Westlicher Aralsee

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Westlicher Aralsee
Der Westliche Aralsee (links)
Der Westliche Aralsee (links)
Geographische Lage Kasachstan, Usbekistan
Zuflüsse Grundwasser
Abfluss keinen, weil Beckenlage
Daten
Koordinaten 45° 12′ N, 58° 46′ OKoordinaten: 45° 12′ N, 58° 46′ O
Westlicher Aralsee (Aqtöbe)
Westlicher Aralsee
Höhe über Meeresspiegel 29 m (2007)
Fläche 3 500 km² (2005)
Maximale Tiefe 37–40 m (2005)f10
Mittlere Tiefe 14–15 m (2005)f11

Der Westliche Aralsee (kasach. Батыс Арал теңізі, usbek. Gʻarb Orol dengizi, russ. Западное Аральское море), ist der westliche Teil des früheren Aralsees. Er liegt innerhalb der Aralo-Kaspischen Senke in einem Becken, dem Tiefland von Turan, zwischen dem Ustjurt-Plateau und der Wüste Aralkum. Der See gehört teils zu Kasachstan sowie teils zu Usbekistan.

An seinem Ostufer befindet sich die ehemalige Insel der Wiedergeburt, in deren früherer Stadt Kantubek die sowjetische Behörde Biopreparat bis 1991 ein Forschungslabor für biologische Waffen, unter anderem mit Milzbrand-Erregern, unterhielt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]