Weißenhäuser Strand

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Weißenhäuser Strand Blick Richtung Westen
Weißenhäuser Strand Blick Richtung Osten

Weißenhäuser Strand ist ein Ortsteil der zum Amt Oldenburg-Land gehörigen Gemeinde Wangels in Schleswig-Holstein.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das nach dem Gut Weißenhaus benannte Seebad an der Ostsee liegt etwa fünf Kilometer von Oldenburg in Holstein entfernt an der Hohwachter Bucht und der Nordküste der Halbinsel Wagrien.

Weißenhäuser Strand ist an den Ostseeküsten-Radweg angeschlossen,[1] welcher als europäischer EuroVelo-Radweg um die Ostsee führt.[2]

Ferien- und Freizeitpark Weissenhäuser Strand[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ferien- und Freizeitpark Weissenhäuser Strand wurde zwischen 1971 und 1973 errichtet und bietet insgesamt fast 1.200 Vermieteinheiten als Ferienwohnungen in bis zu dreigeschossigen Häusern, Ferienhäuser und ein Vier-Sterne-Strandhotel an. Dazu wurde am 18. März 1988 eine überdachte Galerie mit diversen Restaurants eröffnet.[3] Der Ferienpark bietet zudem Einkaufsmöglichkeiten, das Abenteuer Dschungelland, ein Indoor-Spielplatz, das Subtropische Badeparadies, ein Spaßbad, und das WaWaCoWakeboard und Wasserski & Co. Des Weiteren gibt es Spielplätze, eine Minigolf- und eine Bogenschießanlage. Das Subtropische Badeparadies wird bis Frühjahr 2019vergrößert und verschönert. Es entstehen 3.000 m² neue Fläche sowie ein Wellenbad. Auf einer Bühne auf dem zentralen Dorfplatz finden regelmäßig Animationsprogramme statt. Die neueste Attraktion ist die Fußballgolfanlage, die im Mai 2018 eröffnet wurde. Alle Einrichtungen sind auch für Besucher aus dem Umland geöffnet.

In den Jahren 2013 und 2014 fanden weitere Gebietszukäufe statt. Insgesamt umfasst das Gelände mittlerweile 100 Hektar. Der von der DLRG überwachte Strand ist drei Kilometer lang und in mehrere Abschnitte unterteilt, von welchen zwei als Hundestrand und etwa 400 Meter als FKK-Strand ausgewiesen sind. Vom zentralen Strandbereich führt eine Seebrücke einige Meter in die Ostsee. Der westliche Strandbereich, direkt vor der Steilküste, wird bei entsprechenden Windverhältnissen von Surfern genutzt. Östlich schließt sich der Truppenübungsplatz Putlos an.

Im Ferien- und Freizeitpark finden regelmäßig Musikfestivals statt, so z. B. der Rolling Stone Weekender, der Baltic Soul Weekender, Jazzville, Metal Hammer Paradise, Plage Noire, L-Beach oder die Schlagerwelle[4].

Panorama[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Panorama aus Richtung der Seebrücke

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Weißenhäuser Strand – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ostseeküsten-Radweg – Ostsee Schleswig Holstein. Abgerufen am 7. Mai 2017.
  2. translator2: EuroVelo 10 – EuroVelo. Abgerufen am 7. Mai 2017.
  3. Gedenkstein vor Ort
  4. Bereich Festivals auf der Website des Ferienparks. Abgerufen am 2. November 2017.

Koordinaten: 54° 18′ N, 10° 46′ O