Weißrussische Männer-Handballnationalmannschaft

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Weißrussland
Рэспубліка Беларусь
Verband
Konföderation EHF
Trainer Juri Schewzow
Co-Trainer Uladzimir Zhuk
Mannschaftskapitän Siarhei Rutenka
Meiste Tore Iwan Brouka: 470
Meiste Spiele Iwan Brouka: 122
Heim
Auswärts
Bilanz
259 Spiele
122 Siege
13 Unentschieden
124 Niederlagen
Statistik
Erstes Länderspiel
Weissrussland 1991Weißrussland Weißrussland 33:24 TurkeiTürkei Türkei
2. Mai 1993, Minsk, Weißrussland
Höchster Sieg
WeissrusslandWeißrussland Weißrussland 40:19 BulgarienBulgarien Bulgarien
21. März 2009, Samokov, Bulgarien
Höchste Niederlage
WeissrusslandWeißrussland Weißrussland 27:38 DeutschlandDeutschland Deutschland
17. Juni 2009, Stuttgart, Deutschland


Handball-Weltmeisterschaft
Teilnahmen 4 von 26 (Erste: 1995)
Bestes Ergebnis 9. (1995, 2013)
Handball-Europameisterschaft
Teilnahmen 4 von 12 (Erste: 1994)
Bestes Ergebnis 8. (1994)
(Stand: 1. Januar 2013)

Die weißrussische Männer-Handballnationalmannschaft vertritt die Republik Weißrussland bei Länderspielen und internationalen Turnieren. Bislang konnte sich die Mannschaft für die Weltmeisterschaft 1995, 2013 (jeweils 9. Platz) und 2015 (18. Platz). An den Europameisterschaften konnte sie 1994, 2008 und 2014 teilnehmen und belegte den 8., 15. und 12. Rang.

Wegen der lang anhaltenden Erfolglosigkeit ihres Nationalteams nahmen bisher viele weißrussische Spieler eine andere Staatsbürgerschaft an.

Bisherige Trainer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ehemalige bekannte Nationalspieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]