Weide (Bad Laasphe)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Koordinaten: 50° 56′ 44″ N, 8° 17′ 3″ O

Weide
Höhe: ca. 470 m
Fläche: 1,6 km²
Eingemeindung: 1. Januar 1975
Postleitzahl: 57334
Vorwahl: 02754
Karte
Stadtgliederung der einzelnen Ortsteile von Bad Laasphe

Weide ist ein westlicher Stadtteil von Bad Laasphe im Kreis Siegen-Wittgenstein in Nordrhein-Westfalen mit 135 Einwohnern.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weide befindet sich am Westrand des Stadtgebietes von Bad Laasphe an der Grenze zur Gemeinde Erndtebrück. Westlich des Ortes erhebt sich die zu den südlichen Bergen des Rothaargebirges gehörige 659 Meter hohe Birkenhecke. Von der Kernstadt Bad Laasphe ist Weide rund 9 km (Luftlinie) entfernt.

Nachbarorte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Dorf entstand als Kanonsiedlung, vermutlich um das Jahr 1706. Sein ursprünglicher Name lautete Stuppenhausen, benannt nach den durch das Roden entstandenen Baumstümpfen (Stuppen). Dieser im Jahre 1720 erstmals urkundlich vermerkte Name konnte sich aber nicht durchsetzen. Aus dem heute noch mundartlich gebräuchlichen In der Weide entstand schließlich der Name Weide. Die zuvor selbstständige Gemeinde gehört seit der Durchführung des Sauerland/Paderborn-Gesetzes am 1. Januar 1975 zur Stadt Bad Laasphe.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- u. Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen u. Reg.-Bez. vom 27.5.1970 bis 31.12.1982. Kohlhammer, Stuttgart/Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 337 f.