When We Were Young (Festival)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
When We Were Young
Allgemeine Informationen
Ort Winchester, Nevada, Vereinigte Staaten
Genre Emo, Pop-Punk, Alternative Rock, Metal
Veranstalter Live Nation Entertainment
Zeitraum seit 2022
Website whenwewereyoungfestival.com
Besucherzahlen
2022 80.000[1]

Das When We Were Young (englisch für Als wir jung waren) ist ein Rock-Festival, das seit 2022 ausgetragen wird. Das Festival findet in Winchester in der Nähe von Las Vegas im US-Bundesstaat Nevada statt. Veranstalter ist Live Nation Entertainment.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Festival wird auf den Las Vegas Festival Grounds am nördlichen Ende des Las Vegas Strip ausgetragen. Das Festivalgelände ist etwa elf Hektar groß und bietet Platz für bis zu 85.000 Zuschauer. Südlich des Festivalgeländes befindet sich das Circus Circus Hotel. Die auftretenden Bands stammen aus den Genres Emo, Pop-Punk, Alternative Rock und Metal.

Am 18. Januar 2022 wurde das Festival zunächst als eintägige Veranstaltung angekündigt.[2] Aufgrund der großen Ticketnachfrage und wegen Sicherheitsbedenken wurde das Festival zunächst auf zwei Tage und schließlich auf drei Tage verlängert. Bis auf wenige Ausnahmen spielen alle Bands an allen drei Festivaltagen.[3] Die Bands treten auf fünf verschiedenen Bühnen auf. Headliner sind My Chemical Romance und Paramore. Die nicht zu dem Festival eingeladene Band I Set My Friends on Fire wollte den Veranstalter dazu bewegen, die Band ebenfalls einzuladen und sicherte sich eine Domain, die der Adresse der offiziellen Website ähnelt und auf die Facebook-Seite von I Set My Friends on Fire weiterleitet. Die Band wollte die Domain nicht zurückgeben, wenn der Veranstalter die Band nicht einladen würde.[4] Allerdings wurde die Band nicht eingeladen. Der erste Festivaltag musste nach Rücksprache mit den National Weather Service wegen einer Sturmwarnung abgesagt werden.[5]

Noch bevor das erste Festival begann wurde für den 21. Oktober 2023 die zweite Ausgabe mit 50 Bands angekündigt. Headliner sind dann Blink-182 und Green Day.[6]

Künstler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2022[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Erstausgabe des Festivals fand am 22., 23. und 29. Oktober 2022 statt. Headliner waren My Chemical Romance und Paramore. Wegen einer Sturmwarnung mussten alle Auftritte am 22. Oktober 2022 abgesagt werden.[5] Insgesamt kamen 80.000 Besucher.[1]

3OH!3, Acceptance, AFI, Alex G 2, Alkaline Trio, The All-American Rejects, Anberlin, Armor for Sleep, Atreyu, Nessa Barrett, Bayside, Black Veil Brides, Boys Like Girls, Bright Eyes, Bring Me the Horizon, Dance Gavin Dance, Dashboard Confessional, A Day to Remember, Death Cab for Cutie 2, Four Year Strong, The Garden, Glassjaw, Hawthorne Heights, HorrorPops, Lil Huddy, I Prevail, Ice Nine Kills, Jimmy Eat World, Jxdn, Kittie, Knocked Loose, La Dispute 1, Avril Lavigne 1, The Linda Lindas, The Maine, Manchester Orchestra, Mayday Parade, Meet Me at the Altar, Millionaires, Mom Jeans, Motionless in White, My Chemical Romance, Neck Deep, Paramore, Palaye Royale, Prentiss, Pierce the Veil, Poppy, Pvris, The Ready Set, The Red Jumpsuit Apparatus, Royal & the Serpent, Saosin, Senses Fail, Silverstein, Sleeping with Sirens, The Starting Line, State Champs, Story of the Year, The Story So Far, Taking Back Sunday, Thursday, TV Girl, Underoath 2, The Used, We the Kings, Wolf Alice 1, The Wonder Years

1 Nur am ersten Wochenende.
2 Nur am zweiten Wochenende.

2023[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Festival soll am 21. Oktober 2023 stattfinden. Headliner sind Blink-182 und Green Day.

5 Seconds of Summer, 30 Seconds to Mars, The Academy Is..., AJJ, All Time Low, The Ataris, Beach Bunny, Blink-182, Bowling for Soup, Michelle Branch, Citizen, Ekkstacy, Fenix*TX, Finch, The Front Bottoms, Games We Play, Goldfinger, Good Charlotte, Green Day, Gym Class Heroes, Hot Mulligan, Jean Dawson, Joyce Manor, KennyHoopla, Knuckle Puck, Less Than Jake, Lit, Magnolia Park, Motion City Soundtrack, Movements, The Movie Life, MxPx, New Found Glory, No Pressure, The Offspring, Pierce the Veil, Plain White T's, Relient K, Rise Against, Saves the Day, Say Anything, Set It Off, Simple Plan, Something Corporate, Sum 41, Thrice, Tigers Jaw, Turnover, The Veronicas, Waterparks, The Wrecks, Yellowcard, Zebrahead

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Chris Panye: ‘The Crowd Was Very Emo’. Vulture, abgerufen am 31. Oktober 2022 (englisch).
  2. Taylor Linzinmeir: When We Were Young festival features stacked lineup of Paramore, My Chemical Romance, many more. Alternative Press, abgerufen am 22. Oktober 2022 (englisch).
  3. Joe DiVita: When We Were Young Adds Third 2022 Festival Date. Loudwire, abgerufen am 22. Oktober 2022 (englisch).
  4. Jacklyn Krol: Band Hijacks When We Were Young Fest Web Domain, Won’t Return It ‘Til They’re on the Lineup. Loudwire, abgerufen am 23. Oktober 2022 (englisch).
  5. a b Las Vegas's WHEN WE WERE YOUNG Festival Cancels Saturday Performances Due To High Wind Warning. Blabbermouth.net, abgerufen am 23. Oktober 2022 (englisch).
  6. Joe DiVita: When We Were Young Festival Announces Over 50 Bands for 2023 – Blink-182, Green Day + More. Loudwire, abgerufen am 22. Oktober 2022 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]