Wellbach (Queich)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wellbach
Daten
Gewässerkennzahl DE: 237722
Lage Rheinland-Pfalz, Deutschland
Flusssystem Rhein
Abfluss über Queich → Rhein → Nordsee
Quelle am Eschkopf im Pfälzerwald
49° 18′ 33″ N, 7° 52′ 1″ O
Quellhöhe ca. 490 m ü. NHN
Mündung bei RinnthalKoordinaten: 49° 13′ 27″ N, 7° 54′ 52″ O
49° 13′ 27″ N, 7° 54′ 52″ O
Mündungshöhe ca. 192 m ü. NHN
Höhenunterschied ca. 298 m
Länge ca. 12,8 km[1]

Der Wellbach ist ein Bach im Pfälzerwald, der nach knapp 13 Kilometer langem, insgesamt etwa südsüdöstlichem Lauf kurz vor Rinnthal von links in die obere Queich mündet.

Verlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Wellbach entspringt am Ostfuß des Eschkopfs (608,3 m ü. NHN) auf etwa 490 m und fließt in südliche bis südöstliche Richtungen. Dabei passiert er Hofstätten, das als Ortsteil und nördliche Gemeindeexklave von Wilgartswiesen rechts auf der Höhe in einer Rodungsinsel liegt, während der zugehörige Wohnplatz Häusel mit zwei oder drei Häusern sich nah am rechten Unterhang befindet. Es ist dies neben dem Landauer Wohnplatz Fassenteich weniger als einen halben Kilometer abwärts am linken Hang der einzige Siedlungsplatz im sonst unbesiedelten Tal, das bis zum Zulauf des Kaltenbachs auch auf dem Grund bewaldet bleibt. Dort setzt nach ungefähr drei Vierteln des Laufes auf nunmehr unter 210 m eine breite Wiesenaue ein.

Nachdem der Wellbach zuletzt die Bundesstraße 10 (PirmasensLandau) unterquert hat, mündet er weniger als einen halben Kilometer oberhalb der Ortsgrenze von Rinnthal von links in die obere Queich, deren stärkster Nebenfluss er ist.

Die Bundesstraße 48 (Johanniskreuz–Rinnthal) folgt dem gesamten Bachlauf.

Der Wellbach ist in seinem Oberlauf zum Teil Gemarkungsgrenze der Stadt Landau, die im Pfälzerwald über ausgedehnte Waldgebiete verfügt.

Zuflüsse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Direkte Zuflüsse von der Quelle zur Mündung. Auswahl.[2]

  • Bach aus dem Mosistal, von rechts, ca. 1,5 km
  • Bach aus dem Mosisbruch, von rechts, ca. 0,8 km
  • Heckenteich, von links, ca. 0,4 km
  • Flachsbach, von rechts, ca. 2,9 km
  • Wolfenteich, von rechts, ca. 0,5 km
  • Langeckbach, von links, ca. 0,9 km
  • Freimersheimertalbach, von links, ca. 2,3 km
  • Abfluss des Husarenbrunnens, von links, ca. 0,2 km
  • Eiderbach, von rechts, ca. 2,4 km
  • Großer Fischbach, von links, ca. 0,9 km
  • Kleiner Fischbach, von links, ca. 1,1 km
  • Rotsuhlbach, von rechts, ca. 0,3 km
  • Kaltenbach, von rechts, ca. 5,7 km
  • Freischbach, von rechts, ca. 5,7 km
  • Langenbächel, von links, ca. 1,8 km

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. GeoExplorer der Wasserwirtschaftsverwaltung Rheinland-Pfalz (Hinweise)
  2. Längen abgemessen auf Kartendienst des Landschaftsinformationssystems der Naturschutzverwaltung Rheinland-Pfalz (LANIS-Karte) (Hinweise)