Werner Bergmann (Soziologe)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Werner Bergmann (* 26. Mai 1950 in Celle) ist Professor der Soziologie am Zentrum für Antisemitismusforschung an der Technischen Universität Berlin. Er hat zahlreiche Publikationen zur Geschichte des Antisemitismus vorgelegt.

Bergmanns Arbeitsschwerpunkte sind Soziologie und Geschichte des Antisemitismus und angrenzende Gebiete wie Rassismus und Rechtsextremismus. Er forscht zur Theorie sozialer Bewegungen, zu Formen kollektiver Gewalt, (Pogromen, Genoziden) und betreibt Vorurteilsforschung.

Schriften (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Die Zeitstrukturen sozialer Systeme, eine systemtheoretische Analyse. Duncker und Humblot, Berlin 1981, ISBN 3-428-04857-1 (= Soziologische Schriften, Band 33, zugleich Dissertation Uni Hamburg, Fachbereich Philosophie und Sozialwissenschaften, 1981).
  • mit Rainer Erb: Die Nachtseite der Judenemanzipation. Der Widerstand gegen die Integration der Juden in Deutschland 1780–1860, Metropol, Berlin 1989, ISBN 3-926893-77-X (= Antisemitismus und jüdische Geschichte, 1989, Band 1).
  • als Herausgeber mit Rainer Erb: Antisemitismus in der politischen Kultur seit 1945, Westdeutscher Verlag, Opladen 1990, ISBN 3-531-11923-0.
  • als Herausgeber miz Rainer Erb: Neonazismus und rechte Subkultur (= Technische Universität Berlin. Zentrum für Antisemitismusforschung: Reihe Dokumente, Texte, Materialien, Band 15), Metropol, Berlin 1994, ISBN 3-926893-24-9.
  • Antisemitismus in öffentlichen Konflikten. Kollektives Lernen in der politischen Kultur der Bundesrepublik 1949-1989 (= Schriftenreihe des Zentrums für Antisemitismusforschung Berlin, Band 4), Campus, Frankfurt am Main 1997, ISBN 3-593-35765-8 (Habilitationsschrift an der Freien Universität Berlin 1995/96 unter dem Titel: Öffentliche Konflikte und kollektive Lernprozesse).
  • Anti-Semitism and Xenophobia in Germany after Unification, mit Rainer Erb (Hrsg.), Oxford University Press, Oxford 1997, ISBN 0-19-511010-2 (englisch).
  • mit Rainer Erb: Antisemitismus in der Bundesrepublik Deutschland 1996, in: Richard Alba, Peter Schmidt, Martina Wasmer (Hrsg.): Deutsche und Ausländer: Freunde, Fremde oder Feinde? Empirische Befunde und theoretische Erklärungen (= Blickpunkt Gesellschaft, Band 5), Westdeutscher Verlag, Opladen / Wiesbaden 2000, S. 401-438, ISBN 978-3-531-13491-8.
  • Exclusionary Violence. Antisemitic Riots in Modern German History (1819-1938), Ann Arbor 2002, hrsg. zus. mit Christhard Hoffmann und H. W. Smith
  • Geschichte des Antisemitismus, C.H. Beck, München 2002, ISBN 978-3406479878 (2. Auflage 2004, 3. Auflage 2006). [1]
  • als Herausgeber mit Mona Körte: Antisemitismusforschung in den Wissenschaften, Tagungsband, Metropol, Berlin 2004, ISBN 978-3-936411-48-5.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Leseprobe