Welthandballer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Welthandballer
Erste Vergabe 1988
Vergeber International Handball Federation (IHF)
Meiste Auszeichnungen
Herren Nikola Karabatić (3)
Team Herren THW Kiel (5)
Damen Cristina Neagu (3)
Team Damen Hypo Niederösterreich & Dunaferr SE (4)
Website www.ihf.info

Der Welthandballer des Jahres wird seit 1988 jedes Jahr von den Lesern der Zeitschrift World Handball Magazine gewählt, das von der International Handball Federation (IHF) herausgegeben wird.

Welthandballer des Jahres[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den Jahren 1991, 1992 und 1993 fanden keine Wahlen statt.

Jahr Name Nation Verein
1988 Veselin Vujović Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien SFR Jugoslawien Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Metaloplastika Šabac
1989 Jae-won Kang Korea SudSüdkorea Südkorea SchweizSchweiz Pfadi Winterthur
1990 Magnus Wislander SchwedenSchweden Schweden SchwedenSchweden Redbergslids IK, DeutschlandDeutschland THW Kiel
1994 Talant Dujshebaev RusslandRussland Russland SpanienSpanien CB Santander
1995 Jackson Richardson FrankreichFrankreich Frankreich FrankreichFrankreich OM Vitrolles
1996 Talant Dujshebaev (2) SpanienSpanien Spanien SpanienSpanien CB Santander
1997 Stéphane Stoecklin FrankreichFrankreich Frankreich DeutschlandDeutschland GWD Minden
1998 Daniel Stephan DeutschlandDeutschland Deutschland DeutschlandDeutschland TBV Lemgo
1999 Rafael Guijosa SpanienSpanien Spanien SpanienSpanien FC Barcelona
2000 Dragan Škrbić Jugoslawien Bundesrepublik 1992Jugoslawien BR Jugoslawien SlowenienSlowenien RK Celje, DeutschlandDeutschland HSG Nordhorn
2001 Kyung-Shin Yoon Korea SudSüdkorea Südkorea DeutschlandDeutschland VfL Gummersbach
2002 Bertrand Gille FrankreichFrankreich Frankreich FrankreichFrankreich Chambéry Savoie HB, DeutschlandDeutschland HSV Hamburg
2003 Ivano Balić KroatienKroatien Kroatien KroatienKroatien RK Metković
2004 Henning Fritz DeutschlandDeutschland Deutschland DeutschlandDeutschland THW Kiel
2005 Arpad Šterbik Serbien und MontenegroSerbien und Montenegro Serbien und Montenegro SpanienSpanien BM Ciudad Real
2006 Ivano Balić (2) KroatienKroatien Kroatien SpanienSpanien Portland San Antonio
2007 Nikola Karabatić FrankreichFrankreich Frankreich DeutschlandDeutschland THW Kiel
2008 Thierry Omeyer FrankreichFrankreich Frankreich DeutschlandDeutschland THW Kiel
2009 Sławomir Szmal PolenPolen Polen DeutschlandDeutschland Rhein-Neckar Löwen
2010 Filip Jícha TschechienTschechien Tschechien DeutschlandDeutschland THW Kiel
2011 Mikkel Hansen DanemarkDänemark Dänemark DanemarkDänemark AG København
2012 Daniel Narcisse FrankreichFrankreich Frankreich DeutschlandDeutschland THW Kiel
2013 Domagoj Duvnjak KroatienKroatien Kroatien DeutschlandDeutschland HSV Hamburg
2014 Nikola Karabatić (2) FrankreichFrankreich Frankreich SpanienSpanien FC Barcelona
2015 Mikkel Hansen (2) DanemarkDänemark Dänemark FrankreichFrankreich Paris Saint-Germain HB
2016 Nikola Karabatić (3) FrankreichFrankreich Frankreich FrankreichFrankreich Paris Saint-Germain HB

Der Rumäne Gheorghe Gruia (u. a. Steaua Bukarest) wurde 1992 zum Besten Spieler aller Zeiten gewählt.[1]
Der Schwede Magnus Wislander (u. a. THW Kiel) wurde 2000 zum Welthandballer des 20. Jahrhunderts gewählt.[2]

