Wienpietschseen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wienpietschseen
Wienpitschsee, südlicher.jpg
Geographische Lage Landkreis Mecklenburgische Seenplatte
Größere Städte in der Nähe Waren (Müritz)
Daten
Koordinaten 53° 28′ 55″ N, 12° 40′ 39″ OKoordinaten: 53° 28′ 55″ N, 12° 40′ 39″ O
Wienpietschseen (Mecklenburg-Vorpommern)
Wienpietschseen
Höhe über Meeresspiegel 62,5 m ü. NHN
Fläche 2,5 haf5

Die Wienpietschseen sind zwei Seen südlich von Waren (Müritz) im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte in Mecklenburg-Vorpommern. Die ovalen Seen bilden den südlichen Abschluss des einzigen Kesselmoors im Westteil des Müritz-Nationalparks. Sie sind die Überreste einer eiszeitlichen Schmelzwasserrinne. Beide Seen haben keine Zuflüsse.

Der größere See hat mit 1,5 Hektar Oberfläche eine maximale Ausdehnung von 200 Meter mal 85 Meter, der kleinere, nördlich anschließende See besitzt mit nur 150 Meter mal 80 Meter Ausdehnung eine Oberfläche von rund einem Hektar.

Die Gewässer sind vollständig von Wald umgeben und nur auf Wanderwegen erreichbar. Der südliche See kann auf einem Weg, der teilweise als Steg durch das Moor führt, umrundet werden.