Werner Stauff

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Werner Stauff (* 16. Februar 1960 in Köln, Deutschland) ist ein ehemaliger deutscher Radrennfahrer.

Sportliche Laufbahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1982 fuhr Stauff bei den Deutschen Straßen-Radmeisterschaften der Amateure auf den dritten Platz. Er nahm an den Olympischen Sommerspielen 1984 in Los Angeles teil und wurde 1986 deutscher Meister im Straßenrennen der Amateure. Er startete für den Verein PSV Köln. 1988 gewann er die neunte Etappe bei der Friedensfahrt und fuhr im nächsten Jahr, seinem einzigen als Profi, für das Team Stuttgart, dem Vorgänger des Team Telekoms.[1] Er startete auch zweimal bei Sechstagerennen und beendete 1989 das in Stuttgart als 16. und 1990 das in Dortmund als 13.[2]

Familie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Werner Stauff ist verheiratet mit Beate Habetz, Straßenweltmeisterin von 1978. Sie haben zwei Kinder, darunter der Radrennfahrer Andreas Stauff.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1981
  • Deutscher Meister Deutsche Meisterschaft – Mannschaftszeitfahren
1982
  • Bronze Deutsche Meisterschaft – Straßenrennen
1985
  • Deutscher Meister Deutsche Meisterschaft – Mannschaftszeitfahren
1986
  • Deutscher Meister Deutsche Meisterschaft – Straßenrennen
1988

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Radsportseiten
  2. Kultur Buch

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]