Weingarten (Freiburg im Breisgau)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Freiburg
Wappen
Weingarten
Freiburg im Breisgau
Stadtkreis Freiburg im Breisgau (FR)
Baden-Württemberg, Deutschland
Lage im Stadtkreis Freiburg
Basisdaten
Stadtteil von Freiburg
Stadtteilnummer: 66
Geografische Lage: 47° 59′ 40″ N, 7° 48′ 36″ OKoordinaten: 47° 59′ 40″ N, 7° 48′ 36″ O
Höhe: 250 m ü. NN
Fläche: 1,63 km²
Einwohner: 10.751 (31. Dezember 2013)
Bevölkerungsdichte: 6460 Einwohner je km²
Postleitzahl: 79114
Vorwahl: 0761
Internetauftritt: www.freiburg.de
Freiburg-Weingarten

Weingarten ist ein Stadtteil von Freiburg im Breisgau. Im Norden wird er durch die Dreisam vom Stadtteil Betzenhausen getrennt, im Osten liegt jenseits der Güterbahnlinie Haslach und im Süden, durch die Opfinger Straße getrennt, der Stadtbezirk Haslach-Haid. Im Westen schließlich grenzt der neue Stadtteil Rieselfeld an Weingarten.

Weingarten wurde 1964-66[1] von der Freiburger Stadtbau errichtet. Der Stadtteil hat etwa 10.700 Einwohner. Er ist geprägt durch seine vielen Hochhäuser und den im Vergleich zum restlichen Freiburger Raum hohen Ausländeranteil. So haben 48,2 % der Einwohner einen Migrationshintergrund (Stand: 31. Dezember 2008). [2]

Öffentliche Einrichtungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirchen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die katholische St. Andreas-Kirche wurde 1968/69 erbaut. Die Kirchengemeinde wurde 1975 gegründet. Nach einem Brand wurde der Innenraum 1992/94 renoviert und neu gestaltet. Die evangelischen Christen gehören zur Dietrich-Bonhoeffer-Gemeinde. Außerdem gibt es eine Neuapostolische Kirche.

Kindergärten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Stadtteil gibt es mehrere Betreuungseinrichtungen für Vorschulkinder:

  • zwei in der Trägerschaft der Arbeiterwohlfahrt,
  • drei in evangelischer Trägerschaft,
  • eine in katholischer Trägerschaft und
  • eine städtische Einrichtung.

Im Haus Weingarten befindet sich ein Schulkindergarten, der eng mit der Adolf-Reichwein-Schule, Schule für Erziehungshilfe kooperiert.

Schulen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die nach dem gleichnamigen Dichter benannte Adolf-Reichwein-Schule ist ein Schulverbund von Grundschule und Schule für Erziehungshilfe. Derzeit besuchen ca. 380 Kinder die Schule in 16 Klassen und zwei Grundschulförderklassen (GFK). Die Schülerinnen und Schüler der Schule für Erziehungshilfe werden inklusiv in den Grundschulklassen unterrichtet. Sie erhalten zusätzliche individuelle Bildungs- und Unterstützungsangebote.[3]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit März 1994 ist der Stadtteil an das Streckennetz der Straßenbahn angebunden. Durch Weingarten führen die beiden Linien 3 (Vauban – Haid) und 5 (Rieselfeld – Zähringen).

Über die Besançonallee ist der Stadtteil gut an den Autobahnzubringer Freiburg-Mitte und damit an die Bundesautobahn 5 angebunden.

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. bz: Freiburg: Übersicht: Diese Stadtteile wurden in Freiburg neu gebaut. Badische Zeitung, 13. September 2016, abgerufen am 14. September 2016.
  2. Fritz–Freiburger Statistik
  3. Adolf-Reichwein-Schule, Grundschule und Schule für Erziehungshilfe

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Weingarten (Freiburg im Breisgau) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien