Portal Diskussion:Waffen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Wikipedia:Redaktion Waffen)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Abkürzung: PD:WF
Sabre bayonette carabine.jpg

Zentrale Diskussionsseite Portal Waffen
_____________________________Waffentechnik und verwandte Bereiche______________________________________
 
Diese Seite dient als zentrale Anlaufstelle für Fragen die Wikipediaartikel aus dem Themenbereich Waffen betreffen. Persönliche Betrachtungen zum Thema gehören nicht hierher.

Füge neue Diskussionsthemen unten an:

Klicke auf Abschnitt hinzufügen, um ein neues Diskussionsthema zu beginnen, und unterschreibe deinen Beitrag bitte mit Icondarstellung des Buttons zur Erzeugung einer Signatur oder --~~~~.
Zentrale Diskussion Portal Waffen



Archiv
Wie wird ein Archiv angelegt?

 Wiki-Diskussionseiten Militärgeschichte / Waffen International 
Flag of the United States.svg Flag of the United Kingdom.svg Discussions:  Military history / Firearms
Flag of Germany.svg      Diskussionen:  Militär / Waffen
Flag of France.svg      Discussions:    Histoire militaire / Armes
Japan - Rounded Rectangle.svg      Discussions:    Portal‐ノート:軍事 / 
Flag of Italy.svg      Discussioni:     Guerra / Armi da fuoco
Single Color Flag - 007500.svg      Discussions:     بوابة:الحرب  نقاش البوابة
Flag of Poland.svg      Dyskusje:         Militaria / Broń
∑ Interntl. 1 <--> ∑ Interntl. 2

Fachbegriffe zu Abschnitten beim Abzug[Quelltext bearbeiten]

Hier gibt es eine sehr gute Übersicht zu Abschnitten beim Abzug, allerdings auf englisch: [1]

  • Pre-Travel = (Take-Up > Wall > Creep) > Break > Over-Travel > Reset
  • Vorzugsweg > ? > Nachzugsweg > Rückstellung

Was sind die deutschen Fachbegriffe?--Avron (Diskussion) 11:42, 12. Feb. 2020 (CET)[Beantworten]

2 Jahre QS beim Katar: Bitte zum Osterfest ein Ende[Quelltext bearbeiten]

Guten Tag, seit 2 Jahren läuft die QS zum Katar. Nach endlosen Diskussionen hab ich die Artikel in dem Umfeld überarbeit und eine neue Vorlage:Infobox Katartypologie angelegt. Ich würde gerne die Sache mit Ostern zum Ende bringen. Bitte seit so gut schau es Euch an und ... ===> ein Kommentar in der endlosen Redundanzdiskussion[2] ist willkommen. Grüße --Tom (Diskussion) 10:09, 1. Apr. 2021 (CEST)[Beantworten]

Waffenproblem bei FzW[Quelltext bearbeiten]

Bei Fragen zu Wikipedia läuft gerade eine Waffendiskussion etwas aus dem Ruder. Vielleicht hat ja jemand von euch Lust (und Ahnung), um da schlichtend zu wirken. --Redrobsche (Diskussion) 19:06, 1. Jun. 2021 (CEST)[Beantworten]

Hallo alle zusammen.
Es geht um zwei einfache Frage:
1. Ist die Kniegelenkpistole der Erfurter Maschinenfabrik (kurz ERMA KGP) eine Pistole mit Kniegelenk? Wenn nicht, warum nicht?
2. Drückt der Gasdruck im Lauf einer Waffe über die Patronenhülse hinten auf den Verschluss? Wenn nicht, Warum steht das so im Rheinmetall Taschenbuch, in Hatcher's Notebook und im Engineering Design Handbook: Automatic Weapons?
Kann ja nicht lange dauern das zu beantworten. --2003:E4:9F15:3300:79F2:121E:9778:99AE 19:52, 1. Jun. 2021 (CEST)[Beantworten]
Beste IP seit nun einem Jahr[3] wird Dir hier erklärt, das Deine Theorien (aka blow-back-operated) nicht tauglich sind. Das Du nun immer wieder erneute Anläufe mit unterschiedlichsten Artikeln unternimmst, um Deine Theorie dennoch unterzubringen macht die Sache nicht besser. Bitte hab Verständnis dafür, dass weitere Geduld um die immer wieder gleiche theoretische Kernfrage zum verzögerten Masseverschluss an unterschiedlichsten Artikeln zu deklinieren nicht mehr erwartet werden kann. Grüße --Tom (Diskussion) 21:01, 1. Jun. 2021 (CEST)[Beantworten]
Ich habe mir die beiden anderen Beispiele (Schwarzlose, Pedersen) nochmal angeschaut und meiner Meinung nach stehen die zu Unrecht in dem Artikel. Beide haben einen verzögerten Masseverschluss, die Verzögerung funkioniert zwar über einen kniegelenkähnlichen Mechanismus, es handelt sich aber nicht um Kniegelenke, da die Überstreckung fehlt. Genau das aber macht ein (organisches wie auch mechanisches) Kniegelenk aus - daß bei Überstreckung die beiden Schenkel in Längsrichtung steif sind und so Kräfte übertragen können. Eher bricht da Knochen oder Metall, als daß das Gelenk einklappt. Dazu braucht es in jedem Fall eine äußere Einwirkung quer zur Achse in Richtung der offenen Seite des Gelenks. Die in Rede stehenden Verschlüsse funktionieren dagegen über die Masse des Verschlusses, der zweigeteilt ist, um die Masse in Grenzen halten zu können und dessen Gelenkteile eine Übersetzung haben, die den hinteren Verschlussteil beschleunigt. Der entscheidende Nachteil aller verzögerten Masseverschlüsse ist, daß sie sehr munitionssensibel sind. Gefettete oder beschichtete Patronen, Ausgleichsrillen usw. Das erhöht den Fertigugnsaufwand und sorgt trotzdem immer wieder für Probleme, was der Grund dafür ist, daß diese Verschlußsysteme praktisch nicht mehr verwendet werden. Das FAMAS war wohl die letzte derartige Waffe in einem Natokaliber. -- Glückauf! Markscheider Disk 21:24, 1. Jun. 2021 (CEST)[Beantworten]
Das Schwarzlose kann schon deswegen kein Kniegelenkverschluss sein, weil die Schenkel in geschlossenem Zustand zusamengeklappt und nicht gestreckt sind. Animation. -- Glückauf! Markscheider Disk 11:32, 2. Jun. 2021 (CEST)[Beantworten]
Schön wäre es, wenn Benutzer:Hmaag sich dazu melden würde, denn die beiden Grafiken zum Schwarzole und Pedersen stammen von ihm. -- Glückauf! Markscheider Disk 13:31, 2. Jun. 2021 (CEST)[Beantworten]
Aus Altersgründen (geb. 1937) habe ich mich entschlossen, auszusteigen und bitte Euch, die mir angelasteten "Fehler" zu korrigieren. -- Hmaag (Diskussion) 14:15, 2. Jun. 2021 (CEST)[Beantworten]
Schade, ich habe dich als einen sehr kompetenten Gesprächspartner kennengelernt. -- Glückauf! Markscheider Disk 14:21, 2. Jun. 2021 (CEST)[Beantworten]
Hallo Hmaag! Freut mich von Dir zu lesen. Ich hoffe das hin und wieder noch mal für einen freundlichen Kontakt reicht.
@ Benutzer Diskussion:Markscheider Schade, leider ist mir gerade ein längerer Beitrag durch BK verloren gegangen. Als Kurzzusammenfassung: Borchardt war in USA als dort der Kniegelenkverschluss entwickelt verbreitet wurde und hat (nach seiner Rückkehr) 1893 die C93 patentiert, die wie die Parabellumpistole als Referenz in dieser Klasse gilt. Ein paar ausgesuchte Patente: 1890 Schnellfeuergeschütz „Kniegelenk“ s. Seite 6 Patenansprüche + Borchardt 1893 zur Pistole (Borchardt schreibt dort noch selbst von „Froschgelenk“) + Ricci Colombo 1895 (Kniegelenk mit Feuerrateneinstellung). Im 19. Jahrhundert wurde der Begriff Kniegelenk wie im Maschinenbau des späten 19. Jahrhunderts genutzt. In Wikipedia liest man dazu im (leider mageren) Artikel Kniehebel.
Was gültige waffentechnische Definitionen angeht, ist es leider wieder schwierig. Rheinmetall ist richtig (allerdings weiter greifend) mit der dortigen Definition zu „Halbstarr verriegelnde Waffen“[4] denn der Kniegelenkverschluss ist darin eine Unterklasse. Der Brockhaus (Dtv-Brockhaus-Lexikon in 20 Bänden, 1982, Band 13, Seite 329)[5] hat zwar weniger waffentechnische Deutungshoheit, immerhin wird sich dort explizit zu Kniegelenkverschluss auf das Borchart-Patent von 1893 und auf die Nachfolgeentwicklung Parabellumpistole bezogen. Die einzig klare Definition findet sich in Technik und Wehrmacht Seite 204 [6]. Natürlich gab es im 20. Jahrhundert zahllose Beiträge von mehr oder weniger kompetenten Schreibern die den Kniegelenkverschluss erwähnt haben. Das hilft nur für eine Definition nicht weiter. Grüße --Tom (Diskussion) 14:46, 2. Jun. 2021 (CEST)[Beantworten]
Dannacker schreibt sowohl bei P08 wei bei der ERMA KGP von "kniehebelunterstützten Verschlusssystemen", auch wenn er anmerkt, dass es bei der ERMA KGP kein echter Kniehebel ist. Der Knick war notwendig, da die Schließfeder nicht, wie meistens üblich, in der Laufachse angebracht war. Ich weiß nicht ob es eine klare Definition gibt, was ein Kniegelenkverschluss ist. Ist es, wie Markscheider schreibt, nur der Fall wenn es eine Überstreckung gibt, oder alle Verschlüsse bei denen es ein kniegelenkähnliches Element gibt? Rein persönlich tendiere ich Markscheider Recht zu geben, zumindest dass man da nur von "echten" Kniegelenkverschlüssen reden kann. Dennoch bin ich ich der Meinung dass man ERMA KGP schon wegen der Abgrenzung in den Artikel Kniegelenkverschluss aufnehmen sollte.--Avron (Diskussion) 16:18, 2. Jun. 2021 (CEST)[Beantworten]
Danke. Beim Pedersengewehr ist es nicht eindeutig. Ich habe dazu gestern nochmal gesucht, aber weil es nur ein Prototyp war, findet man nicht übermäßig viel dazu. Wollert/Lidschun ziehen es in zwei anderen Artikeln an, dem zum Garand und dem zum SMLE, weil die Waffe jeweils Bestandteil des Verfahrens war. Das Schwarzlose muß auf jeden Fall raus. Grundsätzlich würde ich es so sehen: in einen solchen Artikel gehört ein prototypisches Beispiel das bekannt ist und das Prinzip treffend illustriert. Das wäre hier mit dem Maxim und der 08 gegeben. Exoten nicht und auch keine vollständige Liste aller Waffen mit Kniegelenkverschluss. Für Exoten ist es besser, einen eigenen Artikel zu haben. Das gilt für das Pedersen wie die ERMA-Pistole gleichermaßen. -- Glückauf! Markscheider Disk 07:49, 3. Jun. 2021 (CEST)[Beantworten]
+1 Im Artikel Kniegelenkverschluss sollten tatsächlich per WP:WSIGA#Reduzierung auf das Wesentliche die Inhalte sein, die das Lemma betreffen. Allerdings sehen Mitautoren der Wikipedia offenbar immer wieder den Bedarf "Dinge die irgendwie dazugehören" in solchen Artikeln zu hinterlassen. Da wir dies nicht dauerhaft verhindern können, sollten wir versuchen es zu kanalisieren. Rheinmetall ist als Referenzwerk unzweifelhaft von hoher Qualität. Von daher schlage ich Auslagerung der Inhalte, die nicht exakt zu Kniegelenkverschluss gehören auf ein Lemma wie Halbstarr verriegelnde Waffen vor.
Überhaupt sollten wir die Nomenklatur an der Seite 243 (oben) von Rheinmetall ausrichten, die immer wieder neuen Diskussionen über Zuordnungen sind schwer auszuhalten.
Den Fachbuchautoren Herrn "Peter Dannecker" aus "Göppingen" habe ich mir in diesem Rahmen etwas näher angesehen, weil er eins drüber von Avron erneut ins Gespräch gebracht wurde. Die Reputation seiner Werke erscheint unzweifelhaft, nur das hier immer wieder seine Werke ins Spiel gebracht werden hat für mich inzwischen ein "Gschmäckle", weil eben dieser (Verbandsinfo + Bild des Autors mit Sturmgewehr Seminarflyer Cranz-Gesellschaft + Uzi-Vortrag Waffenmuseum + Vortrag Ferlach und weitere Vorträge) zumindest einen Teil seines Einkommens mit den hier immer wieder genannten Büchern erzielt. Leider kommt es zu den von ihm beschriebenen Masseverschlüssen immer wieder zu Diskussionen. Ob dies ggf. an einer mehrdeutigen Formulierung in den Werken kommt, entzieht sich meiner Kenntnis; ich habe aber auch keine Lust diese zur Abklärung käuflich zu erwerben. Grüße --Tom (Diskussion) 10:09, 3. Jun. 2021 (CEST)[Beantworten]
Pfui, ein Autor, der mit seinen Büchen Geld verdient...--Avron (Diskussion) 10:43, 3. Jun. 2021 (CEST)[Beantworten]
Soll er doch gern machen ... aber ohne Wikipedia als Werbeplattform. s. WP:NICHT --Tom (Diskussion) 11:41, 3. Jun. 2021 (CEST)[Beantworten]
Hä, Werbeplattform? Du hast absurde Vorstellungen und verstehst die Grundlagen der Wikipedia nicht. Aber das ist ja nichts Neues. Lies dir Wikipedia:Belege durch.--Avron (Diskussion) 12:18, 3. Jun. 2021 (CEST)[Beantworten]
Bitte mäßige Dich. Ich kann nichts dafür, wenn Du selbst Eigentore vorbereitest. --Tom (Diskussion) 12:48, 3. Jun. 2021 (CEST)[Beantworten]

