Widder (Tierkreiszeichen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mars als Herrscher des Zeichens Widder (Stich von Hans Sebald Beham 1539)
Astrologisches Symbol des Widders

Das Tierkreiszeichen Widder (griechisch κριός Kriós, lateinisch Aries) entspricht dem ersten Abschnitt des Tierkreises von 0° bis 30° ekliptikaler Länge ab dem Frühlingspunkt.

Astronomie[Bearbeiten]

Die Sonne befindet sich im Mittel in der Zeit zwischen 21. März und 20. April in diesem Zeichen. Aufgrund der Wanderung des Frühlingspunktes entspricht das Tierkreiszeichen Widder heute nicht mehr dem Sternbild Widder. Im Sternbild Widder befindet sich die Sonne ungefähr in der Zeit zwischen 19. April und 14. Mai.

Das Tierkreiszeichen war bereits Teil der babylonisch-assyrischen MUL.APIN-Serie Weg des Mondes, der 18 astronomische Konstellationen umfasst, dort benannt als „Mietarbeiter“ (LUHUN.GA). Der Widder ist erst von den Griechen in den Tierkreis eingeführt worden.

Astrologie[Bearbeiten]

Nach dem Tetrabiblos des Claudius Ptolemäus

  • ist der Widder männlich (I.12)
  • ist er das Haus des Mars (I.17)
  • ist die Sonne im Widder erhöht (I.19)

Als melothesische Entsprechung wurde dem Widder in der antiken Iatroastrologie als menschliches Körperteil der Kopf zugeordnet, dementsprechend war die zugeordnete Gottheit Minerva.

Mit Löwe und Schütze bildet der Widder das Trigon des Elements Feuer, und mit Krebs, Waage und Steinbock das Quadrat der tropischen oder Kardinalzeichen.

Darstellung[Bearbeiten]

Dargestellt wird das Zeichen seit der Antike als (häufig liegender) Widder. Das astrologische Symbol ist die Stilisierung eines (von vorne gesehenen) Widderkopfs mit den beiden gekrümmten Hörnern.

Die Unicode-Darstellung ist U+2648 = ♈.

Literatur[Bearbeiten]

 Commons: Aries (astrology) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien