Weißbierpils

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Weißbierpils ist eine Kombination aus Weizenbier und Pilsner Bier, die in nur einem Brauvorgang hergestellt wird.

Die Herstellung ist äußerst schwierig, da Weizenbier zur Vergärung obergärige Hefe benötigt, während Pilsener mit untergäriger Hefe gebraut wird. Bei einem gemeinsamen Brauvorgang behindern sich die beiden Hefearten, so dass es spezieller technischer Raffinessen bedarf, um den Brauvorgang erfolgreich abzuschließen. Weißbierpils kombiniert den fruchtig-würzigen Geschmack von Weißbier mit dem herben Geschmack von Pils.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]