Werner Stangl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Werner Stangl (* 17. November 1947 in Wien)[1] ist ein österreichischer Psychologe und Schriftsteller.

Arbeitsschwerpunkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stangl war Assistenzprofessor und nach seiner Emeritierung Gastdozent am Institut für Psychologie und Pädagogik an der Sozial- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Johannes-Kepler-Universität Linz.[2]

Schriften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • mit Karl Heinz Seifert: Einstellungen zu Körperbehinderten und ihrer beruflich-sozialen Integration. Huber, Bern 1981.
  • Das neue Paradigma der Psychologie – die Psychologie im Diskurs des radikalen Konstruktivismus. Vieweg, Braunschweig 1989. Online im Internet: http://www.stangl-taller.at/PSYCHOLOGIE/PARADIGMA/
  • Internet @ Schule – Insiderwissen für LehrerInnen. Studienverlag, Innsbruck 2000.

Literarisches Schaffen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Curriculum. Werner Stangl, abgerufen am 10. September 2012.
  2. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Johannes Kepler Universität Linz, Institut für Pädagogik und Psychologie, abgerufen am 24. Juni 2014.