Weltfriedensglocke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Weltfriedensglocke im Hauptquartier der Vereinten Nationen
Berliner Weltfriedensglocke

Die Weltfriedensglocke ist ein Symbol für den Weltfrieden.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine erste Weltfriedensglocke wurde als Geschenk des japanischen Volkes im Jahr 1954 am Sitz der Vereinten Nationen in New York City aufgestellt. Chiyoji Nakagawa, der Schöpfer dieser Glocke, gründete im Jahr 1982 die World Peace Bell Association, rund 25 weitere Glocken in Japan und in anderen Ländern als Gedenkstätten initiiert wurden.[1]

Weltweite Standorte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Friedensglocke als Denkmal. In: Berliner Woche. (berliner-woche.de [abgerufen am 3. Oktober 2018]).