Welt-Leichtathlet des Jahres

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Usain Bolt bei der Preisverleihung 2011, Welt-Leichtathlet 2008, 2009, 2011, 2012, 2013 und 2016
Jelena Issinbajewa, 2004, 2005 und 2008
Hicham El Guerrouj, 2001, 2002 und 2003

Die Welt-Leichtathleten des Jahres werden vom Weltleichtathletikverband IAAF seit 1988 ausgezeichnet.[1] 2012 war der Titel mit einem Preisgeld von 100.000 Dollar bzw. 77.500 Euro dotiert.[2]

Der Sprinter Usain Bolt wurde sechsmal ausgezeichnet, der Mittel- und Langstreckenläufer Hicham El Guerrouj und die Stabhochspringerin Jelena Issinbajewa je dreimal. Leichtathletin des Jahres 2000 war zunächst Marion Jones (USA), wegen Doping wurde der Titel aber aberkannt.[2]

Bei den Preisverleihungen zum Welt-Leichtathleten werden zugleich zwei Nachwuchstalente als „Rising Star“ ausgezeichnet (deutsch „Aufsteiger des Jahres“),[3] so etwa 2010 und 2011 wurden die deutschen Speerwerfer Till Wöschler und Christin Hussong.[4][5] Unregelmäßig spricht die IAAF weitere Ehrungen aus, so etwa 2012 für David Rudishas 800 Meter-Weltrekord als „Leistung des Jahres“ und für Glen Mills' „Lebenswerk“ als Trainer Usain Bolts.[3]

Jahr Männer Frauen
1988 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Carl Lewis Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Florence Griffith-Joyner
1989 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Roger Kingdom KubaKuba Ana Fidelia Quirot
1990 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Steve Backley JamaikaJamaika Merlene Ottey
1991 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Carl Lewis (2) DeutschlandDeutschland Katrin Krabbe
1992 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Kevin Young DeutschlandDeutschland Heike Henkel
1993 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Colin Jackson Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Sally Gunnell
1994 AlgerienAlgerien Noureddine Morceli Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jackie Joyner-Kersee
1995 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jonathan Edwards Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Gwen Torrence
1996 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Michael Johnson RusslandRussland Swetlana Masterkowa
1997 DanemarkDänemark Wilson Kipketer Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Marion Jones
1998 AthiopienÄthiopien Haile Gebrselassie Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Marion Jones (2)
1999 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Michael Johnson (2) RumänienRumänien Gabriela Szabo
2000 TschechienTschechien Jan Železný
2001 MarokkoMarokko Hicham El Guerrouj Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Stacy Dragila
2002 MarokkoMarokko Hicham El Guerrouj (2) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Paula Radcliffe
2003 MarokkoMarokko Hicham El Guerrouj (3) SudafrikaSüdafrika Hestrie Cloete
2004 AthiopienÄthiopien Kenenisa Bekele RusslandRussland Jelena Issinbajewa
2005 AthiopienÄthiopien Kenenisa Bekele (2) RusslandRussland Jelena Issinbajewa (2)
2006 JamaikaJamaika Asafa Powell Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sanya Richards
2007 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tyson Gay AthiopienÄthiopien Meseret Defar
2008 JamaikaJamaika Usain Bolt RusslandRussland Jelena Issinbajewa (3)
2009 JamaikaJamaika Usain Bolt (2) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sanya Richards (2)
2010 KeniaKenia David Rudisha KroatienKroatien Blanka Vlašić
2011 JamaikaJamaika Usain Bolt (3) AustralienAustralien Sally Pearson
2012 JamaikaJamaika Usain Bolt (4) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Allyson Felix
2013 JamaikaJamaika Usain Bolt (5) JamaikaJamaika Shelly-Ann Fraser-Pryce
2014 FrankreichFrankreich Renaud Lavillenie NeuseelandNeuseeland Valerie Adams
2015 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ashton Eaton AthiopienÄthiopien Genzebe Dibaba
2016 JamaikaJamaika Usain Bolt (6) AthiopienÄthiopien Almaz Ayana
2017 KatarKatar Mutaz Essa Barshim BelgienBelgien Nafissatou Thiam
Quelle: IAAF[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b IAAF Athletes of the Year. Liste (PDF). iaag.org (IAAF), abgerufen am 9. April 2018.
  2. a b Usain Bolt zum vierten Mal Welt-Leichtathlet. leichtathletik.de (DLV), 24. November 2012, abgerufen am 9. April 2018.
  3. a b Flash-News des Tages. leichtathletik.de (DLV), 24. November 2012, abgerufen am 9. April 2018.
  4. Till Wöschler weltbester Nachwuchsathlet. leichtathletik.de (DLV), 22. November 2010, abgerufen am 9. April 2018.
  5. Jan-Henner Reitze: Christin Hussong „Rising Star“ der IAAF. leichtathletik.de (DLV), 13. November 2011, abgerufen am 9. April 2018.