WebHooks

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Mit WebHooks (zusammengesetzt aus „Web“ und „Hook“) wird ein nicht-standardisiertes Verfahren zur Kommunikation von Servern bezeichnet, das im Rahmen des verteilten Rechnens oder der Nachrichtenorientierten Middleware stattfindet. WebHooks ermöglichen es, einer Server-Software mitzuteilen, dass ein bestimmtes Ereignis eingetreten ist und eine Reaktion auf das Ereignis auszulösen. WebHooks finden als einfaches Callback-Verfahren Verwendung zur Daten-Synchronisation, externen Berechnung und zur Daten-Validierung. Technisch wird dazu eine HTTP-POST-Message an eine dafür vorbereitete URL gesendet, welche die angeforderten Daten zurückliefert.[1] Im Gegensatz zu SOAP wird keine zusätzliche Transportschicht verwendet, im Unterschied zum Atom Syndication Format sind WebHooks nicht auf das XML-Format festgelegt. WebHooks werden vor allem als einfach implementierbare Lösung gesehen, um exzessives Polling zu vermeiden.

Anwendungsbeispiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Event-Notification (Benachrichtigung): Mitteilung, dass ein bestimmtes Event eingetreten ist
  • Pipes: Weiterleitung von Daten. Beispielsweise erhält ein Nutzer eine E-Mail-Benachrichtigung, wenn ein Foto zu einem bestimmten Thema hochgeladen wird.
  • Plugins: Schnittstelle zur Kommunikation einer Webseite mit Plugins oder Apps.

Anwender[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

WebHooks werden unter anderem verwendet von[1]

Spezifikationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Derzeit existiert kein Standard zur Implementierung. Es werden Möglichkeiten einer Spezifikation auf Basis von REST-Mustern diskutiert.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Web Hooks Wiki (Memento vom 13. April 2012 im Internet Archive)
  2. GitHub Developer Webhooks API. Abgerufen im 8. Januar 2018.
  3. WordPress WebHooks. Abgerufen im 8. Januar 2018.
  4. Telegram BotAPI WebHooks. Abgerufen im 8. Januar 2018.
  5. IFTTT Webhook. Abgerufen im 8. Januar 2018.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]