Fehlender Artikel: Unterbrecher[Quelltext bearbeiten]

Das Lemma "Unterbrecher" leitet automatisch weiter zum elektrischen Unterbrecherkontakt. Es ist aber auch ein sehr wichtiges Bauteil in automatischen (Selbstlade-) Waffen, sofern diese nicht rein vollautomatisch funktionieren. Ich möchte dazu etwas schreiben, vorerst in meinem Profil. Wenn jemand Hinweise oder Anmerkungen dazu hat, gute Quellen kennt oder eigene Bilder und Grafiken beisteuern möchte, bitte dort vermerken. Ich werde aus meinem eigenen Fundus ein paar Bilder beisteuern, sobald ich dazu komme. --FyodorWO (Diskussion) 09:02, 30. Jul. 2021 (CEST)[Beantworten]

Hallo, habe erst nur die Überschrift gelesen, und habe einen kurzen Artikel dazu verfasst. Habe erst jetzt bemerkt, dass du schon einen Entwurf hast. Wie auch immer, wenn du noch was in der Litartur findest, würden sich alle freuen, wenn du den Artikel erweiterst.--Avron (Diskussion) 16:02, 27. Aug. 2021 (CEST)[Beantworten]
Ist das nicht auch eine kurzform für das Unterbrechergetriebe? --DWI 16:11, 27. Aug. 2021 (CEST)[Beantworten]
gut möglich.--Avron (Diskussion) 19:14, 28. Aug. 2021 (CEST)[Beantworten]
Hallo Avron, danke für Deinen kurzen Artikel. Der ist etwas besser lesbar als meine Version.
Nein, mit dem Unterbrechergetriebe hat das nichts zu tun. Das was hier als Unterbrechergetriebe bezeichnet wird, kenne ich als Synchronisationsgetriebe. Der Unterbrecher stellt sicher daß die Waffe nur feuert wenn der Verschluß geschlossen ist, und der Abzug erneut betätigt wird. Das Unterbrechergetriebe verhindert, daß ein Pilot mit seinem Bord-MG den Propeller zerschießt. Das sind zwei gänzlich unabhängige Themen. --FyodorWO (Diskussion) 07:34, 30. Aug. 2021 (CEST)[Beantworten]
Klar, es ist was anderes. Es geht nur darum, dass wohl manchmal die gleiche Bezeichnung verwendet wird.--Avron (Diskussion) 15:53, 30. Aug. 2021 (CEST)[Beantworten]

ARCAS => Künstliche Intelligenz (KI) zur Gewehrmontage[Quelltext bearbeiten]

Guten Tag,

umseitig haben wir seit langem einen Abschnitt zum Thema Portal:Waffen/Waffen der Zukunft. Im Hardthöhenkurier vom 9. September 2021 ist der Artikel „Elbit Systems stellt ARCAS vor: KI-gesteuerte, rechnergestützte Lösung für Sturmgewehre[7] erschienen. Demnach gibt es nun ein System zur Gewehrmontage, welches etliche Möglichkeiten und Informationen für Infanteristen bereit stellt. Es nennt sich ARCAS und steht für Assault Rifle Combat Application System. Vorgestellt wird ARCAS diese Woche auf der Rüstungsmesse Defence & Security Equipment International (DSEi) in London. Es wurde bereits international mehrfach rezipiert.[8][9][10] Ob es lohnt ggf. im Rahmen von Infanterist der Zukunft oder Future Force Warrior darauf zu verweisen oder für ARCAS einen Artikel anzulegen kann man abwarten. Immerhin soll das System weit mehr können als "nur um die Ecke schießen". Bei Youtube gibt es einen Film[11] zu diesem System, der arg an Starwars etc. erinnert. Bei der Gelegenheit wäre es IMHO auch an der Zeit, den Artikel zu Elbit Systems auf einen neueren Stand zu bringen. Grüße --Tom (Diskussion) 15:07, 13. Sep. 2021 (CEST)[Beantworten]

Neue Babel-Vorlagen für Mitgliedschaften in Sportschützenverbänden (Deutschland)[Quelltext bearbeiten]

Ich habe angefangen für das Babel-Feld auf den Userseiten neue Interessens-Vorlagen zu erzeugen. Vielleicht möchte die jemand nutzen. Demnächst ergänze ich das evtl. noch. --FyodorWO (Diskussion) 12:57, 5. Okt. 2021 (CEST)[Beantworten]

Benutzer:FyodorWO/Vorlage-DSB

Benutzer:FyodorWO/Vorlage-BDS

Benutzer:FyodorWO/Vorlage-BDMP

Benutzer:FyodorWO/Vorlage-Kyffhäuserbund

Benutzer:FyodorWO/Vorlage-DSU

Benutzer:FyodorWO/Vorlage-CAS (nicht signierter Beitrag von FyodorWO (Diskussion | Beiträge) 12:56, 5. Okt. 2021 (CEST))[Beantworten]

Schiffsgeschütze[Quelltext bearbeiten]

Hallo zusammen ich bin auch ein Problem bei der richtigen Masseinheit bei Schiffsgeschützen gestoßen. Da dort vermehrt cm anstatt mm angegeben wird bin ich mir nicht sicher wwas jetzt richtig ist mm oder cm.--Mr.Lovecraft (Diskussion) 19:34, 8. Nov. 2021 (CET)[Beantworten]

Ist doch nur Faktor 10... Bei Geschützen ist die üblichere Angabe aber in cm. Nicht nur bei der Schiffsartillerie, sondern bei jeder Artillerie. --FyodorWO (Diskussion) 06:24, 9. Nov. 2021 (CET)[Beantworten]
Hallo FyodorWO Weißt du ob das auch in Großbritannien und den USA der Fall ist ? Denn wenn auf der englischen Wikipedia wird soweit ich das überblicken kann inch und mm verwendet. --Mr.Lovecraft (Diskussion) 13:04, 9. Nov. 2021 (CET)[Beantworten]
Hallo Mr.Lovecraft! Wenn du zu einem bestimmten Geschütz unsicher bist, dann wird deine Frage dazu hier gern aufgenommen.
Grundsätzlich ist das Problem altbekannt und die Designationen sind für Neueinsteiger unübersichtlich. Zum Lemma entscheidend sind die jeweiligen Originalbezeichnungen wie sie beispielsweise in der Übersicht von Kategorie:Geschütz Kaliber 100 mm bis 200 mm zu finden sind. Siehe auch Portal:Waffen/Namenskonventionen. Eine Sammlung weiterführender Erläuterungen sind im Abschnitt "Further Reading" auf Commons:Category:Artillery by calibre hinterlegt. Frühere deutsche Geschütze werden meist in cm angegeben; bei der Rheinmetall 120-mm-Glattrohrkanone ist es halt anders (zum Eigennamen eingebürgert).
Grüße --Tom (Diskussion) 09:41, 9. Nov. 2021 (CET)[Beantworten]
Hallo T om es geht in erster Linie um Schiffe der Royal Navy. Auf der englischen Wikipedia sind die Angaben der Geschütze soweit ich das überblicken kann in Inch und mm angegeben. Bleibt die Frage was tun ? --Mr.Lovecraft (Diskussion) 13:01, 9. Nov. 2021 (CET)[Beantworten]
Am besten bei der ursprünglichen Bezeichnung bleiben. Bei der Royal Navy waren das wohl weder mm noch cm, sondern inch oder pound. --FyodorWO (Diskussion) 13:08, 9. Nov. 2021 (CET)[Beantworten]
+1 „Am besten bei der ursprünglichen Bezeichnung bleiben“ so ist es. Siehe en:Caliber#Pounds_as_a_measure_of_cannon_bore, das ist so kompliziert, das man nie vor "Glatteis" sicher ist, weil gelegentlich bei der ordonanzmäßigen Annahme Abweichungen vorgekommen sind.
Daher auch das Angebot bester Mr.Lovecraft zu einzelnen Waffen hier nach zu fragen. Bei ganz besonders schwierigen Fällen wird es dann ausdiskutiert, wie Diskussion:QF_1-pounder_pom-pom#Lemma auf Grüße --Tom (Diskussion) 15:51, 9. Nov. 2021 (CET)[Beantworten]
Die Frage ist halt hier nicht unbedingt nach dem Lemma, sondern nach der Bezeichnung in der Infobox. Und da sollte ja schon eine sehr zügige und unkomplizierte Übersicht geboten werden, weshalb ich die Lemmata meist hinter Daten „verstecke“, damit 1. klar ist, welches Kaliber die Waffe hat und 2. die schnelle Vergleichbarkeit mit anderen Schiffen/Artikeln gegeben ist. Von daher: beim Lemma möglichst offizielle Bezeichnung, bei der IB aber allgemein verständlich. Und da hat in der de.wiki Fuß, Zoll oder Pfund eben keinen echten Vergleichswert, zumindest nicht, solange man nicht tief in der Materie drin steckt. --Ambross (Disk) 19:48, 9. Nov. 2021 (CET)[Beantworten]
Beim Ausfüllen der Infoboxen für Schiffen haben die Kollegen von P:Schifffahrt langjährig gute Arbeit gemacht, wofür ich mich ausdrücklich bedanke. Die Praxis der "Doppelangabe" mit den Kaliberangaben (z.B. 100-mm L/55) und der jeweiligen Geschützbezeichnung ist etabliert und kann gern so weitergeführt werden. LOL nen Rechenschieber gibt es aber von hier eher nicht. Für "schlaue Faultiere" hab ich mal die Umrechnungstabelle in Commons:Category:Artillery by calibre hinterlegt. Grüße --Tom (Diskussion) 20:58, 9. Nov. 2021 (CET)[Beantworten]
Um nochmal auf das ursprüngliche Thema zurück zukommen. Es sieht wohl so aus, dass man in Deutschland in den Weltkriegen cm als Kaliber angegeben hat. In den USA und auch in Großbritannien aber mm. --Mr.Lovecraft (Diskussion) 13:02, 10. Nov. 2021 (CET)[Beantworten]
Ja und was willst du jetzt noch wissen? Ist doch geklärt mit: „Die Praxis der "Doppelangabe" mit den Kaliberangaben (z.B. 100-mm L/55) und der jeweiligen Geschützbezeichnung ist etabliert und kann gern so weitergeführt werden.“ Da du dich mit historischen Schiffen beschäftigst könntest du Inch als Original-Maßangabe einsetzen, wobei Ambross gut begründet hat, weshalb in de:WP die Angabe in mm zu bevorzugen wäre. --Tom (Diskussion) 13:53, 10. Nov. 2021 (CET)[Beantworten]
Ähm, du meinst in cm, zumindest ziehe ich das der mm-Angabe eindeutig vor. ;-) --Ambross (Disk) 13:59, 10. Nov. 2021 (CET)[Beantworten]
Ja schon klar, so hab ich dich auch verstanden. Weil der Kollege bei den britischen Linienschiffen engagiert ist eben genau "mm" wie von dir erläutert? Wenn er irgendwann zu deutschen historischen Schiffen kommt bei denen Geschützangaben in cm gemacht wurden ist es obsolet, weil die Lemmata schon passen. Bei noch älteren deutschen Schiffen hatten die ein "was-weiß-ich" preußisches, brandenburgisches, friesisches, oder schleswiger Zoll-Maß. Dann halt besser in Millimeter. uff uff. LG --Tom (Diskussion) 14:37, 10. Nov. 2021 (CET)[Beantworten]
Wie gesagt, es geht um Einträge in der IB und im Fließtext, nicht um Lemmata. Die sind noch mal was anderes. Ich schreibe da auch bei den historischen Briten cm, bei Deutschen sowieso. Mr.Lovecraft hatte ursprünglich Zoll geschrieben und mm in Klammern, z.B. 12 Zoll (305 mm) und ich das eben dann geändert in 30,5 cm (12 Zoll). Das war der ganze Hintergrund der Frage. --Ambross (Disk) 14:45, 10. Nov. 2021 (CET)[Beantworten]
„Das war der ganze Hintergrund der Frage.“ tja uff. Wenn es eine so eindeutige Präferenz zur Schiffs-IB gibt dann könnte mann in Vorlage:Infobox_Schiff/DokuKriegsschiffe im Abschnitt "Militärische Daten" einen kurzen Hinweis eintragen. Mir solls recht sein. Grüße --Tom (Diskussion) 14:54, 10. Nov. 2021 (CET)[Beantworten]
Hallo bester Ambross! Entschuldige ich hab noch mal Bedarf zur Nachfrage. Die Praxis der Kollegen in en:WP, wo z.B. im Artikel en:HMS Bellerophon (1865) die Originalbezeichnung der Geschütze kaschiert wird, halte ich für nicht angebracht. Die Maßangaben der Geschütze sollten  keinesfalls  den Wikilink zur Originalbezeichnung verdecken. Aus Sicht von WP:OMA mag die Orignalbezeichnung zwar gelegentlich kryptisch anmuten, aber die Dinger haben nun mal eine eigene Bezeichnung für das jeweilige Modell. Sie könnten ja z.B. auch Opel Ascona heißen ... dann würde wohl niemand auf die Idee kommen, das Fahrzeug nach den Maßen wie z.B. "4,55 m × 1,72 m × 1,42 m Opel-Personen-Kfz." zu beschreiben. Oder? Im englischen Bellerophon-Artikel ist es noch schlimmer vom IB-Eintrag "4 × 6 in (152 mm) breech loaders" wird die Weiterleitung en:BL 6 inch gun Mk I - VI auf en:BL 6-inch Mk II – VI naval gun. Exakt zum letzten ist in Wikidata der Eintrag (Q796274). Daraus ergibt sich für mich, dass die Bezeichnung von genau diesem Geschütz bei uns BL 6 inch guns Mk II–VI ist. Das Ding heißt hier so und ich sehe keinen Grund, warum wir diese Bezeichnung hinter einer Maßangabe "verstecken" sollten. Genau deshalb hatte ich oben formuliert: „Die Praxis der "Doppelangabe" mit den Kaliberangaben (z.B. 100-mm L/55) und der jeweiligen Geschützbezeichnung ist etabliert und kann gern so weitergeführt werden.“ Entschuldige, das musste ich nochmals betonen, nachdem ich die merkwürdige Praxis von en:WP gesehen haben. Grüße --Tom (Diskussion) 19:31, 11. Nov. 2021 (CET)[Beantworten]

