Wiesbüttgraben

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wiesbüttgraben
Der Wiesbüttgraben vor Wiesen

Der Wiesbüttgraben vor Wiesen

Daten
Lage Landkreis Aschaffenburg (Bayern)
Flusssystem Rhein
Abfluss über Aubach → Lohr → Main → Rhein → Nordsee
Quelle im Wiesbüttsee
50° 7′ 45″ N, 9° 22′ 35″ O
Quellhöhe 436 m ü. NN[1]
Mündung in Wiesen in den AubachKoordinaten: 50° 6′ 50″ N, 9° 21′ 50″ O
50° 6′ 50″ N, 9° 21′ 50″ O
Mündungshöhe 400 m ü. NN[1]
Höhenunterschied 36 m
Sohlgefälle 15 ‰
Länge 2,4 km[1]

Der Wiesbüttgraben ist ein linker, periodischer Zufluss des Aubaches im Landkreis Aschaffenburg im bayerischen Spessart.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Wiesbüttgraben entspringt dem Wiesbüttsee

Der Wiesbüttgraben entspringt dem Wiesbüttsee, einem Hochmoor im Spessart. Er fließt zunächst ohne festes Bachbett in natürlichem Zustand nach Nordwesten. Ab einem Parkplatz an der Spessart-Höhenstraße, zwischen den Ausläufern des Greifenberges und der Erkelshöhe, ist der Wiesbüttgraben stark begradigt. Er knickt nach Südwesten ab und verläuft entlang eines Weges nach Wiesen. Dort mündet er zehn Meter unterhalb dessen Quelle, von links in den Aubach.

In Karten ist der Wiesbüttgraben oft als Oberlauf bzw. Quellbach des Aubaches eingezeichnet.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Wiesbüttgraben – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Google Earth
Der Wiesbuttgraben (hinten rechts) mündet in den Aubach (hinten links)