Webster University Vienna

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Webster Vienna Private University
Logo
Gründung 1981
Trägerschaft privat
Ort Wien, Österreich
Direktor Johannes Pollak interimistisch[1]
Studenten 533
Website www.webster.ac.at

Die Webster University Vienna ist der einzige österreichische Campus der amerikanischen Privatuniversität deren Hauptsitz sich in St. Louis, Missouri, USA befindet.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Webster University wurde 1915 in St. Louis, Missouri, USA, von den Loretto-Schwestern als Hochschule für Frauen gegründet. Der Wiener Campus wurde 1981 auf Einladung des damaligen Wiener Bürgermeisters Leopold Gratz, als erste und einzige Niederlassung einer amerikanischen Universität in Österreich, gegründet.

Die anfänglichen Räumlichkeiten am Wiener Schubertring wurden schon bald zu eng und eine Übersiedlung in ein eigenes Haus in der Marokkanergasse im 3. Bezirk wurde notwendig. 1985 erhielt die Webster Vienna Private University ihre Akkreditierung und war somit erster Anbieter eines MBAs in Österreich. Von 1988 bis 1999 leitete Elisabeth Chopin, als erste Frau in der Funktion einer Rektorin in Österreich, die Universität.

Aufgrund der steigenden Studentenzahl erfolgte 1996 der Umzug in den Standort Donaustadt nahe der UNO-City. Im selben Jahr verlieh die Webster University das Ehrendoktorat an Kardinal König sowie den Zeitzeugen und Holocaustüberlebenden Simon Wiesenthal. Ein weiterer Ehrentitel wurde 2007 an den Sozialpsychologen Philip Zimbardo (Stanford University in Kalifornien) verliehen.

2001 erhielt die Webster Vienna Private University als erste und einzige US-amerikanische Universität die Akkreditierung als österreichische Privatuniversität. Im Herbst 2014 übersiedelte sie in das neoklassizistischen Palais Wenkheim nahe dem Schwedenplatz. Im Jahr 2015 feierte die Webster University weltweit ihr 100-jähriges Bestehen.

Am 15. Oktober 2015 übernahm Bernd Marin die Leitung der Privatuniversität und folgte damit Arthur Hirsh nach, der sie 15 Jahre lang leitete.[2] Aufgrund unterschiedlicher Auffassungen über die Zukunft des Wiener Standortes beendete Marin seine Tätigkeit mit Ende Juni 2016. Interimistisch übernahm Johannes Pollak die Leitung.[1]

Studienprogramme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Webster Vienna Private University bietet im ersten Studienabschnitt Bachelor Abschlüsse in folgenden Bereichen an: International Relations (BA), Media Communications (BA), Psychology (BA), Business & Management (BS & BA). Bachelorstudenten (Undergraduate Students) haben zusätzlich die Möglichkeit, ein Nebenfach in Computer Science, Economics, German, History, Political Science, Studio Art sowie Web Design zu belegen. Im Aufbaustudium (Graduate) bietet die Webster University in Wien folgende Masterstudiengänge an: International Relations (MA), Marketing (MA), Finance (MSc) und Counseling Psychology (MA). Neben dem General MBA werden zusätzlich auch MBA-Abschlüsse mit Schwerpunkten in den Bereichen Finance, International Relations und Marketing angeboten. In den Bereichen Web Design, Digital Media Design und Production werden auch Zertifikats-Lehrgänge für gezielte Weiterbildungen und Gast-Studenten angeboten. Alle Vorlesungen werden in Englisch gehalten.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Der Standard: Bernd Marin nicht mehr Leiter der Webster University, 13. Juli 2016
  2. Der Standard: Bernd Marin wird Präsident der Webster University, 29. September 2015, abgerufen am 29. September 2015.

Koordinaten: 48° 12′ 51″ N, 16° 22′ 58″ O