Weininsel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Weininsel
Gewässer Volkacher Mainschleife, Mainkanal
Geographische Lage 49° 50′ 31″ N, 10° 12′ 0″ OKoordinaten: 49° 50′ 31″ N, 10° 12′ 0″ O
Weininsel (Bayern)
Weininsel
Länge 6,61 km
Breite 4 km
Fläche 13,69 km²
Höchste Erhebung Kreuzberg
287 m
Einwohner 2400
175 Einw./km²
Hauptort Sommerach
Karte der Weininsel und ihrer Umgebung
Karte der Weininsel und ihrer Umgebung

Die Weininsel im Landkreis Kitzingen ist eine durch menschlichen Einfluss entstandene Insel im Main. Sie bildet mit rund 750 ha Rebfläche die größten zusammenhängenden Weinberge des Weinanbaugebiets Franken und umfasst damit 12 % der Gesamtfläche des Weingebiets.

Lage und Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Insel liegt zwischen einer 12 km langen Flussschleife des Mains südwestlich von Volkach und dem diese abkürzenden 6 km langen Mainkanal als Durchstich zwischen Volkach und Gerlachshausen. Auf der dadurch entstandenen Insel liegen die Orte Sommerach und Nordheim am Main sowie der Volkacher Ortsteil Hallburg. Drei Straßenbrücken und eine Feldwegbrücke über den Mainkanal und eine Fährverbindung in Nordheim ermöglichen die Zufahrt. Eine weitere Zufahrt bildet die Fähre Nordheim, die zwischen Nordheim und dem gegenüberliegenden Escherndorf verkehrt. Der unbewohnte Südzipfel der Insel gehört zur Gemeinde Schwarzach am Main, Gemarkung Gerlachshausen.

Kreuzberg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die höchste Erhebung der Weininsel ist der Kreuzberg mit 287 m N. N., der sich knapp 100 Meter über den Fluss erhebt. Auf dem Gipfel des Kreuzbergs befindet sich eine Aussichtsplattform. Die Landschaft ist vom Weinbau geprägt. Hier befinden sich u. a. die bekannten Weingärten des Nordheimer Kreuzbergs, Nordheimer Vögeleins, des Hallburger Schlossbergs und des Sommeracher Katzenkopfs.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Weingärten sind frei zugänglich und mit einem Wanderwegenetz gut ausgeschildert. An den Wege befinden sich zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie Bildstöcke Ausgestochene Marter, Vierzehnheiligenbildstock Kapellen wie die Kreuzkapelle und die Burg Hallburg.

Schutzgebiete[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Naturschutzgebiete[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf der Insel befinden sich teilweise die Naturschutzgebiete:

Geotop[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf dem Kreuzberg der Weininsel liegt das Geotop Eichelsee-Doline am Kreuzberg [1]. Die Doline führt zeitweise Wasser und ist zu Trockenzeiten stark verschlammt. Entstanden ist sie wohl durch das Einbrechen eines Karsthohlraumes in die unterlagernden Gesteinseinschichten.

Bildergalerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

180°-Blick auf die Weininsel, Sicht von der Vogelsburg

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Weininsel – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wiktionary: Weininsel – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Geoptop: Eichelsee-Doline am Kreuzberg (abgerufen am 3. Januar 2015)