Welterbe in Haiti

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zum Welterbe in Haiti gehört (Stand 2016) eine UNESCO-Welterbestätte des Weltkulturerbes. Haiti hat die Welterbekonvention 1980 ratifiziert, die bislang einzige Welterbestätte wurden 1982 in die Welterbeliste aufgenommen.[1]

Welterbestätten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die folgende Tabelle listet die UNESCO-Welterbestätten in Haiti in chronologischer Reihenfolge nach dem Jahr ihrer Aufnahme in die Welterbeliste (K – Kulturerbe, N – Naturerbe, K/N – gemischt, (R) - auf der Roten Liste des gefährdeten Welterbes).

Bild Bezeichnung Jahr Typ Ref. Beschreibung
Nationalgeschichtspark – Zitadelle, Sans Souci, Ramiers
Nationalgeschichtspark – Zitadelle, Sans Souci, Ramiers 1982 K 180 umfasst die Zitadelle La Ferrière, das Schloss Sans Souci und die Ruinen von Ramiers

Tentativliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Tentativliste sind die Stätten eingetragen, die für eine Nominierung zur Aufnahme in die Welterbeliste vorgesehen sind. Derzeit (2016) ist eine Stätte in der Tentativliste von Haiti eingetragen, die Eintragung erfolgte 2004.[2] Die folgende Tabelle listet die Stätten in chronologischer Reihenfolge nach dem Jahr ihrer Aufnahme in die Tentativliste.

Bild Bezeichnung Jahr Typ Ref. Beschreibung
Historisches Zentrum von Jacmel
Historisches Zentrum von Jacmel 2004 K 1947 Historischer Stadtkern der Stadt Jacmel an der Südküste der Insel Hispaniola

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: UNESCO-Welterbestätten in Haiti – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Haiti auf der Website des World Heritage Centre (englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Haiti. In: whc.unesco.org. UNESCO World Heritage Centre, abgerufen am 13. Juni 2017 (englisch).
  2. Tentativliste von Haiti. In: whc.unesco.org. UNESCO World Heritage Centre, abgerufen am 13. Juni 2017 (englisch).