Wiggle High5

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wiggle High5
Teamdaten
UCI-Code WHT
Nationalität Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Lizenz UCI Women’s Team
Erste Saison 2013
Letzte Saison 2018
Disziplin Straße
Radhersteller Colnago
Personal
Team-Manager Rochelle Gilmore
Sportl. Leiter Donna Rae-Szalinski
Namensgeschichte
Jahre Name
2013–2015
2016–2018
Wiggle Honda
Wiggle High5
Mannschaftsfoto
Mannschaftsfoto Wiggle High5

Wiggle High5 war ein britisches Radsportteam im Frauenradsport.

Organisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Team wurde zur Saison 2013 gegründet und besaß eine Lizenz als UCI Women’s Team. Hauptsponsor war der Sportartikelversandhändler Wiggle. Zweiter Namenssponsor war zunächst der Konzern Honda, der im Vorjahr das Faren Honda Team unterstützte. Zur Finanzierung des Teams trug außerdem eine Stiftung des Tour-de-France-Siegers Bradley Wiggins bei.[1][2]

Bekannteste Fahrerin des Teams war zu Beginn die zweifache Straßenweltmeisterin Giorgia Bronzini, die ebenso wie ihre Landsfrau Elisa Longo Borghini für die Mannschaft zahlreiche Siege erzielte. Später gewannen Jolien D’hoore und Kirsten Wild UCI Women’s WorldTour-Rennen.

Das Wiggle-Team wurde von der ehemaligen Radrennfahrerin Rochelle Gilmore mit dem Ziel gegründet den Frauenradsport zu professionalisieren und setzte dabei Standards, die nach und nach von anderen Teams erfüllt und überholt wurden.[3] Nachdem die Mannschaft selbst im Jahr 2018 in organisatorische Schwierigkeiten geriet,[4] erklärte Gilmore im Sommer 2018 das Ende des Projekts zum Saisonende 2018.[3]

Platzierungen in UCI-Ranglisten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rangliste 2013 2014 2015 2016 2017 2018
Weltrangliste 5. 7. 3. 3. 6. 5.
Weltcup / WorldTour 7. 8. 2. 2. 3. 6.

Saisons 2013–2016[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison 2017[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Team[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wikidata-logo S.svgTeam roster
NameGeburtsdatumVorheriges Team
ITA Giorgia Bronzini3. August 1983Diadora-Pasta Zara (2012)
AUS Amy Cure31. Dezember 1992Lotto Soudal Ladies (2015)
FRA Audrey Cordon-Ragot22. September 1989Hitec Products (2014)
BEL Jolien D’hoore14. März 1990Lotto Belisol Ladies (2014)
AUS Annette Edmondson12. Dezember 1991Orica-AIS (2014)
SWE Emilia Fahlin24. Oktober 1988Alé Cipollini (2016)
GBR Grace Garner19. Juni 1997Podium Ambition-Club La Santa (2016)
GBR Lucy Garner20. September 1994Liv-Plantur (2015)
JPN Mayuko Hagiwara16. Oktober 1986
SWE Emma Johansson23. September 1983Orica-AIS (2015)
DEN Julie Leth13. Juli 1992Hitec Products (2016)
GER Claudia Lichtenberg17. November 1985Lotto Soudal Ladies (2016)
ITA Elisa Longo Borghini10. Dezember 1991Hitec Products (2014)
GBR Amy Roberts 24. Dezember 1994
ESP Anna Sanchis18. Oktober 1987Bizkaia-Durango (2013)

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wikidata-logo S.svgSiege
DatumRennenKlasseSieger
26. Feb.Omloop van het HagelandBEL Belgien1.1BEL Jolien D’hoore
4. Mär.Strade Bianche DonneITA Italien1.WWTITA Elisa Longo Borghini
29. Mär.Pajot Hills ClassicBEL Belgien1.2AUS Annette Edmondson
3. Apr.Grand Prix de DottigniesBEL Belgien1.2BEL Jolien D’hoore
6. MaiTour of Chongming Island stage race, 2. EtappeCHN Volksrepublik China2.WWTBEL Jolien D’hoore
7. MaiTour of Chongming Island stage race, 3. EtappeCHN Volksrepublik China2.WWTBEL Jolien D’hoore
7. MaiTour of Chongming Island stage race, GesamtwertungCHN Volksrepublik China2.WWTBEL Jolien D’hoore
14. MaiTour of California - women, 4. EtappeUSA Vereinigte Staaten2.WWTITA Giorgia Bronzini
11. Jun.The Women’s Tour, 5. EtappeGBR Vereinigtes Königreich2.WWTBEL Jolien D’hoore
22. Jun.Französische ZeitfahrmeisterschaftFRA FrankreichCNFRA Audrey Cordon-Ragot
23. Jun.Contre-la-montre féminin aux championnats d'Italie de cyclisme sur route 2017ITA ItalienCNITA Elisa Longo Borghini
25. Jun.Course en ligne féminine aux championnats de Belgique de cyclisme sur route 2017BEL BelgienCNBEL Jolien D’hoore
25. Jun.Course en ligne féminine aux championnats d'Italie de cyclisme sur route 2017ITA ItalienCNITA Elisa Longo Borghini
3. Jul.Giro d’Italia Femminile, 4. EtappeITA Italien2.WWTBEL Jolien D’hoore
13. Jul.BeNe Ladies Tour, PrologNED Königreich der Niederlande2.1AUS Annette Edmondson
18. Aug.Ladies Tour of Norway, 1. EtappeNOR Norwegen2.WWTBEL Jolien D’hoore
5. Sep.Lotto Belgium Tour, PrologBEL Belgien2.1BEL Jolien D’hoore
7. Sep.Lotto Belgium Tour, 2. EtappeBEL Belgien2.1BEL Jolien D’hoore
10. Sep.La Madrid Challenge by La VueltaESP Spanien1.WWTBEL Jolien D’hoore
15. Okt.Chrono des NationsFRA Frankreich1.1FRA Audrey Cordon-Ragot

