Werner Brandt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Werner Brandt (* 3. Januar 1954 in Herne) ist ein deutscher Manager.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er studierte von 1976 bis 1981 Betriebswirtschaftslehre an der Universität Erlangen-Nürnberg, 1991 promovierte er an der TU Darmstadt.

Seine berufliche Karriere begann bei PriceWaterhouse in Stuttgart, wo er von 1981 bis 1992 beschäftigt war. Danach war er sieben Jahre lang Mitglied der Geschäftsleitung der Baxter Deutschland GmbH, bevor er für zwei Jahre Finanzvorstand sowie Arbeitsdirektor der Fresenius Medical Care AG war.

Von Februar 2001 bis 30. Juni 2014 war er Finanzvorstand der SAP AG. Im September 2009 trat er die Nachfolge seines ehemaligen SAP-Vorstandskollegen Claus E. Heinrich als Vorstandsmitglied des Vereins Zukunft Metropolregion Rhein-Neckar (ZMRN e.V.) an.

Brandt ist Aufsichtsratsmitglied der Deutsche Lufthansa AG und der Qiagen N.V. Am 27. Februar 2013 gab die RWE AG bekannt, dass der Aufsichtsrat beschlossen hat, Brandt bei der kommenden Hauptversammlung zur Wahl in den Aufsichtsrat vorzuschlagen. Seit dem 26. Juni 2014 ist er Aufsichtsratsvorsitzender der ProSiebenSat.1 Media AG und seit der Umwandlung in 2016 der ProSiebenSat.1 Media SE.[1]

Am 18. November 2014 wurde in einer Pressemitteilung der IFRS Foundation bekannt, dass er ab dem 1. Januar 2015 als Beirat („Trustee“) in der Foundation tätig sein wird.

Ehrenämter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mitglied des Vorstands des Vereins „Zukunft Metropolregion Rhein-Neckar“.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Vita von Werner Brandt, Website ProSiebenSat.1 Media AG
  2. Rhein-Neckar: Zukunft Metropolregion Rhein-Neckar e.V. - Vorstand. In: www.m-r-n.com. Abgerufen am 28. November 2016.