Weimar Roldán

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Weimar Roldán Straßenradsport
Weimar Roldán (2013)
Weimar Roldán (2013)
zur Person
Vollständiger Name Weimar Alfonso Roldán Ortiz
Geburtsdatum 17. Mai 1985
Nation KolumbienKolumbien Kolumbien
Disziplin Bahn / Straße
zum Team
Aktuelles Team EPM-UNE-Área Metropolitana
Funktion Fahrer
Team(s)
2013- EPM-UNE
Wichtigste Erfolge
  • Gold Panamerikameister - Punktefahren (2010), Mannschaftsverfolgung (2011)
  • Gold Panamerikaspiele - Mannschaftsverfolgung (2011)
  • KolumbienKolumbien Kolumbianischer Meister - Straßenrennen (2011)
Infobox zuletzt aktualisiert: 6. April 2016

Weimar Alfonso Roldán Ortiz (* 17. Mai 1985 in Medellín) ist ein kolumbianischer Radrennfahrer.

Auf der Straße wurde Roldán 2005 Panamerikameister im Einzelzeitfahren der U23-Klasse. Im Jahr darauf gewann er eine Etappe bei der U23-Austragung der Vuelta a Colombia. Bei der Vuelta a Venezuela gewann er eine Etappe und damit sein erstes internationales Radrennen der Eliteklasse. Nachdem er 2011 kolumbianischer Straßenmeister wurde, schloss er sich 2013 dem UCI Continental Team EPM-UNE an ud gewann für diese Mannschaft eine Etappe der Tour do Rio

Auch im Bahnradsport ist Roldán erfolgreich. Er wurde 2010 Panamerikameister im Punktefahren und 2011 in der Mannschaftsverfolgung. Mit der kolumbianischen Mannschaft siegte er bei den Panamerikaspielen in der Mannschaftsverfolgung. Außerdem gelangen ihm im Bahnrad-Weltcup zwei Laufsiege, 2009 in der Mannschaftsverfolgung und 2011 im Madison.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Straße[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2005
  • Gold Panamerikameister - Einzelzeitfahren (U23)
2006
2009
2011
  • KolumbienKolumbien Kolumbianischer Meister - Straßenrennen
2013
2014

Bahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2009
2010
2011

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Weimar Roldán – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien