2016)
  • Forever's Gonna Start Tonight von Eliza Hittman (Kurzfilm, 2011)
  • A Hand in Two Ways (Fisted) von Dani und Sheilah ReStack (Kurzfilm, 2017)
  • Indefinite Pitch von James N. Kienitz Wilkins (Kurzfilm, 2016)
  • Live to Live (Vivir para Vivir) von Laida Lertxundi (Kurzfilm, 2015)
  • Mad Ladders von Michael Robinson (Kurzfilm, 2015)
  • Occidente von Ana Vaz (Kurzfilm, 2014)
  • Parsi Argentina von Eduardo Williams und Mariano Blatt (Kurzfilm, 2019)
  • Pelourinho, They Don't Really Care About Us von Akosua Adoma Owusu (Kurzfilm, 2019)
  • Rosalinda von Matías Piñeiro (mittellanger Film, 2010)
  • Service of the Goods von Jean-Paul Kelly (Kurzfilm, 2013)
  • Untitled (Letter to Serra) von Lisandro Alonso (Kurzfilm, 2011)
  • Violettina von Alice Rohrwacher (Kurzfilm, 2016)[18]

Das Sundance Film Festival steuert bei:

  • Grab von Billy Luther (2011)
  • Fainting Spells von Sky Hopinka (Kurzfilm, 2019)
  • Mud (Hashtł'ishnii) von Shaandiin Tome (Kurzfilm, 2017)
  • My Father's Tools von Heather Condo (Kurzfilm, 2017)
  • Nutag-Homeland von Alisi Telengut (Kurzfilm, 2017)
  • Throat Singing in Kangirsuk (Katatjatuuk Kangirsumi) von Eva Kaukai und Manon Chamberland (Kurzfilm, 2019)
  • Cinema Cafe mit Jackie Chan (2019)
  • Cinema Cafe mit Tessa Thompson und Jane Campion (2019)

Das Toronto International Film Festival steuert bei:

Das Guadalajara International Film Festival steuert bei:

  • 45 Days in Harvar (45 Days in Jarbar) von César Aréchiga (2019)
  • Beyond The Mountain von David R. Romay (2018)
  • 32-RBIT von Victor Orozco Ramírez (Kurzfilm, 2018)
  • The Cats (Los Gatos) von Alejandro Ríos (Kurzfilm, 2014)
  • Cerulia von Sofía Carrillo (Kurzfilm, 2017)
  • Talk: Diego Luna, The Life After (2020)

Das Tokyo International Film Festival steuert bei:

  • Tremble All You Want (katte ni furuete ro) von Akiko Ohku (2017)
  • Ice Cream and the Sound of Raindrops (Aisu to Amaoto) von Daigo Matsui (2017)
  • Yumemiru Kikai von Masaaki Yuasa (Kurzfilm, 2007)
  • INABE von Kôji Fukada (Kurzfilm, 2013)
  • Jefferson no Higashi von Kôji Fukada (Kurzfilm, 2018)

Das Sydney Film Festival steuert bei:

  • Mystery Road von Ivan Sen (2013)
  • Mabo Australia von Rachel Perkins (Fernsehen, 2012)

Das Mumbai Film Festival steuert bei:

  • Eeb Allay Ooo von Prateek Vats (2019)
  • Nasir von Arun Karthick (2020)
  • Awake von Atul Mongia (Kurzfilm, 2018)
  • The Brat (Natkhat) von Shaan Vyas (Kurzfilm, 2020)

International Film Festival & Awards Macao steuert bei:

  • A City Called Macau (Ma Ge Shi Zho Cheng) von Li Shaohong (2019)
  • Sisterhood (骨妹) von Tracy Choi (2016)
  • Wrath of Silence (Bao Lie Wu Sheng) von Yukun Xin (2017)
  • Dirty Laundry von Maxim Bessmertny (Kurzfilm, 2012)
  • Lonely Encounter (冬寂) von Jenny Wan (Kurzfilm, 2019)

Das Marrakech International Film Festival steuert bei:

Das Jerusalem Film Festival steuert bei:

  • Hochzeit wider Willen (תרחואמ הנותח) von Dover Kosashvili (2001)
  • Losing Alice (Leabed Et Alice) von Sigal Avin (Fernsehen, 2020)
  • Masterclass mit Nadav Lapid (2020)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Marc Malkin: Tribeca Film Festival Postponed Due to Coronavirus. In: Variety, 12. März 2020.
  2. a b c Lennart Gotta: Filmfest im Stream: „We Are One“: YouTube kündigt globales Online-Filmfestival an. In: cinema.de. Abgerufen am 1. Mai 2020.
  3. a b c d Virtual cinema festival to screen films from Cannes, Venice. In: france24.com, 27. April 2020.
  4. Jules R. Simion: Tribeca and YouTube Present 'We Are One' Online Film Festival. In: The Cine Journal, 29. April 2020.
  5. Hilary Lewis und Trilby Beresford: Tribeca Film Festival to Debut Online Programming as Films Are Judged Remotely. In: The Hollywood Reporter, 3. April 2020.
  6. Vassilis Economou: The 19th Tribeca Film Festival is postponed. In: cineuropa.org, 14. April 2020.
  7. Amanda N'Duka: Tribeca Film Festival: Netflix’s 'The Half of It', 'The Hater', 'Socks On Fire' Among Award Winners For Postponed 2020 Edition. In: deadline.com, 29. April 2020.
  8. a b c Christian Neffe: Auf diese Filme des Online-Festivals freuen wir uns. In: kino-zeit.de, 27. Mai 2020.
  9. a b Barbara Schuster: Berlinale gibt Programm für We Are One bekannt. In: Blickpunkt:Film, 27. Mai 2020.
  10. Kaleem Aftab: We Are One: A Global Film Festival announces its line-up. In: cineuropa.org, 27. Mai 2020.
  11. a b c „We Are One“-Festival startet. In: Filmdienst, 28. Mai 2020.
  12. Virtuelles Filmfestival «We Are One» startet. In: Neue Zürcher Zeitung, 29. Mai 2020.
  13. a b Filmfestival „We Are One“: Online vereint. In: Süddeutsche Zeitung, 29. Mai 2020.
  14. a b https://www.tagesspiegel.de/kultur/kino-in-der-coronakrise-das-onlinefestival-we-are-one-will-das-kinopublikum-erreichen/25862620.html
  15. Chloe Melas: Tribeca and YouTube announce 'We Are One' online film festival. In: cnn.com, 27. April 2020.
  16. https://www.looper.com/212273/we-are-one-a-global-film-festival-unveils-lineup-for-youtube-streamed-event/
  17. https://www.bfi.org.uk/news-opinion/news-bfi/announcements/line-we-are-one-global-film-festival
  18. https://www.filmlinc.org/nyff2020/daily/new-york-film-festival-announces-selections-for-we-are-one-a-global-film-festival/