Saison 2018[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Team[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wikidata-logo S.svgTeam roster
NameGeburtsdatumVorheriges Team
GBR Katie Archibald12. März 1994Team WNT (2017)
ITA Rachele Barbieri21. Februar 1997Cylance (2017)
GBR Elinor Barker7. September 1994Breeze (2017)
GER Lisa Brennauer8. Juni 1988Canyon-SRAM Racing (2017)
FRA Audrey Cordon-Ragot22. September 1989Hitec Products (2014)
AUS Amy Cure31. Dezember 1992Lotto Soudal Ladies (2015)
AUS Annette Edmondson12. Dezember 1991Orica-AIS (2014)
SWE Emilia Fahlin24. Oktober 1988Alé Cipollini (2016)
GBR Lucy Garner20. September 1994Liv-Plantur (2015)
GBR Grace Garner19. Juni 1997Podium Ambition-Club La Santa (2016)
DEN Julie Leth13. Juli 1992Hitec Products (2016)
ITA Elisa Longo Borghini10. Dezember 1991Hitec Products (2014)
AUT Martina Ritter23. September 1982Drops (2017)
AUS Macey Stewart16. Januar 1996Orica-AIS (2016)
NED Kirsten Wild15. Oktober 1982Cylance (2017)
JPN Eri Yonamine25. April 1991FDJ-Nouvelle Aquitaine-Futuroscope (2017)
AUS Grace Brown (1. Mai)7. Juli 1992

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wikidata-logo S.svgSiege
DatumRennenKlasseSieger
11. Jan.Santos Women’s Tour, 1. EtappeAUS Australien2.1AUS Annette Edmondson
6. Apr.Healthy Ageing Tour, 3. a EtappeNED Niederlande2.1NED Kirsten Wild
26. Apr.Gracia Orlová, 1. EtappeCZE Tschechien2.2SWE Emilia Fahlin
27. Apr.Gracia Orlová, 2. EtappeCZE Tschechien2.2SWE Emilia Fahlin
28. Apr.Tour of Chongming Island stage race, 3. EtappeCHN Volksrepublik China2.WWTNED Kirsten Wild
28. Apr.Gracia Orlová, 4. EtappeCZE Tschechien2.2SWE Emilia Fahlin
29. Apr.Gracia Orlová, GesamtwertungCZE Tschechien2.2SWE Emilia Fahlin
31. MaiInternationale Thüringen-Rundfahrt der Frauen, 4. EtappeGER Deutschland2.1GER Lisa Brennauer
3. Jun.Internationale Thüringen-Rundfahrt der Frauen, GesamtwertungGER Deutschland2.1GER Lisa Brennauer
17. Jun.Contre-la-montre féminin aux championnats du Japon de cyclisme sur route 2018JPN JapanCNJPN Eri Yonamine
22. Jun.Course en ligne féminine aux championnats du Japon de cyclisme sur route 2018JPN JapanCNJPN Eri Yonamine
23. Jun.Course en ligne féminine aux championnats de Suède de cyclisme sur route 2018SWE SchwedenCNSWE Emilia Fahlin
27. Jun.Course en ligne féminine aux Jeux méditerranéens 2018ESP SpanienITA Elisa Longo Borghini
28. Jun.Französische ZeitfahrmeisterschaftFRA FrankreichCNFRA Audrey Cordon-Ragot
29. Jun.Contre-la-montre féminin aux championnats d'Allemagne de cyclisme sur route 2018GER DeutschlandCNGER Lisa Brennauer
29. Jun.Contre-la-montre féminin aux championnats d'Autriche de cyclisme sur route 2018AUT ÖsterreichCNAUT Martina Ritter
7. Jul.Giro d’Italia Femminile, 2. EtappeITA Italien2.WWTNED Kirsten Wild
19. Jul.BeNe Ladies Tour, PrologNED Königreich der Niederlande2.1GBR Katie Archibald
28. Jul.RideLondon ClassiqueGBR Vereinigtes Königreich1.WWTNED Kirsten Wild

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Wiggle High5 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. wielerrevue.nl vom 5. November 2012: Faren-Honda wordt Faren Let’s Go Finland en DTPC Honda@1@2Vorlage:Toter Link/www.wielerrevue.nl (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  2. live-radsport.ch vom 6. November 2011: Frauenradsport: Team Faren-Honda hat zwei top-besetzte Nachfolger
  3. a b Wiggle-High5 to end after 2018 season. In: cyclingnews.com. 26. Juli 2018, abgerufen am 23. November 2018 (englisch).
  4. CCC baggert an Thomas, Longo Borghini schließt sich Trek an. In: radsport-news.com. 8. August 2018, abgerufen am 23. November 2018.