Prüfung von Lemmata bei Geschützen[Quelltext bearbeiten]

Guten Tag, in einer Diskussion zur Prüfung des Lemmas der 15-cm-Feldhaubitze M.14 (zuvor Škoda 149-mm-Haubitze Modell 14) ist aufgefallen, das es weitere problematische Lemmata von Geschützen gibt. Auffällig sind in erster Linie deutsche Geschütze, die entgegen der üblichen Schreibweisen mit Lemmata beginnend mit Millimeter angelegt wurden. Als weitere Beispiel: 150-mm-Feldkanone L/40. Einzeln Fehler beheben wir (wie Eingangs) normalerweise sofort. Hier scheint eine umfängliche Prüfung der numerischen Kategorien angeraten, wobei gleichzeitig die Sortierung innerhalb der Kategorien geregelt werden sollte, damit die Kaliber tatsächlich aufsteigend eingetragen sind, wie z.B. in Liste_der_Flugabwehrkanonen#Zweiter_Weltkrieg für die deutschen Geschütze und in Kategorie:Flugabwehr (Wehrmacht) mit Sortierschlüsseln wie |#37 Flak-Zwilling 43]] und |#::37 Flak 43 Zwilling]] gemacht wurde. In der Übersicht von Kategorie:Geschütz Kaliber 100 mm bis 200 mm sind mehrer Gruppen erkennbar, die zur numerischen Ordnung mehr oder weniger geeignet erscheinen.

als brauchbar erscheinen die Gruppen:

  • deutsche Geschütze, beginnend mit "**-cm-Geschütztyp"
  • englische Geschütze, beginnend mit "BL * inch ...." (und weitere)
  • französischer Geschütze, beginnend mit "Cannon de ****" und z.B. "Obusier de ...."

als unbrauchbar für numerische Sortierung sind z.B.

  • japanischer Geschütze, beginnend mit "Typ **" wobei bekannteweise die Jahrezahl verschlüssel ist.
  • Geschütze mit vorangestellten Herstellernamen, und anderen Bezeichnungen.

Wie man das mit sowjetischen, amerikanischen Geschützen und den vorgenannten Problemfällen in einer numerischen Kategorie sinnvoll einordnet? Ich weiß es noch nicht und bitte ausdrücklich um Beteiligung.

Vorab sollten allerdings die eingangs genannten Fehlzuordnungen von Lemmata bereinigt werden. Grüße --Tom (Diskussion) 07:47, 16. Nov. 2021 (CET)[Beantworten]

Schiffskategorien[Quelltext bearbeiten]

Ist das so in Ordnung: [12]?-- Glückauf! Markscheider Disk 09:44, 30. Nov. 2021 (CET)[Beantworten]

Hm die Einzelzurordung ggf. schon. Problematisch wohl eher die ohne Absprache angelegten Kategorien. Anscheinend hat Kollege Benutzer:Ambross07 das schon auf dem Schirm.[13] Wobei ggf. der Umfang[14] weitere Änderungen noch nicht aufgefallen ist. Grüße --Tom (Diskussion) 13:20, 30. Nov. 2021 (CET)[Beantworten]
Na ja, die Änderungen von mir bzw. SGR sind ja doch schon eine Weile her. Auf dem Schirm, ja, halbwegs. Hier haben wir es aber mit einer Grundsatzfrage zu tun: wie ordnen wir die Klassen ein? Gehört der Artikel zur Klasse nur in die Kategorie des Entwicklungslandes? Oder gehört er in die Kategorien aller Nutzerstaaten? Trifft letzteres zu, ist die oben verlinkte Änderung passend. Wenn der Artikel nur beim Entwickler gelistet werden soll, dann natürlich nicht. --Ambross (Disk) 14:55, 30. Nov. 2021 (CET)[Beantworten]
Meiner Ansicht nach sollte die Klasse nur beim Entwicklerland kategorisiert werden. Ggf., wenn mehrere Schiffe in anderen Ländern gebaut wurden, auch bei diesen. Reine Kundenstaaten nicht. -- Glückauf! Markscheider Disk 16:01, 30. Nov. 2021 (CET)[Beantworten]
+1 „Reine Kundenstaaten nicht“ --Tom (Diskussion) 16:23, 30. Nov. 2021 (CET)[Beantworten]
Die Tarantul-Klasse wäre ein Beispiel dafür, da einige Einheiten in Vietnam gebaut werden (bischen versteckt im unteren Teil). -- Glückauf! Markscheider Disk 16:28, 30. Nov. 2021 (CET)[Beantworten]

Infobox Patrone[Quelltext bearbeiten]

Guten Tag, aus aktuellem Anlass bitte um Beteiligung zu Portal Diskussion:Waffen/Infoboxen#Infobox Patrone --Tom (Diskussion) 13:39, 2. Dez. 2021 (CET)[Beantworten]

Diskussions-Beitrag bei Vorlage:Navigationsleiste Kettenfahrzeuge der United States Army nach 1945[Quelltext bearbeiten]

Hinweis auf meinen Diskussionsbeitrag zur Erweiterung der Leiste (Beispielsweise Erwähnung der Polecat (Kettenfahrzeug)). --BeSe 05 (Diskussion) 19:05, 25. Dez. 2021 (CET)[Beantworten]

Fremdsprachige Lemmata?[Quelltext bearbeiten]

Mir ist in letzter Zeit aufgefallen, daß Benutzer:Reisender.ab Artikel auf englischen Bezeichnungen anlegt. MMn ist das so nicht richtig. Vor allem, wenn man das Vorgehen extrapoliert: mit kyrillisch käme ich persönlich ja noch klar, aber was ist mit den chinesischen, japanischen und ggf. arabischen Waffensystemen? Schreibt man die dann in der Originalsprache? Wenn lateinische Schriftzeichen: welche Transkription oder Transliteration wird benutzt? Beispiel. Das hier habe ich zurückgesetzt, denn "Ognevoy" ist in jedem Fall falsch. Oder stellen wir die de-wp so nach und nach auf englisch um? -- Glückauf! Markscheider Disk 19:06, 13. Jan. 2022 (CET)[Beantworten]

Hallo zusammen, die Diskussion über "fremdsprachige" Lemmata ist sicher kein einfaches Thema. Die Möglichkeit zum Eindeutschen ist wohl in allen Bereichen gegeben und man kann es auch politisch zum Schutz der eigenen Sprache machen (sh. Frankreich). Die Fragestellung dahinter ist eigentlich, das ein Objekt sauber und präzise abgebildet wird. Dein Beispiel mit der Transkription ist eigentlich perfekt, um das Problem als solches darzustellen. Ausgehend von der Annahme, dass wir im Enzyklopädie-Format auch Themen, Ereignisse, Orte und Objekte beschreiben, die nicht aus unserem eigenen geographischen und kulturellen Heimatraum stammen, sind doch vor allem zwei Aspekte zu beachten, die Genauigkeit der Bezeichnung und die Wiederfindbarkeit (basierend auf Empfängerhorizont (OMA-Prinzip)und Search Engine Optimization (SEO)). Die von uns genutzten Lemmata sollten also möglichst schlüssig sein. Englische Begriffe finden dabei in Deutschland inzwischen deutlich öfter Eingang in unsere Alltagssprache, als Wörter aus anderen Sprachen.
Gehen wir mal beispielhaft von einem Fahrzeugliebhaber aus, der sich für Gelände-Pkw interessiert. Er sucht einen Artikel über den JEEP, den hätten wir aber als "geländegängiger LKW 1/4ton" angelegt, damit es schön Deutsch ist. Naja, übertrieben aber es zeigt das Problem. Es ist die präzise übersetzte Militärbezeichnung, aber nicht die Erwartung des Lesers. So nächstes Beispiel: M3 (Panzer), welcher M3 ist es denn, der Light Tank, der Medium Tank usw.. Jedes Fahrzeug hat eine muttersprachlich relativ eindeutige Bezeichnung, die Frage ist, wie gut wir die nutzen können und wollen. Ab einem gewissen Punkt ist es ja ein Eindeutschen von Eigennamen. Lustig wäre M41 Geher Bulldogge.
Wichtig ist, dass der Leser etwas zuordnen kann, die Leser in unserem Bereich erwarten, glaube ich, nicht, dass alles eingedeutscht wird, aber man erwartete eine Verständlichkeit, welche jedoch auch aus dem Artikel hervor gehen kann. Der Carro Pesante P26/40 darf meines erachtens so heißen, es wird dann erklärt, dass das schwerer Panzer heisst. Bin auf Eure Anmerkungen gespannt. --Reisender.ab (Diskussion) 19:47, 13. Jan. 2022 (CET)[Beantworten]
Die Beispiele sind nur Artikelwünsche. Lohnt sich eine Diskussion über Lamas von Artikeln, die noch gar nicht geschrieben sine?--Avron (Diskussion) 20:08, 13. Jan. 2022 (CET)[Beantworten]
Als Beispiel: 203-mm-Haubitze M1931 (B-4) daran würde ich nichts ändern.
Vorsicht! Hier ist ein Klammerlemma schon Bestandteil der Originalbezeichung.
Ansonsten scheinen Klammerlemma wie MT-12 (Panzerabwehrkanone) oder 82-mm B-10 (rückstoßfreies Geschütz) hilfreich. Strenggenommen müsste es „100-mm-Panzerabwehrkanone MT-12“ heißen die 82er ist schwieriger. LG --80.187.113.71 07:37, 14. Jan. 2022 (CET)[Beantworten]

