Wieprz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt einen Nebenfluss der Weichsel. Für weitere Bedeutungen siehe Wieprz (Begriffsklärung).
Wieprz
Wieprz bei Zwierzyniec

Wieprz bei Zwierzyniec

Daten
Lage Woiwodschaft Lublin (Polen)
Flusssystem Weichsel
Abfluss über Weichsel → Ostsee
Quelle bei Tomaszów Lubelski
Mündung bei Dęblin in die WeichselKoordinaten: 51° 32′ 45″ N, 21° 50′ 9″ O
51° 32′ 45″ N, 21° 50′ 9″ O
Länge 303 km
Einzugsgebiet 10.415 km²
Linke Nebenflüsse Por, Giełczewka, Bystrzyca, Minina
Rechte Nebenflüsse Łabuńka, Wolica, Tyśmienica

Der Wieprz [vʲɛpʃ] ist ein rechter Nebenfluss der Weichsel im östlichen Zentral-Polen.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Wieprz ist mit einer Länge von 303 Kilometern der neuntlängste polnische Fluss. Sein Einzugsgebiet, das vollständig in Polen liegt, beträgt 10.415 Quadratkilometer. Der Wieprz entspringt bei Tomaszów Lubelski in der Woiwodschaft Lublin und mündet bei Dęblin in die Weichsel. Er ist über den Wieprz-Krzna-Kanal zwischen Krasnystaw und Międzyrzec Podlaski mit der Krzna verbunden.

Die Hauptzuflüsse des Wieprz sind die Bystrzyca und die Tyśmienica.

Städte an der Wieprz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am Wieprz liegen folgende Städte:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Wieprz – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien