Werther Brücke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Koordinaten: 51° 16′ 21″ N, 7° 12′ 25″ O

Werther Brücke
Werther Brücke
Werther Brücke, 2008
Nutzung Straßenverkehr
Überführt Heidter Berg
Unterführt Wupper
Ort Wuppertal-Barmen (NRW)
Konstruktion Stahlbrücke
Gesamtlänge ~ 30 m
Breite ~ 16 m
Fertigstellung 1903
Lage
Werther Brücke (Nordrhein-Westfalen)
Werther Brücke
Höhe über dem Meeresspiegel 158 m ü. NHN

Die Werther Brücke ist eine im Jahr 1903 gebaute Straßenbrücke mit zwei Fahrstreifen über die Wupper im Wuppertaler Stadtteil Barmen. Sie verbindet als Teil der Straße Heidter Berg das linke, südliche Flussufer der Wupper mit dem Barmer Werth zwischen Wupper und Barmer Mühlengraben. Die Straße kreuzt dann nördlich die Höhne/Berliner Straße (Bundesstraße 7) und setzt sich jenseits dieser Kreuzung als Bachstraße weiter fort. Die Brücke ist als Einbahnstraße, in nördlicher Richtung, eingerichtet. Die Brücke liegt in unmittelbarer Nähe der nach ihr benannten Schwebebahnstation Werther Brücke.

Die Werther Brücke ist eine einsegmentige Eisenfachwerkbrücke mit zwei markanten Flachbögen, die die Fahrbahn von den Gehwegen trennen. Im ebenfalls eisernen Geländer sind stilisiert Wellen, Vögel und Pflanzen dargestellt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine erste Wupperquerung an dieser Stelle wurde zwischen 1850 und 1862 gebaut. Im Zuge des Schwebebahnbaus wurde sie 1903 durch eine moderne repräsentative Brücke ersetzt. Der Neubau wurde in der Bauform und Farbgebung an das Schwebebahngerüst angelehnt.

Am 20. Dezember 1996 wurde die Brücke in der Baudenkmalschutzliste der Stadt Wuppertal aufgenommen. Für Frühjahr 2009 war eine Teilsanierung geplant, die im März 2008 mit gut 310.000 Euro veranschlagt worden war. Im Januar 2009 wurden aber größere Korrosionsschäden erfasst, die die Stadt Wuppertal mit „bedeutende Schäden an statisch relevanten Bauteilen“ beschreibt. Vorsorglich wurden die zwei Fahrstreifen auf eine begrenzt.[1][2] Nachdem zunächst unsicher war, ob die Stadt eine umfassende Sanierung finanzieren könne, begannen die Ende 2010 die Bauarbeiten an der Werther Brücke. Die Kosten von 884.000 Euro wurden zum Teil von der Bezirksregierung Düsseldorf übernommen.[3] Etwa ein Jahr später war die Sanierung abgeschlossen.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Schäden an der Werther Brücke entdeckt. In: Westdeutsche Zeitung. 21. Januar 2009, abgerufen am 28. November 2020.
  2. Stefan Melneczuk: Ist die Werther Brücke noch zu retten? In: Westdeutsche Zeitung. 21. Januar 2009, abgerufen am 28. November 2020.
  3. Start frei für die Sanierung: Die Werther Brücke ist gesperrt. In: Westdeutsche Zeitung datum=2010-11-15. Abgerufen am 28. November 2020.
  4. Svenja Lehmann: Die Stadt arbeitet an der Werther Brücke. In: Westdeutsche Zeitung. 12. Januar 2015, abgerufen am 28. November 2020.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Werther Brücke – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Eintrag in der Wuppertaler Denkmalliste