Jetzt gibt es einen konreten Fall: Ciagniki artyleryjskie C7P. Finde ich nicht richtig. Nicht mal in der polnischen wiki ist das Lema so, sondern ganz simpel C7P.--Avron (Diskussion) 09:27, 20. Jan. 2022 (CET)[Beantworten]

Ich hatte das gestern auch gesehen, aber keine Zeit, um hier zu schreiben. Ich finde, es langt jetzt. -- Glückauf! Markscheider Disk 10:37, 20. Jan. 2022 (CET)[Beantworten]
+1 (Siehe) Schaun mer mal. --Tom (Diskussion) 16:27, 20. Jan. 2022 (CET)[Beantworten]
Den Fall mit dem polnischen C7P möchte ich gern kommentieren. Die Namensgebung ist nicht völlig aus der Luft gegriffen im Buch: Wrzesien 1939 - Pojazdy Wojska Polskiego Brawa i bron, erschienen bei Wydawnictwa Komunikacji I Lacznosci in Warschau 1990 in polnischer Sprache, wird auf Seite 208, das Fahrzeug genau so beschrieben, wie das ursprüngliche Lemma gewählt war. Ist also mal keine Kreativleistung. Kann ich gerne hochladen zum Prüfen. Tom hat mich drauf hingewiesen, dass wir hier ein Problem bekommen könnten, deshalb habe ich mit dem neuen Autor vereinbart, dass er auf C7P Ciagniki artyleryjskie (Artillerieschlepper) verschiebt. Jemand anders hat dann neuerlich verschoben und den (Artillerieschlepper) wieder raus geschmissen. Soweit zum Ablauf.
Einigkeit herrscht doch zwischen uns allen, dass ein Lemmata eindeutig sein muss. Einigkeit herrscht vermutlich auch, das wir aus EOS Geschichtspunkten und der allgemeinen Wiederfindbarkeit nicht anfangen wollen alles "einzudeutschen" was aus dem Ausland stammt, nur damit es deutsch benannt ist. Hier gibt es Grenzen das ist klar, sprachlich wäre es hilfreich wenn jeder den vollen Namen unmittelbar verstehen kann, klar. Aber mal ehrlich gefragt, wenn jemand den C7P sucht, bekommt er ein Auswahlmenu und wenn da steht C7P Ciagniki artyleryjskie (Artillerieschlepper) kann er den wohl vom C7P Akkuschrauber oder Staubsauger oder Raumschiff unterscheiden. Schwieriger wird es, wenn bei C7P nur C7P steht, denn das ist alles andere als eindeutig.
Ehrlich gesagt ist mir persönlich egal wie das Ding genannt wird und wenn Ihr drauf besteht nenn ich auch mein Laptop nur noch Auftischcomputer, aber Ihr dann bitte auch und dann auch konsequent.
P.S. Hat jemand Schwierigkeiten mit der Weiterleitung: Mörserzugmittel C7P (p)? So hieß das Ding bei der Wehrmacht. --Reisender.ab (Diskussion) 12:44, 21. Jan. 2022 (CET)[Beantworten]
Der Laptop wäre dann aber eine Aufschoßrechenmaschine. Auftischrechenmaschinen sind Desktops. Lange Zeit sehr weit verbreitet waren Turmrechenmaschinen (Tower).
Zum Thema: Nein, ich denke nicht daß alles auf Teufel komm raus eingedeutscht werden sollte. Aber das Lemma muß auf der deutschsprachigen Wikipedia auch für deutschsprachige User auffindbar sein, auch ohne daß sie Polnisch können. --FyodorWO (Diskussion) 13:00, 21. Jan. 2022 (CET)[Beantworten]
So weit ich die Regeln verstehe muss ein Lemma eindeutig sein, aber von einer "Wiederfindbarkeit" ist nicht die Rede, d. h. kryptische Lemmas sind völlig üblich. So ist z. B. Mx1 ein Protein, R34 ein Luftschiff und Arp 104 ein Galaxienpaar. Genauso sollten wir es bei C7P belassen.--Avron (Diskussion) 15:16, 21. Jan. 2022 (CET)[Beantworten]
+1 zu Avron. Siehe CP7 (Begriffsklärung). --Tom (Diskussion) 16:04, 21. Jan. 2022 (CET)[Beantworten]
Die entscheidende Frage ist hier (genauso wie z.B. beim neuen Thema eins drunter) für mich: was ist die tatsächliche Originalbezeichnung und was ist „erklärende Ergänzung“ in der Herkunftssprache? C7P ist also die Bezeichnung genau dieses Teils. Daran können und sollen wir nicht rütteln. „Ciagniki artyleryjskie“ ist dann aber (wenn ich es richtig verstanden habe) die polnische Eränzung, die das Kürzel noch mal erläutert (so wie eben eins drunter „naval gun“ die Ergänzung ist oder zumindest sein könnte, dass es sich eben um ein Geschütz der Marine und nicht des Heeres handelt). Diese Ergänzung gehört dann aber nicht zur eigentlichen Bezeichnung dazu und kann somit von uns komplett weggelassen oder, sollten dann Begriffskollisionen bestehen, zumindest ins Deutsche übersetzt oder durch ganz was anderes ersetzt werden. An anderen Stellen machen wir das auch so und sind eigentlich ganz gut damit gefahren – z.B. Lemmata zu Schiffsartikeln, in denen i.d.R. nur der Name und falls nötig noch eine Klammererweiterung steht, nicht aber (wie in en.wiki üblich) irgendwelche Ergänzungen zu Typ und Herkunftsland. Das reicht zur Herstellung von Eindeutigkeit und mögliche Alternativbedeutungen bilden wir eh über BKS ab. --Ambross (Disk) 14:24, 25. Jan. 2022 (CET)[Beantworten]

Übersetzen ja nein ?[Quelltext bearbeiten]

Ab wann sollte man Teile der Bezeichnung eigentlich übersetzten und wann nicht ? Sollte man z.B. hier naval gun nicht besser übersetzen ? Gruß --Mr.Lovecraft (Diskussion) 15:28, 21. Jan. 2022 (CET)[Beantworten]

Grundsätzlich schreiben wir in der deutschen Enzyklopädie des Wikipediaprojektes Inhalte/Texte in deutscher Sprache. Wenn es sich um feststehende und in der Literatur so nachweisbare Eigennamen oder Begrifflichkeiten handelt, dann werden anderssprachige Inhalte ggf. als Orignalbezeichnung genutzt. Allerdings beschränken wir uns dabei in der Regel auf das arabische Alphabet. Kyrillische Begrifflichkeiten werden gelegentlich transskribiert. Fernöstliche Schreibweisen wie Kanji, chinesische Schriftzeichen etc. werden i.d.R. übersetzt und selten/gelegentlich auch in den originalen Schriften wiedergegeben.
Was Lemmata wie QF 6 inch /40 naval gun angeht, so wird meist die in Literatur genutzte Schreibweise genutzt. Zweifelsfälle werden diskutiert. Was die Geschütze angeht, scheint es in letzter Zeit mehrfach Fragen zu geben. Eventuell kann dazu Näheres in Portal:Waffen/Namenskonventionen vereinbart werden. Grüße --Tom (Diskussion) 08:47, 27. Jan. 2022 (CET)[Beantworten]
Arabisch? Oder meintest du 'lateinisch'? ;) --Glückauf! Markscheider Disk 10:22, 27. Jan. 2022 (CET)[Beantworten]
Genau das dachte ich auch eben. :-D --Ambross (Disk) 10:23, 27. Jan. 2022 (CET)[Beantworten]
Ja tatsächlich hatte ich arabische Ziffern im Hinterkopf. Buchstaben natürlich lateinisch. Römische Zahlen in Ausnahmefällen :-)
Ganz davon ab ... wo ihr schon hier seid rufe ich mal Benutzer:Reisender.ab dazu. Er hatte wegen Bezeichnungen in Kategorie:Geschütz Kaliber 100 mm bis 200 mm ebenfalls Fragen. Das geht bis zu angloamerikanischer Interpunktion (bei Zahlenangaben). LG --Tom (Diskussion) 10:56, 27. Jan. 2022 (CET)[Beantworten]
Ich würde dazu tendieren englische Namen zumindest an der ersten Stelle mit einem Großbuchstaben zu versehen, da es im deutschen Sprachraum so üblich ist. Bsp. Self-propelled gun. Dies unterstreicht den Eigennamen-Charakter und differenziert hin zum Wiki.en Artikel. Das zweite Thema, von @Tom angesprochen ist das Thema Punkt oder Komma. Typischerweise werden im angelsächischen Sprachraum Punkte an den Stellen verwendet wo wir Kommas einsetzen. Ich bin hier dafür beim Original zu bleiben und habe das auch so praktiziert. Sollte jemand ein Search Engine Tool nutzen finden sich in der Regel Bilder und weitere fremdsprachige Artikel in der Originalschreibweise und nicht in der eingedeutschten Variante. --Reisender.ab (Diskussion) 11:08, 27. Jan. 2022 (CET)[Beantworten]
Wir schreiben aber Artikel nicht im Hinblick auf search engines, sondern so, daß sie sich gut lesen lassen. --Glückauf! Markscheider Disk 11:29, 27. Jan. 2022 (CET)[Beantworten]
Das eine läufte ja nicht zwangsläufig gegen das andere ;-) --Reisender.ab (Diskussion) 13:11, 27. Jan. 2022 (CET)[Beantworten]
Das eine läufte (?)...--Hmaag (Diskussion) 10:26, 28. Jan. 2022 (CET)[Beantworten]
Typo läuft --Reisender.ab (Diskussion) 11:30, 28. Jan. 2022 (CET)[Beantworten]

──────────────────────────────────────────────────────────────────────────────────────────────────── Naja ich sehe schon, dass wir (also die Portalurgesteine) wie Markscheider + Ambross und meine Wenigkeit (und Weitere) etwas Unterstützung zum Regelwerk geben müssen. Leider haben wir nicht alle Vereinbarungen so sauber dokumentiert, dass es für neu hinzukommende Kollegen via z. B. Portal Diskussion:Waffen/Namenskonventionen einfach auffindbar ist. Das sollten wir verbessern. LG --Tom (Diskussion) 09:30, 28. Jan. 2022 (CET)[Beantworten]

Kurze Frage an die Spezialisten...[Quelltext bearbeiten]

Geschätzte Kollegen, ich habe auf Commons wieder ein paar Bilder aus dem Nachlass meines Vaters eingestellt, und bräuchte bei einem Bild zur genaueren Beschreibung ein paar Infos (momentan steht dort nur dürftig "Eisenbahngeschütz")... für weitere Infos wäre ich dankbar, mit freundlichen Grüßen, --Auge=mit (Diskussion) 10:11, 3. Feb. 2022 (CET)[Beantworten]

