Wellington Channel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wellington Channel
Südlicher Abschnitt des Wellington-Kanals
Südlicher Abschnitt des Wellington-Kanals
Verbindet Gewässer Barrow Strait
mit Gewässer Penny Strait
Trennt Landmasse Cornwallis Island
von Landmasse Devon Island
Daten
Geographische Lage 75° 10′ N, 93° 0′ WKoordinaten: 75° 10′ N, 93° 0′ W
Wellington Channel (Kanada)
Wellington Channel
Länge 180 km
Geringste Breite 27 km

Der Wellington Channel ist eine Meerenge in der Region Qikiqtaaluk im Kanadisch-arktischen Archipel. Er verläuft zwischen den Inseln Cornwallis Island und Devon Island.

Die Meeresstraße wurde am 22. August 1819 von William Edward Parry entdeckt und nach dem General und Politiker Arthur Wellesley, 1. Duke of Wellington benannt. John Franklin drang auf dem Kanal 1845 bis auf 77° N vor, bis ihn Eis zur Umkehr zwang. Die erste systematische Erkundung des Kanals fand 1851 durch William Penny im Rahmen der Suchexpedition nach dem verschollenen Franklin statt.

Literatur und Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]