Weston McKennie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Weston McKennie
Spielerinformationen
Name Weston James Earl McKennie
Geburtstag 28. August 1998
Geburtsort Little ElmTexas, USA
Größe 185 cm
Position Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
0000 FC Phönix Otterbach
2009–2016 FC Dallas
2016–2017 FC Schalke 04
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2017– FC Schalke 04 9 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2013–2014 USA U-17 6 (0)
2016 USA U-19 9 (2)
2016– USA U-20 2 (0)
2017– USA 1 (1)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 19. November 2017

2 Stand: 14. November 2017

Weston James Earl McKennie (* 28. August 1998 in Little Elm, Denton County, Texas) ist ein US-amerikanischer Fußballspieler.

Vereinskarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anfänge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

McKennie lebte ab seinem sechsten Lebensjahr für drei Jahre in Deutschland, da sein Vater, ein Soldat der U.S. Army, in Kaiserslautern stationiert war.[1] Er begann 2004 beim FC Phönix Otterbach mit dem Fußballspielen.[2] Als er mit seiner Familie in die USA zurückkehrte, schloss er sich 2009 dem FC Dallas an. Auf der renommierten Akademie der Texaner durchlief er alle Jugendabteilungen und schaffte es ins Juniorennationalteam seines Landes. In der Saison 2015/16 erzielte er 12 Tore in einer Saison.[1]

FC Schalke 04[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im August 2016 wechselte McKennie in das Nachwuchsleistungszentrum, die Knappenschmiede, des FC Schalke 04. Der talentierte US-Amerikaner wurde mit hohen Erwartungen verpflichtet und der Perspektive, dass er den Sprung in die Bundesliga-Mannschaft schaffen kann.[3] Da der Wechsel erst mit der Volljährigkeit McKennies vollzogen werden konnte, verpasste er die ersten vier Spieltage der A-Junioren-Bundesliga West. Ab dem fünften Spieltag avancierte er sofort zum Leistungsträger und führte die Mannschaft auch als Kapitän aufs Spielfeld. Von Dezember 2016 bis Anfang Februar 2017 verpasste er aufgrund eines Mittelfußbruchs mehrere Pflichtspiele seiner Mannschaft. In 19 Spielen erzielte er vier Tore und bereitete drei weitere Treffer vor. Als Zweitplatzierter qualifizierte sich das Team für die Endrunde der A-Junioren-Meisterschaft. Dort schied man im Halbfinale aus.

Dank starker Leistungen im Juniorenteam schaffte er den Sprung in den Profikader.[3] Er feierte sein Profidebüt am 20. Mai 2017, dem 34. Spieltag der Bundesligasaison 2016/17, gegen den FC Ingolstadt 04, als er in der 77. Minute für Donis Avdijaj eingewechselt wurde.[4][5] Am 27. September 2017 verlängerte McKennie seinen Vertrag bis 2022.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ab der U-17 durchlief er alle Juniorenteams der USA. Sein erstes Spiel für die Fußballnationalmannschaft der Vereinigten Staaten absolvierte er am 14. November 2017. Beim Freundschaftsspiel in Faro gegen den amtierenden Europameister Portugal gelang ihm nach 21 Minuten zum 1:0-Zwischenstand gleich sein erster Treffer. Das Spiel endete 1:1.[6]

Spielweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

McKennie ist flexibel im Mittelfeld einsetzbar, agiert bevorzugt im defensiven Mittelfeld – mimt also die Position des klassischen Sechsers. Auf dieser Position helfen ihm seine physischen Stärken und seine energische Art Fußball zu spielen. Er trumpft durch hohe Arbeitsleistung sowie sein physisches und technisches Leistungsvermögen auf.[1][5][7]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Knappenschmiede: Weston McKennie verstärkt die U19, vom 30. August 2016, abgerufen am 21. Mai 2017.
  2. Schalke’s Weston McKennie dreaming of following Christian Pulisic’s path, espnfc.us, vom 4. April 2017, abgerufen am 22. Mai 2017 (Englisch).
  3. a b DerWesten.de: Die Berufung der Schalke-Talente ist auch Zeichen an die oft versagenden Profis, vom 18. Mai 2017, abgerufen am 21. Mai 2017.
  4. Schalke04.de: 1:1 – Remis in Ingolstadt zum Saisonabschluss, vom 20. Mai 2017.
  5. a b Weston McKennie makes Schalke first-team debut, Starsandstripes.com, vom 20. Mai 2017 (Englisch).
  6. Schalker McKennie trifft gegen Portugal, Frankfurter Rundschau, 15. November 2017
  7. Schlaglicht auf die Schalker Jugend | Halbfeldflanke. Abgerufen am 30. Mai 2017.