Es gibt ja die Liste von Eisenbahngeschützen, einfach mal abbgleichen. --Glückauf! Markscheider Disk 12:41, 3. Feb. 2022 (CET)[Beantworten]
Echt schwierig, obwohl ich die Eisenbahngeschütze mal wesentlich überarbeitet habe. Vielleicht ist es so eine Schneider? LG --Tom (Diskussion) 12:53, 3. Feb. 2022 (CET)[Beantworten]
Danke für die Tips... Die Liste mit den Eisenbahngeschützen, die Markscheider empfohlen hat, bin ich nochmal durchgegangen - glaube, die Einschätzung von T O M trifft es ganz gut. Werde jetzt mal auf "französisches Eisenbahngeschütz, von der Wehrmacht übernommen" ändern. - Müsste passen: die Soldaten auf dem Geschütz sehen ja auch nicht nach „Bedienungsmanschaft“, sondern eher nach „Eroberer“ aus, - und mein Dad war „zum fraglichen Zeitraum im fraglichen Gebiet“ stationiert... Danke und freundliche Grüße, --Auge=mit (Diskussion) 14:00, 3. Feb. 2022 (CET)[Beantworten]
Sehr gerne lieber Auge=mit! Übrigens freut man sich bei solchen Bildern zu technischen Objekten über jedes bisschen Schärfe, was beim Scan (vom gereinigten Bild?) eventuell noch heraus kitzeln kann. Ich war so frei in Commons eine passende Kategorie einzutragen. LG --Tom (Diskussion) 14:33, 3. Feb. 2022 (CET)[Beantworten]
Danke dir, aber aus dem Material ist teilweise nicht recht viel mehr rauszuholen... Das Foto des Eisenbahngeschützes ist ein reiner Kontaktabzug einer 6X6 Rollei (d.h. das Bild ist wirklich winzig). Auch die anderen Bilder die ich HIER eingestellt habe stammen von sehr kleinen Abzügen... Manche haben eine durchaus brauchbare Qualität, andere sind echt grenzwertig. Ich hab mir deswegen extra einen guten Scanner besorgt - und teilweise auch nachbearbeitet, aber in erster Linie stelle ich das Material hier als „Zeitdokument“ ein, um es der Nachwelt zu erhalten... mit freundlichen Grüßen, --Auge=mit (Diskussion) 16:52, 3. Feb. 2022 (CET)[Beantworten]
Das ist ja eine tolle[15] Sammlung!! Der Benutzer:Sandbaer wird sich über diesen[16] Feldkochherd freuen, ich glaub er wollte dazu was machen. Das Geschütz[17] nebst Zubehör kann vermutlich der Benutzer:Reisender.ab genauer zuordnen. Nochmals ein Dankeschön! LG --Tom (Diskussion) 18:13, 3. Feb. 2022 (CET)[Beantworten]
Hallo zusammen, habe gerade mit Tom gesprochen. Die Bildersammlung ist sehr schön und offensichtlich schon in Nutzung. @Auge=mit danke dafür. Das Geschütz ist die 37mm Bofors Panzerabwehrkanone mit original Kavalerieprotze für dieses Geschütz. Die Feldküche ist die Heeresfeldküche 12 (Hf. 12). Das MG 34 ist die sMG Ausführung mit der schweren Lafette. Der Panzer ist ein T-26 Modell 1938 bzw. 1939. --Reisender.ab (Diskussion) 21:04, 3. Feb. 2022 (CET)[Beantworten]
In der Tat, ein nettes Bild. Erstaunlich, dass die Feldküchentechnik der Wehrmacht in Wort und Bild öffentlich besser verfügbar ist, als die der Bundeswehr. Habe neulich im Militärarchiv Freiburg recherchiert und bin ins Leere gestoßen... --Sandbaer (Diskussion) 09:05, 4. Feb. 2022 (CET)[Beantworten]
Ja lieber Sandbaer wo nix ist da kann man wenig schreiben. Vorlage:Smiley/Wartung/dragon  Hast du Bilder für die Commons-Bilderkategorie? Nicht eine BW-Feldküche weit und breit, leider. LG --Tom (Diskussion) 11:13, 4. Feb. 2022 (CET)[Beantworten]
Also von der Wehrmachtsfeldküche hab' ich noch ein paar Bilder, die stell ich demnächst mal online, bei BW-Feldküche muss ich mal durch die alten Fotokisten schauen (so ich sie denn finde), das wären aber Fotos von 1983/84... mit freundlichen Grüßen, --Auge=mit (Diskussion) 12:19, 4. Feb. 2022 (CET)[Beantworten]
Ach übrigens, der Nachlass meines Vaters besteht aus mehreren hundert Fotos, Landkarten mit eingezeichneten Stellungen und Frontverläufen, Korrespondenz, etc. (vieles leider nur in kleinen Pappkartons oder Umschlägen mit mangelhafter Beschriftung. - Ist natürlich nicht alles für WP interessant, aber ein paar Sachen werde ich noch beibringen. Zum Beispiel finde ich ein Fotoalbum recht spannend, das die Zeit 19.3.41 bis 22.1.42 thematisiert. z.B. Bilder vom Übergang über den Bug (22.6.) - also die erste Welle des Einmarsches in CCCP, Übergang Beresina, Ostrow, Gomel etc.. Vieles mit genauem Datum, Ortsangaben und teilnehmenden Einheiten. Mal sehen, was draus wird... mit freundlichen Grüßen, --Auge=mit (Diskussion) 12:33, 4. Feb. 2022 (CET)[Beantworten]
Auch von meinem Vater habe ich zwei Alben, Zeitraum ca. 1941 bis 1943 (geschätzt): Ausbildung zum Heereswaffenmeister in Görlitz und Einsatz in Russland um Nowgorod. --Sandbaer (Diskussion) 15:25, 4. Feb. 2022 (CET)[Beantworten]
1983/84 Die HOCHzeit der 5t-Feldküche beim Bund!Prima, wenn es klappt! --Sandbaer (Diskussion) 13:58, 4. Feb. 2022 (CET)[Beantworten]

Hallo zusammen, Wieder etwas Material hochgeladen, – und zwei Fragen: Wer kann dieses Geschütz (Kaliber) genauer einordnen, und wer kann was zu diesem Panzer und Hänger sagen... Nein, - keine Faulheit, aber ich tu mich mit der Typenbestimmung von Großgerät echt schwer. Danke vorab, schönes Restwochenende & freundliche Grüße, --Auge=mit (Diskussion) 12:43, 13. Feb. 2022 (CET)[Beantworten]

Hallo, spricht viel für eine britische 8-inch-Howitzer. Das BEF hatte 12 Stück, https://en.wikipedia.org/wiki/BL_8-inch_howitzer_Mk_VI_%E2%80%93_VIII und https://en.wikipedia.org/wiki/BL_8-inch_howitzer_Mk_VI_%E2%80%93_VIII#/media/File:8inchHowitzerMkVIinDitch.jpg. Der Panzer ist ein britischer Infantry Tank Mk. II, Matilda II (A12) auf einem deutschen Sd.Ah. 116, der üblicherweise von einen Sd.Kfz. 9 Famo gezogen wurde. Einige wurden mit dem BEF beim 7th Royal Tank Reg einsetzt. --Reisender.ab (Diskussion) 14:07, 13. Feb. 2022 (CET)[Beantworten]
Danke für die Fakten, das hilft schon mal weiter... ich warte nochmal ab, ob ein paar weitere Beiträge kommen, die den Informationsgehalt abrunden... servus & Gruß, --Auge=mit (Diskussion) 14:37, 13. Feb. 2022 (CET)[Beantworten]
Von meiner Seite nochmals ein Dankeschön für die Bilder, die sogar etwas schärfer sind als in der letzten Runde. Das hier Kenner z. B. auf den Sonderanhänger hinweisen ist prima, weil gerade diese Bilder wie auch die Winterausrüstung Raritäten sind. Mein Favorit ist inzwischen der dicke Feldkoch bei der Gulaschkanone geworden, für den es wegen Leibesumfang wohl keine (oder nur eine?) Uniformjacke gab. LG --Tom (Diskussion) 12:44, 14. Feb. 2022 (CET)[Beantworten]
Ja, ich geb mir Mühe mit den Bildern (Epson Perfektion V600 besorgt) – manche kommen besser, einige sind Schrott,– Meinst du bei deinem Favoriten den "Dicken auf dem Eisenbahnwagon"?? - Tja, da muß man an "richtigen" Quellen sitzen (auch wen man wahrscheinlich nur ein Feldwebel ist). Ein Oberarzt sah zur gleichen Zeit etwa SO aus... (ich hatte das Bild nicht hochgeladen, da es für WP nicht wichtig ist, aber hier macht es vielleicht Sinn)... mit freundlichen Grüßen, --Auge=mit (Diskussion) 15:12, 14. Feb. 2022 (CET)[Beantworten]
Jepp der Dicke auf dem Eisenbahnwagon. Der war mir schon zuvor wegen der rasenden Eile des Personals an der Feldküche aufgefallen. Ein Zwillingsbruder vom Schwejk wie es scheint. LG --Tom (Diskussion) 22:21, 14. Feb. 2022 (CET)[Beantworten]

Neueste Auswertung: Waffentechnik – was wird gesucht und gelesen ?[Quelltext bearbeiten]

Hallo zusammen! Die neueste Auswertung: Waffentechnik – was wird gesucht und gelesen ? ist in Portal:Waffen/Charts einsehbar. Derzeit gibt es offenbar ein großes Interesse an Technik, die auch in der Ukraine eingesetzt wird. Grüße --Tom (Diskussion) 14:17, 6. Mär. 2022 (CET)[Beantworten]

Liste von Kennblattnummern fremden Geräts[Quelltext bearbeiten]

Die Erstellung der Liste von Kennblattnummern fremden Geräts ist eine konzeptionell von mehreren Kollegen des Portal:Waffen betreute Arbeit zur Erstellung einer systematisch vorgeplanten Listen mit waffentechnisch orientierten Unterlisten. Das konzeptionelle Grundgerüst liegt derzeit in Benutzer:Kanthe/Liste der Fremdgerätenummern der Wehrmacht. Das Ergebnis soll später die Liste von Fremdgerätenummern der Wehrmacht als Basisliste haben. Gemäß der Dokumentenstruktur kommen 15 weitere Unterbereiche hinzu, die ihrerseits mit Sub-Listen erschlossen werden sollen. Nachfolgend die Vorstellung einiger Teilarbeiten dazu.

Wer hier Hinweise zur Optimierung der Listen (am besten noch vor dem offziellen Release) einbringen möchte, sei ausdrücklich gebeten dies hier zu notieren. --Tom (Diskussion) 10:00, 19. Mär. 2022 (CET)[Beantworten]

Die 1999 erstmals in Deutsch erschienen Enzyklopädie deutscher Waffen 1939-1945 von Gander/Chamberlain widmet dem Thema Fremdgeräte-Nummern auf Seite 9 eine Teil der Einleitung und referenziert dabei die Kennblätter fremden Geräts D.50 Reihe als Informationsquelle. Auf Seite 11 werden die Listen D.50/1, /2, /3, /4, /5 und /6 ausdrücklich als Quellen genannt. --Reisender.ab (Diskussion) 23:57, 26. Apr. 2022 (CEST)[Beantworten]
Danke für den Hinweis. Das Werk ist als Literatureintrag in etlichen Artikeln enthalten:
  • Terry Gander, Peter Chamberlain: Enzyklopädie deutscher Waffen: 1939–1945. Handwaffen, Artillerie, Beutewaffen, Sonderwaffen. Spezialausg. 2. Auflage. Motorbuchverlag, Stuttgart 2006, ISBN 3-613-02481-0 (Originaltitel: Small arms; artillery and special weapons of the Third Reich. 1978. Übersetzt von Herbert Jäger).
Zur Rezeption im Basisartikel[18] könnte dies noch erwähnt werden. LG --Tom (Diskussion) 08:33, 28. Apr. 2022 (CEST)[Beantworten]

 Info: Liebe Kollegen, es ist endlich soweit. Kennblätter fremden Geräts ist nun fertig. Ich bin zufriden und freue mich, das endlich mit Tom abgeschlossen zu haben. Jetzt werden noch einige Listen nach und nach folgen. Freundlichen Grüße --Kanthe (Diskussion) 23:38, 03.05.2022 (CET) (ohne (gültigen) Zeitstempel signierter Beitrag von Kanthe (Diskussion | Beiträge) 23:38, 3. Mai 2022 (CEST))[Beantworten]

Namensgebung (Lemma)[Quelltext bearbeiten]

Guten Tag an das Team im Portal Waffen. Ich möchte nun um eure Mitarbeit bitten, speziell im Bereich der Namensgebung für die einzelnen Listen zu den Kennblättern fremden Geräts. Da hier und da verschiedene Möglichekeiten aufgeführt werden, möchte ich mich mit Euch zusammen nun auf eine Schreibweise einigen, bis dahin wird es keine weiteren Listen geben. Wie gesagt, gibt es ja verschiedene Möglichkeiten diese Listen zu benennen. Ich werde hier mal einige, die mir einfallen nennen und ich würde mich freuen, wenn wir uns da auf eine Schreibweise einigen könnten.

  1. Liste von XYZ aus Kennblätter fremden Geräts D50/Z
  2. Liste von XYZ aus Kennblätter fremden Geräts D 50/Z
  3. Liste von XYZ aus den Kennblättern fremden Geräts D50/Z
  4. Liste von XYZ aus den Kennblättern fremden Geräts D 50/Z
  5. Liste von XYZ aus Kennblätter fremden Geräts (D50/Z)
  6. Liste von XYZ aus den Kennblättern fremden Geräts (D50/Z)
  7. Liste von XYZ aus "Kennblätter fremden Geräts D50/Z"
  8. Liste von XYZ aus "Kennblätter fremden Geräts (D50/Z)"
  9. Liste von XYZ aus „Kennblätter fremden Geräts D 50/Z“
  10. Liste von XYZ aus „Kennblätter fremden Geräts (D 50/Z)“
  11. Liste von XYZ gemäß Kennblätter fremden Geräts (D 50/Z)
  12. Liste von XYZen gemäß Kennblättern fremden Geräts (D 50/Z)
  13. Liste von XYZ gemäß Kennblättern fremden Geräts D 50/Z (Vorschlag II. Tom)
  14. Listen von XYZ gemäß den Kennblättern fremden Geräts D 50/Z (Vorschlag III. Tom)

Wie ihr seht, fallen mir allein schon ein paar ein, wobei ich persönlich diese hier favorisiere:

  1. Liste von XYZ aus "Kennblätter fremden Geräts D 50/Z"

Was ist Eure Meinung, wie soll es gemacht werden? Ich bitte um rege Teilnahme. Vielen dank. --Kanthe (Diskussion) 13:57, 23. Mär. 2022 (CET)[Beantworten]

Meine Wahl => 6. also Plural ohne Klammern mit Leerstelle "D 50/Z" --Tom (Diskussion) 10:30, 24. Mär. 2022 (CET)[Beantworten]
Also dann nicht die 6. sondern die 3? D50 oder D 50? --Kanthe (Diskussion) 10:33, 24. Mär. 2022 (CET)[Beantworten]
Beispiel: Liste von XYZ aus den Kennblättern fremden Geräts D 50/Z (Vorschlag I. Tom)
(Plural, ohne Apostrophierung, ohne Klammern, mit Leerstelle wie Original-Dokumentennummer) --Tom (Diskussion) 10:37, 24. Mär. 2022 (CET)[Beantworten]
Nur eine Anregung: Vielleicht wäre es (auch für Leser die nicht so tief im Thema "drinstecken") ganz hilfreich wenn in den Listen/Tabellen eine Spalte wäre, die in einem Wort / o. mit Flagge, kurz mitteilt, wo das "fremde Gerät" ursprünglich herkommt, etwa wie HIER... mit freundlichen Grüßen, --Auge=mit (Diskussion) 12:15, 24. Mär. 2022 (CET)[Beantworten]
Das wird ja mit dem sogenannten Beutezeichen (b) oder (a) dargestellt. Eine genauere Erklärung zu den Kennblättern generell und überhaupt, wird dann mit diesem Thema kommen:Kennblätter fremden Geräts . --Kanthe (Diskussion) 12:30, 24. Mär. 2022 (CET)[Beantworten]
Wegen der Formulierung mit "gemäß" favorisiere ich nun obige Nr. 13:
Beispiel: Liste von XYZ gemäß Kennblättern fremden Geräts D 50/Z (Vorschlag II. Tom)
auch hier: Plural, ohne Apostrophierung, ohne Klammern, mit Leerstelle wie Original-Dokumentennummer (Vorschlag II. Tom) --Tom (Diskussion) 11:34, 25. Mär. 2022 (CET)[Beantworten]
Hallo zusammen, als Liste von ist ja eh gesetzt. Der Name ist ein wenig sperrig, aber für die Präzision wohl unvermeidlich. Wenn ich das richtig verstanden habe gehen die ja auch als Kapitel in dem Hauptlemma Kennblätter fremden Geräts auf. Deshalb finde ich das so völlig ok. --Reisender.ab (Diskussion) 13:30, 28. Mär. 2022 (CEST)[Beantworten]
@Reisender.ab: Bitte zur Klarheit die Nummer des Vorschlags angeben, den du gut findest. Danke --Tom (Diskussion) 13:59, 28. Mär. 2022 (CEST)[Beantworten]
Habe drüber nachgedacht, die ersten eingestellten Listen gesehen und bin dann auch für Nr. 13, wäre gut den Prozess abzuschließen. @Ambross07 und @Max-78, wie seht Ihr das? --Reisender.ab (Diskussion) 10:16, 4. Apr. 2022 (CEST)[Beantworten]
Eine Bitte: Nummernwahl zum Vorschlag würde ich wenn möglich gern auch von den Kollegen Benutzer:Automobilia8545 +Benutzer:Markscheider +Benutzer:Auge=mit lesen, wobei natürlich keine geschlossende Abstimmung intendiert ist ;-) --Tom (Diskussion) 21:54, 4. Apr. 2022 (CEST)[Beantworten]
Ich bin für Nr. 11 oder 13: Das erscheint mir das Logischste.--Automobilia8545 (Diskussion) 12:32, 6. Apr. 2022 (CEST)[Beantworten]
Ich bin für die Nummer 11. Bei der Nummer 13 würde mir persönlich das Wort "den" fehlen. --Kanthe (Diskussion) 12:35, 6. Apr. 2022 (CEST)[Beantworten]
Ich hatte bewusst den Plural vorgeschlagen, weil diese[19] erste Verschiebung von Benutzer:Hmaag die Problematik aufzeigt. Wir wissen hier, dass der Titel „Kennblätter fremden Geräts“ für ein Werk steht. Wir wissen aber auch, dass in diesem Werk etliche (also Plural) Kennblätter enthalten sind. Verständlich ist die Annahme des Durchschnittslesers es gehe bei den Listeninhalten um Positionen aus einer Mehrzahl dieser Kennblätter; auch Hmaag hatte das bei der vorgenannten Verschiebung unterstellt. Ob man hier "aus den" "gemäß" oder "gemäß den" ohne grammatikalische Hürden mit/ohne Plural nutzen kann oder sollte, dazu möge gern Benutzer:Altsprachenfreund eine Wertung abgeben. --Tom (Diskussion) 14:18, 6. Apr. 2022 (CEST)[Beantworten]
Grammatikalisch scheint mir da jetzt nichts ganz unmöglich, bei »aus Kennblätter fremden Geräts« bin ich mir aber nicht ganz sicher, das klingt auch etwas komisch (finde ich), da vielleicht doch lieber 6. Bei Varianten mit Anführungszeichen wären natürlich die typographisch korrekten (in der Wikipedia also „“) schön ;-) Altſprachenfreund; 14:26, 6. Apr. 2022 (CEST)[Beantworten]
Varianten 7. bis 10. kennzeichen das Druckwerk in dem sich jeweils weitere Kennblätter finden. Genau das wird in mit der typographisch korrekten Apostrophierung („“) gekennzeichnet. Das Wort "Kennblättern" (mit "n") steht für die Mehrzahl (den Plural) der einzelnen Kennblätter in dem Druckwerk. Die einzelnen Listenpositionen enstehen aus den Letzeren. Mit dieser Begründung votiere ich für Nr.14 (alternativ Nr.13 mein ausdrückliches Veto erhält Nr. 11, weil mangelhaft bzw. ohne typographisch korrekte Apostrophierung („“). --Tom (Diskussion) 14:51, 6. Apr. 2022 (CEST)[Beantworten]
Irgendwie habe ich den Eindruck, dass sich die Liste und Nummerierung seit meinem letzten Besuch geändert hat. Waren es vor zwei Tagen nicht dreizehn Vorschläge? Sei es drum, mir widerstreben alle Varianten mit Klammern, denn die Kennnummer gehört ja sehr eindeutig zum Lemma dazu, es geht eben in jeder Liste um genau diese Nummer. Klammern sind in der Wiki sonst zumeist ein systembedingter Zusatz, der nicht direkt mit dem Lemma zu tun hat. Hier ist das aber anders. Weiterhin kriege ich einen innerlichen Krampf, wenn ich die typologisch falschen An- und Ausführungszeichen im Lemma sehe, also fallen für mich auch alle diese Varianten weg. Die Kennnummer wird auf den Titelseiten, die ich eingesehen habe, immer mit Leerzeichen geschrieben, also können wir hier nicht einfach das Leerzeichen weglassen. Weiter: wenn der Plural verwendet wird, würde ich das Lemma auf jeden Fall mit „den“ versehen und auf Anführungszeichen verzichten. Wenn im Singular geschrieben, geht es um ein bestimmtes Werk, dass dann mit Anführungszeichen versehen sein kann. Kurzum, ich würde mich für Variante 4 (Liste von XYZ aus den Kennblättern fremden Geräts D 50/Z), Variante 9 (Liste von XYZ aus „Kennblätter fremden Geräts D 50/Z“) oder Variante 14 (Liste von XYZ gemäß den Kennblättern fremden Geräts D 50/Z) aussprechen, mit einer Präferenz für die 14. --Ambross (Disk) 16:10, 6. Apr. 2022 (CEST)[Beantworten]
Ich schließe mich an und wundere mich auch gerade darüber, dass die Nummer 14 aufgetaucht ist, aber ich tendiere sehr zur 14. Damit revidere ich meine vorhereige Aussage, da in der 14 das Wort "den" mit auftaucht, was mir mehr zusagt. --Kanthe (Diskussion) 10:55, 11. Apr. 2022 (CEST)[Beantworten]
Zum Zeitpunkt meines ersten Kommentars hierzu, hatten wir die 14 noch nicht. Hier sind wohl jetzt alle Aspekte berücksichtigt und deshalb schließe ich mich dem an. An die Kollegen gerichtet, denke ich das wir hier nun einen Konsens erreicht haben? Sollte nichts kommen wir es dann wohl morgen umgesetzt werden. --Reisender.ab (Diskussion) 12:16, 11. Apr. 2022 (CEST)[Beantworten]
+1 sehe ebenfalls Konsens für Nr. 14 und bin mit Umsetzung ab 12. Apr. 2022 einverstanden, sofern keine Einsprüche kommen. --Tom (Diskussion) 12:50, 11. Apr. 2022 (CEST)[Beantworten]


Verlinkung[Quelltext bearbeiten]

Dass ich kein großer Freund dieser Listen bin, ist kein Geheimnis; wenn sich jemand die Mühe machen machen will, so soll es halt so sein; einen Mehrwert gibt es schon. Aber spammt bitte nicht die Artikel damit voll (wie z. B. hier), sondern überlegt euch eine sinnvolle Einbindung. Ich könnte mitgehen, wenn z. B. den Link auf die Wehrmachtsbezeichnung setzt wie hier--Avron (Diskussion) 17:15, 25. Apr. 2022 (CEST)[Beantworten]

Hallo bester Avron!
Deine Bedenken bez. wahlloser Verlinkung kann ich gut verstehen. Die allerersten Verlinkungen in ähnlicher Weise stammen sogar von mir und sollten der Verwaisung der Listen vorbeugen. Der Fleiß unseres Kollegen Benutzer:Kanthe ist beträchtlich und gelegentlich braucht er etwas Unterstützung bei seinen Aktionen. Die Lästigkeit der "Verlinkerei" sollte verschwinden, sobald der Basis-Artikel in dieser Sache steht. Daran wird nun schon ein Vierteljahr herumgefeilt ... so richtig glücklich bin ich damit noch nicht, obwohl es tatsächlich an der Zeit ist diesen Artikel (auch als "Verlinkungs-Schaltstelle") zu haben. Bitte schau doch mal in Benutzer:Kanthe/Liste_der_Fremdgerätenummern_der_Wehrmacht. Vielleicht magst du etwas dazu beitragen, damit der Basis-Artikel flügge wird. Grüße --Tom (Diskussion) 07:33, 26. Apr. 2022 (CEST)[Beantworten]

Liste von Einzelladerbüchsen gemäß den Kennblättern fremden Geräts D 50/1[Quelltext bearbeiten]

Gestern wurde diese seltsame Liste erstellt...--Avron (Diskussion) 08:54, 16. Mär. 2022 (CET)[Beantworten]

Ja ist bekannt, und bewusst als Beispiel mit dieser keinen übersichtlichen Liste eingestellt. Zusammenhänge siehe dort.[20] Anregungen und Kritik willkommen, es ist noch einiges daran zu tun. Beste Grüße --Tom (Diskussion) 10:10, 16. Mär. 2022 (CET)[Beantworten]
Na ja, meine Anregung ist in den BNR zurückverschieben, denn das ist keine enzyklopädisch Relevante Liste bzw. Artikel. Und leider fürchte ich, dass das was Benutzer:Kanthe da in seinem BNR vorbereitet, nicht enzyklopädisch sinnvoll ist.--Avron (Diskussion) 10:39, 16. Mär. 2022 (CET)[Beantworten]
Mein Tipp: sich in zig-Listen mit unnötigen Details zu verstricken es wie die en-wikipedia machen: [21]--Avron (Diskussion) 10:54, 16. Mär. 2022 (CET)[Beantworten]
Danke für den Hinweis. Wir haben uns nach einiger Überlegung bewusst zur Aufteilung in Unterlisten entschieden, wobei die Liste der Einzellader natürlich die absolut kleinste Liste ist. Wenn man alles in einer Liste führen würde, dann bestünde die Gefahr einer Liste mit deutlich über 200 Kilobyte. Ich erinnere dazu die Liste der Kriegsfischkutter die ohne schnelle Internetverbindung mit 160 KB-Quelltext kaum noch zu editieren ist. Die Gruppierung von der Dokumentation ist darüber hinaus geeignet Listen zu erzeugen, die gut zu etlichen Katgorien der Waffentechnik passen. Hast du Hinweise zur Optimierung der Listengestaltung ? Grüße --80.187.113.52 11:14, 16. Mär. 2022 (CET)[Beantworten]
Also ich finde es überaus hilfreich eine strukturierte Übersicht für dieses Thema Fremdgerät auf den Weg zu bringen. Es behandelt ja auch Objekte, welche vermutlich niemals in anderer Form Teil von Wiki.de werden. Wenn ich ein Museum besuche, dann würde ich mir so eine leichte Abgleichsmöglichkeit wünschen, denn ehrlich gesagt, es gibt einfach zuviel Nebengebiete, in denen man sich nicht wirklich auskennt. Dafür sind ja Enzyklopädien da. Alternativ müssten wir jemanden finden der 100 Artikel über Bajonette schreibt oder so, dann kann ich daraus eine Navi basteln damit man eine Übersicht hat, aber mal ehrlich brauchen wir eine strukturierte Übersicht oder 100 Artikel über jedes Bajonett, das mal produziert wurde? Pawlas hat das in der Waffen Revue ja auch mit der Geräteliste abgebildet, aber das ist mühselig und nicht so richtig übersichtlich auf 6 Bände verteilt.--Reisender.ab (Diskussion) 12:01, 16. Mär. 2022 (CET)[Beantworten]
Ich sage nicht, dass Listen nicht sinnvoll sind. Das sind sie natürlich; so habe ich auch z. B. Liste der Sonderkraftfahrzeuge der Wehrmacht einst angelegt. --Avron (Diskussion) 12:31, 16. Mär. 2022 (CET)[Beantworten]
Danke für den Hinweis, welcher gleichzeitig auf Nacharbeitsbedarf und Parallelitäten in unseren bestehenden Listenkonstruktionen hinweist, der beispielhaft hier aufgezeigt werden kann:
Die vorstehenden Liste sind organisch gewachsen. Sie haben Wartungs- und Synchronisierungsbedarf, der teilweise bearbeitet ist.
Den letzten "Unfall" zu solchen Listen sehe ich in
Im Gegensatz zu den organisch gewachsenen Listen habe ich aufgrund unserer langjährigen Erfahrungswerte inspiriert, die Erstellung der Listen zu Kennblättern von vorne herein mit systematischer Disziplin anzugehen. An diesem Listen-Projekt haben sich bisher 4 Autoren seit 2 Monaten in kollegialer Zusammenarbeit mit teils erheblichem Zeitaufwand beteiligt. Wer hier Hinweise zur Optimierung der Listen (am besten noch vor dem offziellen Release) einbringen möchte, sei ausdrücklich gebeten dies hier zu notieren. Grüße --Tom (Diskussion) 10:08, 17. Mär. 2022 (CET)[Beantworten]

Liste von Revolvern gemäß den Kennblättern fremden Geräts D 50/1[Quelltext bearbeiten]

Guten Tag, heute wurde die Liste von Revolvern gemäß den Kennblättern fremden Geräts D 50/1 erstellt. Wer hier Hinweise zur Optimierung dieser Listen (am besten noch vor dem offziellen Release) einbringen möchte, sei ausdrücklich gebeten dies hier zu notieren. Vielleicht findet sich auch jemand der ggf. zu den Rotlinks neue Artikel erstellt. Ein Wunsch von mir wäre beispielsweise der Smith & Wesson Model 10, der in der englischen Wikipedia als en:Smith & Wesson Model 10 bekannt ist. Grüße --Tom (Diskussion) 12:38, 18. Mär. 2022 (CET)[Beantworten]

Liste von Säbeln gemäß den Kennblättern fremden Geräts D 50/1[Quelltext bearbeiten]

Diese Liste wurde heute nach Rücksprache unter Berücksichtigung der kleinen Verbesserungen die sich zu obenstehenden Listen ergeben haben erstellt. Die Säbel (und später auch die Bajonette) sind ein Spezialfach der Blankwaffenkunde bei dem ich gern unterstützt würde, da Benutzer:MittlererWeg uns hier nicht mehr helfen kann.

Ansonsten wie schon drüber: Wer hier Hinweise zur Optimierung der Listen (am besten noch vor dem offziellen Release) einbringen möchte, sei ausdrücklich gebeten dies hier zu notieren.

Grüße --Tom (Diskussion) 07:44, 21. Mär. 2022 (CET)[Beantworten]

Liste von Dolchen gemäß den Kennblättern fremden Geräts D 50/1[Quelltext bearbeiten]

Eine Miniliste mit nur 2 Einträgen, die zur Vollständigkeit der Systematik angelegt wurde. Immerhin wurde dadurch der erste Artikel dieser Liste nun endlich verbessert.

Ansonsten wie schon drüber: Wer hier Hinweise zur Optimierung der Listen (am besten noch vor dem offziellen Release) einbringen möchte, sei ausdrücklich gebeten dies hier zu notieren.

Grüße --Tom (Diskussion) 13:33, 22. Mär. 2022 (CET)[Beantworten]

Liste von Panzerspähwagen gemäß den Kennblättern fremden Geräts D 50/12[Quelltext bearbeiten]

Erneut wurde eine neue Liste erstellt. Die Panzerspähwagen sind nun online und an identisch aufgebaut wie die anderen Listen.

Ansonsten wie schon drüber: Wer hier Hinweise zur Optimierung der Listen (am besten noch vor dem offziellen Release) einbringen möchte, sei ausdrücklich gebeten dies hier zu notieren.

Grüße --Kanthe 11:28, 23. Mär. 2022 (CET)[Beantworten]

At Kanthe, Ich würde schreiben : Liste von Panzerspähwagen aus "Kennblätter fremden Geräts D50/12"
Gruss, --Hmaag (Diskussion) 12:07, 23. Mär. 2022 (CET)[Beantworten]
+1 guter Hinweis, weil dadurch der Hinweis auf das Dokument deutlicher wird. Danke. LG --Tom (Diskussion) 13:23, 23. Mär. 2022 (CET)[Beantworten]
Vielen Dank! Werde ich gleich anpassen. --Kanthe (Diskussion) 13:57, 23. Mär. 2022 (CET)[Beantworten]
Hm vermutlich war das eher für den Text auf den Seiten bezogen? Ich glaube das Sonderzeichen im Lemma eher problematisch sind. Schaun mer mal in Wikipedia:Namenskonventionen#Sonderzeichen --Tom (Diskussion) 14:37, 23. Mär. 2022 (CET)[Beantworten]
Gibt es denn schon einen Artikel zu diesen Kennblättern an sich, oder gibt das nichts her? --Glückauf! Markscheider Disk 09:07, 24. Mär. 2022 (CET)[Beantworten]
Ja der oben in Intro erwähnte Entwurf steht seit einiger Zeit. Vergl. Benutzer:Kanthe/Liste der Fremdgerätenummern der Wehrmacht LG --Tom (Diskussion) 10:27, 24. Mär. 2022 (CET)[Beantworten]

Liste von Bajonetten gemäß den Kennblättern fremden Geräts D 50/1[Quelltext bearbeiten]

Guten Tag! Gemäß dem letztem Konsens zur Diskussion[22] wurden weitere Listen angelegt. Auch für diesen Teilbereich: „Wer hier Hinweise zur Optimierung der Listen (am besten noch vor dem offziellen Release) einbringen möchte, sei ausdrücklich gebeten dies hier zu notieren.“ Grüße --Tom (Diskussion) 05:43, 16. Apr. 2022 (CEST)[Beantworten]

Liste von Selbstladepistolen gemäß den Kennblättern fremden Geräts D 50/1[Quelltext bearbeiten]

Guten Tag! Gemäß dem letztem Konsens zur Diskussion[23] wurden weitere Listen angelegt. Auch für diesen Teilbereich: „Wer hier Hinweise zur Optimierung der Listen (am besten noch vor dem offziellen Release) einbringen möchte, sei ausdrücklich gebeten dies hier zu notieren.“ Grüße --Tom (Diskussion) 05:43, 16. Apr. 2022 (CEST)[Beantworten]

Liste von Selbstladegewehren gemäß den Kennblättern fremden Geräts D 50/1[Quelltext bearbeiten]

Guten Tag! Gemäß dem letztem Konsens zur Diskussion[24] wurden weitere Listen angelegt. Auch für diesen Teilbereich: „Wer hier Hinweise zur Optimierung der Listen (am besten noch vor dem offziellen Release) einbringen möchte, sei ausdrücklich gebeten dies hier zu notieren.“ Grüße --Tom (Diskussion) 05:43, 16. Apr. 2022 (CEST)[Beantworten]

Liste von Mehrladerbüchsen gemäß den Kennblättern fremden Geräts D 50/1[Quelltext bearbeiten]

Guten Tag! Gemäß dem letztem Konsens zur Diskussion[25] wurden weitere Listen angelegt. Auch für diesen Teilbereich: „Wer hier Hinweise zur Optimierung der Listen (am besten noch vor dem offziellen Release) einbringen möchte, sei ausdrücklich gebeten dies hier zu notieren.“ Grüße --Tom (Diskussion) 05:43, 16. Apr. 2022 (CEST)[Beantworten]

Liste von Maschinenpistolen gemäß den Kennblättern fremden Geräts D 50/1[Quelltext bearbeiten]

Guten Tag! Gemäß dem letztem Konsens zur Diskussion[26] wurden weitere Listen angelegt. Auch für diesen Teilbereich: „Wer hier Hinweise zur Optimierung der Listen (am besten noch vor dem offziellen Release) einbringen möchte, sei ausdrücklich gebeten dies hier zu notieren.“ Grüße --Kanthe (Diskussion) 08:52, 17. Apr. 2022 (CEST)[Beantworten]

Liste von Gewehrgranaten gemäß den Kennblättern fremden Geräts D 50/1[Quelltext bearbeiten]

Guten Tag! Gemäß dem letztem Konsens zur Diskussion[27] wurden weitere Listen angelegt. Auch für diesen Teilbereich: „Wer hier Hinweise zur Optimierung der Listen (am besten noch vor dem offziellen Release) einbringen möchte, sei ausdrücklich gebeten dies hier zu notieren.“ Grüße --Kanthe (Diskussion) 17:55, 23. Apr. 2022 (CEST)[Beantworten]

Liste von Panzerabwehrhandwaffen gemäß den Kennblättern fremden Geräts D 50/1[Quelltext bearbeiten]

Guten Tag! Gemäß dem letztem Konsens zur Diskussion[28] wurden weitere Listen angelegt. Auch für diesen Teilbereich: „Wer hier Hinweise zur Optimierung der Listen (am besten noch vor dem offziellen Release) einbringen möchte, sei ausdrücklich gebeten dies hier zu notieren.“ Grüße --Kanthe (Diskussion) 15:58, 25. Apr. 2022 (CEST)[Beantworten]

Kategorie:Liste gemäß den Kennblättern fremden Geräts[Quelltext bearbeiten]

Guten Tag, die Kategorie:Liste gemäß den Kennblättern fremden Geräts habe ich analog zu Kategorie:Unterseiten von Liste zu Waffen als Sammel- und Übersichtsstelle eingerichtet. Die Listen sollten nach wie vor möglichst auch thematisch passendend (wie beispielsweise bei den Handwaffen) zugeordnet werden. Ebenfalls für diesen Teilbereich: „Wer hier Hinweise zur Optimierung der Listen (am besten noch vor dem offziellen Release) einbringen möchte, sei ausdrücklich gebeten dies hier zu notieren.“ --Tom (Diskussion) 11:10, 2. Mai 2022 (CEST)[Beantworten]

Anmerkungen[Quelltext bearbeiten]

(Übertrag auf Anregung[29])

Habe mir das mal angeschaut. Grundsätzlich fällt einem sofort auf dass, der gesamte Kapitel Enstehungsgeschichte der Dienstvorschriften der Kennblätter fremden Geräts unbelegt ist...

