Weekend Edition

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Weekend Edition
Radiosender National Public Radio
Ort Washington D.C.
Sendejahre samstags seit 2. Nov. 1985
sonntags seit 11. Jan. 1987
Moderator Scott Simon (samstags)
Lulu Garcia-Navarro (sonntags)
Webpräsenz http://www.npr.org/programs/wesat/
http://www.npr.org/programs/wesun

Weekend Edition ist das Wochenend-Gegenstück zum werktäglichen Morgenprogramm Morning Edition des öffentlichen Radiosenders National Public Radio (NPR) in den Vereinigten Staaten von Amerika. Die zweistündige Sendung wird von 08:00 bis 10:00 Uhr (Ostküstenzeit) live produziert und danach bis 14:00 Uhr (Ostenküstenzeit) als Dauerschleife („Feed“) wiederholt. Im Vergleich zu Morning Edition liegt der Fokus von Weekend Edition stärker auf Unterhaltung. Daher bietet Sendung mehr Raum für kulturelle Berichterstattung.

Format[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Gegensatz zu den fünf Segmenten von Morning Edition besteht Weekend Edition nur aus drei Segmenten. Außerdem gibt es nur eine Nachrichtensendung zu Beginn der Sendestunde und keine Nachrichten zur halben Stunde. Diese weniger strenge Struktur bietet mehr Platz für längere Reportagen.

Die Sendestunde beginnt mit einem 60-Sekunden-Ausblick („Billboard“) auf den Inhalt der Sendung, danach folgen die Nachrichten.

Das A-Segment fängt um 6:30 Minuten nach Beginn der vollen Stunde an. Es enthält Reportagen zu aktuellen Themen und dauert 11:30 Minuten. Das Segment endet mit einem Fenster für die Partnerstationen um 19 Minuten nach. Samstags wird in diesem Segment unter der Rubrik Simon Says ein Kommentar von Moderator Scott Simon gesendet.

Das B-Segment beginnt um 20 nach und dauert 14 Minuten. Es schließt sich ein drei Minuten Zeitfenster an, in dem die Partnerstationen eigene Inhalte senden können. Es wird aber für den Zeitraum auch ein Hauptprogramm produziert, das Stationen übernehmen können, die kein eigenes Programm senden wollen. Es folgt ein regulärer zwei Minuten „Station Break“. Es besteht somit für die Partnerstationen die Möglichkeit, einen fünfminütigen Block mit eigenen Programm zu senden.

Das C-Segment startet zur Minute 40 und hat meist einen kulturellen Schwerpunkt mit Reportagen und Interviews rund um Schauspiel, Film und Musik. Sonntags wird in diesem Segment das Puzzle-Rätsel mit New York Times Rätsel-Redakteur Will Schorz gesendet.

Moderatoren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Weekend Edition Saturday
    • Scott Simon (1985–1992; seit 1993)
    • Alex Chadwick (1992–1993)
  • Weekend Edition Sunday
    • Susan Stamberg (1987–1989)
    • Liane Hansen (1989–2011)[1]
    • Audie Cornish (2011–2012)[2][3]
    • Rachel Martin (2012–2016)[3]
    • Lulu Garcia-Navarro (seit 2016)[4]

Verbreitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neben der Ausstrahlung durch die Partnerstationen sind die Inhalte von Weekend Edition zeitverzögert über die Internetseite der Sendung abrufbar. Online findet sich außer dem Audiobetrag meist auch eine Textfassung („Transcript“), sodass man die Berichte und Reportagen auch nachlesen kann.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. NPR NEWS' LIANE HANSEN TO LEAVE AS "WEEKEND EDITION SUNDAY" HOST NEXT YEAR. In: Pressemeldung. NPR, 1. Juni 2010, abgerufen am 1. Mai 2013.
  2. NPR'S "WEEKEND EDITION SUNDAY" WELCOMES HOST AUDIE CORNISH ON SEPTEMBER 4. In: Pressemeldung. NPR, 2. September 2011, abgerufen am 1. Mai 2013.
  3. a b NPR HOSTING NEWS: MICHELE NORRIS TAKES ON EXPANDED NEW ROLE FOR NPR; AUDIE CORNISH APPOINTED CO-HOST OF "ALL THINGS CONSIDERED"; RACHEL MARTIN NAMED TO "WEEKEND EDITION SUNDAY". In: Pressemeldung. NPR, 3. Januar 2013, abgerufen am 1. Mai 2013.
  4. NPR Shifts Host Roles For 'Morning Edition,' 'Weekend Edition Sunday'. In: Blog "the two-way". NPR, 15. September 2016, abgerufen am 20. November 2016.