Wenling

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die Stadt in Zhejiang. Für das Grab (chin. 温陵; Pinyin: Wenling) des Tang-Kaisers Zhaozong (Li Ye) in Luoyang, Henan, siehe Wenling-Mausoleum.

Die Stadt Wenling (温岭市Wēnlǐng Shì) ist eine kreisfreie Stadt der bezirksfreien Stadt Taizhou in der Provinz Zhejiang der Volksrepublik China. Sie hat eine Fläche von 836 km² und zählt 1,15 Mio. Einwohner.

Die Schleusenbrücken am Fluss Xin He (Xin He zhaqiao qun 新河闸桥群) - die vier Brücken Zhongzha 中闸, Cizha 糍闸, Beizha 北闸 und Xialuzha 下卢闸 - stehen seit 2006 auf der Liste der Denkmäler der Volksrepublik China (6-541).

Seit Oktober 2009 hat Wenling Anschluss an das Hochgeschwindigkeitsnetz der Eisenbahn.

Kurioses[Bearbeiten]

Im November 2012 sorgte die Berichterstattung über ein in Wenling stehendes sogenanntes dingzihu (Nagelhaus) für weltweites Aufsehen, um das eine mehrspurige Straße herumgebaut wurde, nachdem die Besitzer sich weigerten zu verkaufen.[1][2]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Chinesisches Rentnerpaar wohnt auf Verkehrsinsel in Hamburger Abendblatt vom 23. November 2012, abgerufen am 23. November 2012
  2. No nos moverán (spanisch) auf www.montevideo.com.uy vom 23. November 2012, abgerufen am 23. November 2012

28.3675121.37361111111Koordinaten: 28° 22′ N, 121° 22′ O