Wendy Davis (Politikerin)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wendy Davis (2010)

Wendy Russell Davis (* 16. Mai 1963 in Fort Worth) ist eine US-amerikanische Politikerin der Demokratischen Partei und repräsentiert seit 2009 den 10. Wahlbezirk im Senat von Texas.

Biografie[Bearbeiten]

Wendy Davis wuchs in Fort Worth in Texas auf. Nach eigenen Angaben begann sie mit 14 Jahren zu arbeiten, um ihre alleinerziehende Mutter zu unterstützen. Mit 19 war Wendy selber alleinerziehende Mutter. Nach ihrem Abschluss an der Harvard University begann Wendy ihre Karriere als Anwältin. Im Jahr 2008 wurde sie in den Senat von Texas gewählt.[1]

Politische Positionen[Bearbeiten]

Davis setzt sich gegen Kürzungen der Bildungsaufgaben ein[2] und ist Befürworterin des Rechts auf Abtreibung. Als die Republikaner ein Gesetz verabschieden wollten, welches Schwangerschaftsabbruch nach der 20. Woche verbietet, hielt sie im Senat von Texas eine elfstündige Filibuster-Rede um den Beschluss zu verzögern.[3]

Kandidatur für das Gouverneursamt in Texas[Bearbeiten]

Davis kündigte im September 2013 ihre Kandidatur als Gouverneurin von Texas an, nachdem sie bereits zuvor als Kandidatin gehandelt wurde.[4] Am 4. März 2014 gewann sie die parteiinternen Vorwahlen der Demokraten mit 79 Prozent deutlich. Ihr republikanischer Herausforderer bei der Gouverneurswahl am 4. November 2014 wird der am selben Tag nominierte Greg Abbott sein, der bisherige Attorney General von Texas.[5]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.wendydavisforsenate.com/page.cfm?pageid=82
  2. http://www.wendydavisforsenate.com/issue.cfm?issueid=15
  3. http://www.welt.de/politik/ausland/article117464762/Elfstuendige-Rede-gegen-Anti-Abtreibungsgesetz.html
  4. HuffingtonPost.com: Wendy Davis To Take 'Second Look' At Texas Governor's Race: Report
  5. the Guardian: Wendy Davis to face off with Greg Abbott for Texas governor vom 5. März 2014 (englisch)