Weltjahr der Mathematik 2000

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Logo Weltjahr der Mathematik 2000

Das Weltjahr der Mathematik 2000 (engl. World Mathematical Year 2000, WMY2000) war eine Initiative der Internationalen Mathematischen Union (IMU). Das Ziel des Weltjahrs war die breite öffentliche Diskussion dreier zentraler Themen:[1]

  • Die großen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts
  • Mathematik als Schlüssel für Entwicklung
  • Das Bild der Mathematik in der Öffentlichkeit

Im Jahr 2000 fanden zu diesen Themen weltweit zahlreiche Veranstaltungen statt[2]. Sie richteten sich nicht in erster Linie an professionelle Mathematiker, sondern versuchten die Aufmerksamkeit der Bevölkerung auf die Bedeutung und die Anliegen der Mathematik zu lenken.

Die IMU rief 1992 auf ihrer Vollversammlung in Rio de Janeiro das Jahr 2000 als Weltjahr der Mathematik aus. Die UNESCO und die Third World Academy of Sciences übernahmen Schirmherrschaften.[3] Die Durchführung der Veranstaltungen und die Herausgabe von Publikationen zum WMY2000 wurden überwiegend von den nationalen mathematischen Gesellschaften und den mathematischen Instituten der Hochschulen übernommen, aber auch von Schulen, Museen und anderen Kulturträgern.

Eine nationale Fortführung fand das WMY2000 in Deutschland durch das Jahr der Mathematik 2008.

Eine Leitidee der Projekte des WMY2000 war die Popularisierung der Mathematik. Zwei Projekte, die sich diesem Ziel widmeten und die sich über längere Zeit an sehr viele Menschen richteten, sollen beispielhaft vorgestellt werden:

  • Wanderausstellung "Experiencing Mathematics": Die UNESCO präsentiert seit 2000 die interaktive Mathematik-Ausstellung Experiencing Mathematics in vielen Ländern Europas, Afrikas, Asiens und Amerikas. Sie wendet sich vorwiegend an Schüler und Studierende, aber auch an die interessierte Öffentlichkeit. Mathematik wird in dieser Ausstellung durch Exponate anschaulich gemacht, die die Besucher zur aktiven Interaktion anregen.[4]
  • Mathematik in der Londoner U-Bahn: Das Isaac Newton Institute for Mathematical Sciences in Cambridge (England) hat 12 Poster hergestellt, die die Bedeutung verschiedener mathematischer Disziplinen für den Alltag der Menschen herausstellen, z. B. für Wettervorhersage, Verschlüsselungen auf Chipkarten oder Luftfahrt. Diese Poster wurden 2000 jeweils für einen Monat in den Londoner U-Bahn-Waggons auf Werbeflächen angebracht.[5]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • V.I. Arnold, M. Atiyah, P. Lax, B. Mazur (Hrsg.): Mathematics: Frontiers and Perspectives (en.). American Mathematical Society 2000, ISBN 978-0821826973
  • E. Behrends, N. Crato, J.F.Rodrigues (Hrsg.): Raising Public Awareness of Mathematics (en.). Springer 2012, ISBN 978-3642257094

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. World Mathematical Year (en.) Zentrale Website für das WMY 2000; abgerufen am 12. April 2015.
  2. WMY 2000 Projects (en.) Liste von Projekten auf der zentralen Website für das WMY 2000 (wmy2000.math.jussieu.fr); abgerufen am 12. April 2015.
  3. M. Chaleyat-Maurel: WMY2000: Ten Years On (en.). In: E. Behrends, N. Crato, J.F.Rodrigues (Hrsg.): Raising Public Awareness of Mathematics. Springer 2012.
  4. Experiencing Mathematics (en.) (Memento vom 6. Juli 2009 im Internet Archive) Zentrale Website der Wanderausstellung (www. mathex.org); abgerufen am 11. September 2013.
  5. Maths Posters in the London Underground (en.) Präsentation und Erklärung der Poster durch das Isaac Newton Institute (www.newton.ac.uk); abgerufen am 11. September 2013.