Wehrkirche Kottingwörth

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Wehrkirche Kottingwörth ist eine im Wesentlichen erhaltene Wehrkirche und heutige Katholische Pfarrkirche St. Vitus in Kottingwörth (Alte Salzstraße) einem Ortsteil der Stadt Beilngries im Landkreis Eichstätt in Bayern.

Die Pfarrkirche St. Vitus

Auf die Wehrhaftigkeit der Kirche, die vermutlich auch als Fliehburg der Ortsbevölkerung diente, weisen die beiden mächtigen zur Verteidigung eingerichteten Türme und die der bis zu vier Meter hohe Mauerring (Friedhofsbefestigung) sowie der gotische Torturm mit dem Zugang zum früheren Wehrgang hin. Zwischen 1183 und 1188 wurde die Kirche anlässlich einer Neuweihe erstmals erwähnt. Das Patrozinium des Heiligen Vitus weist auf eine frühere Bauzeit hin. Zur Ausstattung siehe den Hauptartikel Kottingwörth.

1760 bis 1761 entstand unter der Leitung des Domkapitelmaurermeisters Dominikus Barbieri die heutige Kirche.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Karl Zecherle (Red.): Burgen und Schlösser. Kreis Eichstätt im Naturpark Altmühltal. Hrsg.: Landkreis Eichstätt. 2. unveränderte Auflage. Hercynia-Verlag, Kipfenberg 1987, DNB 944206697, S. 46–47.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Koordinaten: 49° 1′ 12,1″ N, 11° 31′ 6,8″ O