WiMP (Musikstreaming-Service)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
WiMP
WiMP Logo 2013 quer.svg
Maintainer WiMP Music GmbH
Entwickler Aspiro AS
Aktuelle Version 2.4.2
Betriebssystem Microsoft Windows, Apple Mac OS X, iOS, Android
Programmier­sprache C++
Kategorie Musik (Musikstreaming)
Lizenz Proprietär
Deutschsprachig Ja
www.wimp.de

WiMP (Wireless Music Player) ist ein kostenpflichtiger Musikstreaming-Dienst. WiMP stammt aus Norwegen, wo der Mutterkonzern namens „Aspiro“ sitzt. Seit 2015 gehört Aspiro einem Unternehmen des Rappers Jay Z. [1]

WiMP ist in Norwegen, Schweden, Dänemark, Polen, Deutschland, der Schweiz und Österreich verfügbar. Die deutsche Niederlassung von WiMP sitzt in Berlin. Aufgrund der erfolgten Einführung in den USA, Kanada, Großbritannien sowie in mehr als 20 weiteren Ländern wird WiMP seit Ende März 2015 in TIDAL umbenannt.

Funktionen[Bearbeiten]

WiMP ermöglicht den kostenpflichtigen Zugang zu über 25 Millionen Musiktiteln von zahlreichen Plattenlabels, sowie einer Vielzahl an Hörbüchern [2] und Musikvideos. Die Alben und Musikstücke in den Playlisten lassen sich in der App für WiMP offline speichern (Download2Go). Dadurch kann Musik auch ohne Internetverbindung auf dem Smartphone abgespielt werden. Die Anzahl an offline speicherbaren Titeln ist unbegrenzt.

Zusätzlich werden Informationen, Rezensionen und Kritiken zu Musikstücken und Künstlern, der Songerkennungsdienst Shazam und verschiedene Social Media Funktionen zur Verfügung gestellt.

Für WiMP wird eine Übertragungsgeschwindigkeit von mindestens 256 kbit/s empfohlen. Der HiFi-Service WiMP HiFi nutzt Lossless Audio FLAC bzw. ALAC Files, mit einer Datenrate von 1411 kbps [3]. Die WiMP Software kann kostenlos auf den Computer, Tablets oder das Smartphone heruntergeladen und auf höchstens drei Endgeräten simultan genutzt werden. Neuerdings kann WiMP auch direkt über den Browser auf einem beliebigen Endgerät genutzt werden.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. James Cook: Jay Z has reportedly completed his acquisition of Swedish streaming company Aspiro. In: http://uk.businessinsider.com. 11. März 2015, abgerufen am 19. Mai 2015.
  2. http://timoheitmann.de/hoerbuecher-bei-wimp/
  3. http://magazine.wimp.no/2013/09/wimp-hifi-lossless-music-streaming/