Weißensee

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Weißensee ist der Name folgender geographischer Objekte:

Ortsteile:

historisch:

  • Białe Błoto, Ortschaft bei Dobroszyce in der Woiwodschaft Niederschlesien, Polen (ehemals Weißensee im Landkreis Oels, Niederschlesien)
  • Biel (Reszel), Ortschaft bei Reszel in der Woiwodschaft Ermland-Masuren, Polen (ehemals Weißensee im Landkreis Rößel, Ostpreußen)
  • Błażejewko, Ortschaft bei Kórnik in der Woiwodschaft Großpolen, Polen (ehemals Weißensee im Landkreis Posen, Wartheland)
  • Chycina, Ortschaft bei Bledzew in der Woiwodschaft Lebus, Polen (ehemals Weißensee im Landkreis Meseritz, Brandenburg)
  • Czyste, Ortschaft bei Trzcińsko-Zdrój in der Woiwodschaft Westpommern, Polen (ehemals Weißensee im Landkreis Königsberg Nm., Brandenburg)
  • Bolschije Gorki (Kaliningrad), eine Siedlung in der Oblast Kaliningrad, Russland (ehemals (Groß) Weißensee im Landkreis Wehlau, Ostpreußen)
  • Amt Weißensee, Verwaltungseinheit im Kurfürstentum bzw. Königreich Sachsen (Thüringer Kreis)
  • Landkreis Weißensee, Verwaltungseinheit in der preußischen Provinz Sachsen (1816–1944) und im Land Thüringen (1945–1950)
  • Plātere, ein 1905 niedergebranntes Gutsdorf, Lettland (ehemals Weißensee, Livland)
  • Valgjärve, ein Rittergut, (ehemals Weißensee im Kreis Werro, Estland)

Gewässer:

Weißensee ist der Familienname folgender Personen:

Weißensee steht ferner für:

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]