Bilder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Welthandballerinnen des Jahres[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den Jahren 1991, 1992 und 1993 fand keine Wahl statt

Jahr Name Nation Verein
1988 Svetlana Dašić-Kitić Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien SFR Jugoslawien Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien RK Radnički Belgrad
1989 Hyun-mee Kim Korea SudSüdkorea Südkorea /
1990 Jasna Kolar-Merdan OsterreichÖsterreich Österreich OsterreichÖsterreich Hypo Niederösterreich
1994 Mia Hermansson-Högdahl SchwedenSchweden Schweden OsterreichÖsterreich Hypo Niederösterreich
1995 Erzsébet Kocsis UngarnUngarn Ungarn UngarnUngarn Dunaferr SE
1996 O-kyeong Lim Korea SudSüdkorea Südkorea /
1997 Anja Andersen DanemarkDänemark Dänemark NorwegenNorwegen Bækkelagets SK
1998 Trine Haltvik NorwegenNorwegen Norwegen NorwegenNorwegen Byåsen IL
1999 Ausra Fridrikas OsterreichÖsterreich Österreich OsterreichÖsterreich Hypo Niederösterreich
2000 Bojana Radulovics UngarnUngarn Ungarn UngarnUngarn Dunaferr SE
2001 data-sort-value="Leganger, Cecilie"| Cecilie Leganger NorwegenNorwegen Norwegen NorwegenNorwegen Tertnes IL, NorwegenNorwegen Bækkelagets SK
2002 Chao Zhai China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China DanemarkDänemark Randers HK
2003 Bojana Radulovics (2) UngarnUngarn Ungarn UngarnUngarn Dunaferr SE
2004 Anita Kulcsár UngarnUngarn Ungarn UngarnUngarn Dunaferr SE, UngarnUngarn Cornexi Alcoa
2005 Anita Görbicz UngarnUngarn Ungarn UngarnUngarn Győri ETO KC
2006 Nadine Krause DeutschlandDeutschland Deutschland DeutschlandDeutschland Bayer 04 Leverkusen
2007 Gro Hammerseng-Edin NorwegenNorwegen Norwegen DanemarkDänemark Ikast-Bording Elite Håndbold
2008 Linn-Kristin Riegelhuth Koren NorwegenNorwegen Norwegen NorwegenNorwegen Larvik HK
2009 Allison Pineau FrankreichFrankreich Frankreich FrankreichFrankreich Metz Handball, FrankreichFrankreich Issy-les-Moulineaux Handball
2010 Cristina Neagu RumänienRumänien Rumänien RumänienRumänien CS Oltchim Râmnicu Vâlcea
2011 Heidi Løke NorwegenNorwegen Norwegen UngarnUngarn Győri ETO KC, NorwegenNorwegen Larvik HK
2012 Alexandra do Nascimento BrasilienBrasilien Brasilien OsterreichÖsterreich Hypo Niederösterreich
2013 Andrea Lekić SerbienSerbien Serbien MazedonienMazedonien ŽRK Vardar SCBT, UngarnUngarn Győri ETO KC
2014 Eduarda Amorim BrasilienBrasilien Brasilien UngarnUngarn Győri ETO KC
2015 Cristina Neagu (2) RumänienRumänien Rumänien MontenegroMontenegro ŽRK Budućnost Podgorica
2016 Cristina Neagu (3) RumänienRumänien Rumänien MontenegroMontenegro ŽRK Budućnost Podgorica

Bilder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Handball World Mourns the Loss of Icon, Friend & Teacher. In: www.ihf.info. Internationale Handballföderation, 12. Oktober 2015; abgerufen am 23. April 2017 (englisch): „His achievements led to him being named The Greatest Handball Player of All Time by the International Handball Federation in 1992.“
  2. Wislander "Welt-Handballer des Jahrhunderts". In: www.archiv.thw-handball.de. THW Kiel, 17. Juni 2000; abgerufen am 23. April 2017: „Im Rahmen des Vier-Länder-Turniers in Paris-Bercy erklärte der Präsident der Internationalen Handball-Federation (IHF) den 36-jährigen Schweden zum "Welt-Handballer des Jahrhunderts".“