Wemaers-Cappel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wemaers-Cappel
Wappen von Wemaers-Cappel
Wemaers-Cappel (Frankreich)
Wemaers-Cappel
Region Hauts-de-France
Département Nord
Arrondissement Dunkerque
Kanton Wormhout
Gemeindeverband Flandre Intérieure
Koordinaten 50° 48′ N, 2° 26′ OKoordinaten: 50° 48′ N, 2° 26′ O
Höhe 30–75 m
Fläche 4,13 km2
Einwohner 252 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 61 Einw./km2
Postleitzahl 59670
INSEE-Code

Wemaers-Cappel, westflämisch: Wemoars-Kapel, ist eine Gemeinde in Französisch-Flandern in Frankreich. Sie gehört dort zur Region Hauts-de-France, zum Département Nord, zum Arrondissement Dunkerque und zum Kanton Wormhout. Sie grenzt im Nordwesten an Arnèke, im Nordosten an Zermezeele, im Osten an Hardifort, im Südosten an Cassel, im Süden an Zuytpeene und im Westen an Ochtezeele. Die Bewohner nennen sich Wemaers-Cappelois.

Die Gemeinde gehört zum Kanton Wormhout (bis 2015: Kanton Cassel).

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2013
Einwohner 254 255 198 198 186 230 256 251

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Saint-Martin

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes du Nord. Flohic Editions, Band 1, Paris 2001, ISBN 2-84234-119-8, S. 480–483.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Wemaers-Cappel – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien