Wederath

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Koordinaten: 49° 51′ 58″ N, 7° 9′ 51″ O

Wederath
Verbandsfreie Gemeinde Morbach
Wappen der ehemaligen Gemeinde Wederath
Höhe: 473 (465–508) m
Einwohner: 220 (31. Dez. 2010)
Eingemeindung: 31. Dezember 1974
Postleitzahl: 54497
Vorwahl: 06536
Wederath (Rheinland-Pfalz)
Wederath

Lage von Wederath in Rheinland-Pfalz

Wederath ist ein Dorf im Hunsrück und ein Ortsbezirk der verbandsfreien Gemeinde Morbach im Landkreis Bernkastel-Wittlich in Rheinland-Pfalz.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wederath liegt nördlich der Hunsrückhöhenstraße.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 31. Dezember 1974 wurde der bis dahin selbständige Ort Wederath in die neu gebildete Gemeinde Morbach eingegliedert.[1]

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zwischen Wederath und der Hunsrückhöhenstraße befindet sich der Archäologiepark Belginum, ein archäologisches Museum. Das Museum zeigt Funde der bedeutenden eisenzeitlichen Gräberfelder von Wederath und das Alltagsleben der provinzialrömischen Bevölkerung im antiken Belginum, einer an der Hunsrückhöhenstraße gelegenen römischen Siedlung (Vicus).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Amtliches Gemeindeverzeichnis 2006, Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz, Seite 188 (PDF; 2,6 MB)