Ansonsten ein paar Details:

  • Kennblätter fremden Geräts bezeichnet eine umfassende Dokumentation zu Wehrmaterial, die in den 1940er Jahren vom Heereswaffenamt als Dienstvorschriften der Wehrmacht herausgegeben wurde. In der Einleitung fehlt der Zweck der Kennblätter. Sind damit Informationen für die Armee gemeint, mit was der Gegner ausgerüstet ist? Später kommt "Das in den spätern 1930er und 1940er Jahren verbreitete Druckwerk der Wehrmacht ist eines der umfangreichsten Verzeichnisse zu militärischen Gegenständen, die für logistische Zwecke vom Heereswaffenamt des Deutschen Reiches angelegt wurden." Was sind "logistische Zwecke"? Meint man damit Beutewaffen (was ich zumindest teilweise vermute)? Wenn ja dann warum wird das so unklar beschrieben?
  • Eine bibliothekarisch vollständig erschlossene Ausgabe aller Dokumente war bis in die 2010er Jahre nicht nachweisbar. Ist seit den 2010ern einer erschlossene Ausgabe nachweisbar? Im Artikeltext finde ich dazu nichts...
  • Das in den spätern 1930er und 1940er Jahren verbreitete Druckwerk ... in der Einleitung steht in den 1940ern...
  • ... so bekamen nicht alle Gerätschaften eine eindeutige Nummer zugeteilt. Beispielhaft soll hier das Gewehr 24 (t) erwähnt werden. Der ursprünglich tschechische Name für dieses Gewehr ist Puška vzor 24. Das Wort Gewehr bezeichnet hier als Bestandteil der Kenn-Nummer den Typ des Fremdgerätes, die Zahl 24 steht für das Modelljahr in der tschechischen Bezeichnung und der eingeklammerte Buchstabe (t) steht für tschechisch. Ich verstehe das Beispiel nicht. Was ist hier nicht eindeutig?
  • Diese frühen Bezeichnungen durch die Wehrmacht wurden nur teilweise nachträglich korrigiert, beziehungsweise für die Kennblätter neu definiert. Ich verstehe nicht genau was damit gemeint ist. Bezüglich Gewehr 24 (t), in Liste von Mehrladerbüchsen gemäß den Kennblättern fremden Geräts D 50/1 finde ich G 290 (j) mit der Bemerkung "G 24 (t)". Ein "G 24 (t)" gibt es aber nicht in der Liste.
  • Durch Kriegswirren sind etliche Bestandteile dieser Verzeichnisse verloren gegangen. Was genau ist damit gemeint? Dass etliche Exemplare verloren gegangen sind? Oder dass sich die Gesamtheit der Blätter nicht mehr erschliessen lässt? Dann wäre das aber im Widerspruch zu "bibliothekarisch vollständig erschlossene Ausgabe aller Dokumente" bzw. welchen Stand haben den die ganzen erstellten Unterlisten?--Avron (Diskussion) 10:03, 4. Mai 2022 (CEST)[Beantworten]
Bester Avron!
Wir sind ja in der Vergangenheit schon des öfteren wegen unterschiedlicher Blickwinkel zur Beleglage von Irgendwas aneinander geraten, wobei ich festhalten möchte, dass ich es von deiner Seite nicht immer als fair empfunden haben. In diesem Fall möchte ich dir allerdings nicht den Korsakow unterstellen, vielmehr scheinen deine obigen Ausführungen auf eine Konfabulation hinaus zu laufen. Besser dokumentiert und rezipiert als der Bereich dieser Thematiken sind wohl wenige Bereiche. Bitte achte darauf dich selbst nicht zu diskreditieren. Grüße --Tom (Diskussion) 20:23, 4. Mai 2022 (CEST)[Beantworten]
P.S. zu kleinteiligen Details der von dir (ausführlichst) bemängelten Formulierungen kann man natürlich diskutieren. Eventuell kann man dir beim lesen und verstehen helfen. --Tom (Diskussion) 20:27, 4. Mai 2022 (CEST)[Beantworten]
Hallo zusammen, ich finde, dass man die Anmerkungen von @Avron durchaus anschauen kann. Allerdings sind wir hier im Bereich der Lupen-basierten Nietenzählerei. Das ist Avron vermutlich auch klar. Wenn man diese Leistung in der Gesamtheit betrachtet und welche Struktur nun damit geschaffen wurde, würde ich mal behaupten, dass ich noch kein derart komplex ausgearbeitetes Werk zu diesem Thema gesehen habe. Hier kommen diverse Internetseiten nicht mit und da eine solche Leistung uns alle, die wir im Portal zusammen oder nebeneinander arbeiten nach außen repräsentiert, sollten wir konstruktiv miteinander umgehen. Fakt ist, dass einige Dokumente schwerlich auf Vollständigkeit zu prüfen sind und das gilt besonders für Loseblattsammlungen aus jeglichen Kriegszeiten ;-) --Reisender.ab (Diskussion) 21:07, 4. Mai 2022 (CEST)[Beantworten]
Genau deshalb sollte Avron zurücknehmen: „Grundsätzlich fällt einem sofort auf dass, der gesamte Kapitel Enstehungsgeschichte der Dienstvorschriften der Kennblätter fremden Geräts unbelegt ist...“ weil es Unwahrheit spricht; denn das ist "Böse" oder zumindest nicht intelligent. --Tom (Diskussion) 21:17, 4. Mai 2022 (CEST)[Beantworten]
Guten Tag Avron,
Ich werde ich nun auch mal dazu äußern und deine Punkte abgehen:
zu 1.: Was sind logistische Zwecke? Echt? Nachschub, Zubehör, Munition für die Geräte bekommen. Das ist (oder war) eine Liste für die Wehrmacht, logisch. Und ja, für die Identifizierung und Kategorisierung von "fremden Geräts", wie es der Name nun schon sagt. Somit konnte, wie man in den Vorbemerkungen B lesen kann, die Nummer eindeutig vergeben und konnte logistisch geführt werden, wenn man Material erneut anfordern wollte.
zu 2.: Nein, eine erschlossene Ausgabe ist nicht nachweisbar oder aufgetaucht. Allerdings hat sich bis dahin auch niemand so wirklich damit beschäftigt oder beschäftigen wollen. Da mich das Thema aber interessiert, habe ich nachgeforscht und bin dabei an nahezu alle Kennblätter ran gekommen.
zu 3.: Hier hast du Recht. Da die Blätter ab 1941 entstanden sind, darf dort späte 1930er nicht stehen. Das hab ich so auch schon korrigiert.
zu 4.: Zum Beispiel mit dem G 24 (t), steht dort nicht, wie du am Ende schreibst, dass die Bezeichnung nicht eindeutig ist, sondern dass dieses Gewehr keine eindeutige und den Kennblättern typisch dreistellige Kenn-Nummer erhielt.
zu 5.: Ich unterstelle dir mal, du hast den gesamte Artikel gelesen? Anscheinend hast du das dann aber nicht genau genug. Bei der Erklärung zu den "Vorbemerkungen A" steht ganz eindeutig, dass jedes Fremdgerät in den Kennblättern fremden Geräts eine "DREISTELLIGE" Kenn-Nummer erhalten hat. Das dort in der Aufzählung (und das ist bei jedem Fremdgerät in diesen Listen so), dort nicht das Gewehr 24 (t) mit einer "ZWEISTELLIGEN" Nummer auftaucht, sollte dann also bewusst sein. Und warum dort steht, "entspricht dem G 24 (t)" kann ich dir auch sagen. Weil es im Kennblatt so drin steht und dort dann die Bezeichnung nicht in eine dreistellige Kenn-Nummer geändert wurde.
zu 6.: Zum einen sind zahlreiche Exemplare verloren gegangen und wahrscheinlich auch vernichtet worden. Da diese Kennblätter nun auch eine Loseblattsammlung sind, wird wohl niemand je sagen können, ob alle Kennblätter zu finden sind. Lediglich an den Inhaltsverzeichnissen könnte man das nachvollziehen, aber dann stellt sich erneut die Frage, ob man alle Kennblätter und Inhaltsverzeichnisse hat. Und zu dem Satz: "bibliothekarisch vollständig erschlossene Ausgabe aller Dokumente": Klar ist der Richtig. Es ist eine "bibliothekarisch vollständig erschlossene Ausgabe aller Dokumente" die sich in meinem Besitz befinden und dementsprechend auch belegt werden können.
Freundlichen Grüße --Kanthe (Diskussion) 06:09, 5. Mai 2022 (CEST)[Beantworten]
Falls ihr es nicht gemerkt habt, ich nehme hier die Rolle des Advocatus Diaboli ein. Und zwar weil der Artikel stark nach "original research" (ich mag das Wort "Theoriefindung" nicht) riecht. Und irgendwie kommt mir die ganze Konstellation bekannt vor; Tom wird wissen was ich meine. Und falls ihr es abtut, Avron erzählt dummes Zeug, wir hatten einen ähnlichen Fall mit Direktiven zur Maschinenpflege unter Winterbedingungen (1942) Direktiven zur Winterwehrkrafterhaltung (1942) diese Artikel wurden wegen OR dann hier gelöscht [30] Und falls jemand diesen Artikel (und auch die Teillisten) auf Korn nimmmt, möchte ich keine Prognose über den Ausgang der Löschdiskussion abgeben. Und natürlich ist der Großteil dieses Artikels unbelegt. Erste Quellen gibt es erst bei "Rezeption".
zu 1) Nein, ich lese nicht den Artikel von hinten nach vorne. Und wie ich geschrieben habe wird aus dem Artikel der Zweck im Sinne Wikipedia:OMA nicht ersichtlich.
zu 2) Damit gibt du mehr oder weniger zu das ganze ist OR...
zu 4) ??? es steht und so bekamen nicht alle Gerätschaften eine eindeutige Nummer zugeteilt dort und von einer dreistelligen steht da nichts. Wie schon oben bemmerkt, wenn du etwas schreibst dann sollte es für nicht nur für dich sonden für den Leser klar sein was du damit meinst.
zu 5) Auch hier, nein, ich lese nicht den Artikel von hinten nach vorne.
zu 6) Das mag sein, aber auch hier OR...--Avron (Diskussion) 09:44, 5. Mai 2022 (CEST)[Beantworten]
Ja Avron ich weiß genau was du meinst; im gleichen Zug darf ich dich anmahnen, nicht mit Steinen aus "deinem Glashaus" zu werfen. Statt sich darüber zu freuen, dass wir einen Kollegen gewonnen haben, der sich mit beachtlich penibeler Art einem Nischenthema widmet reklamierst du hier in unnötiger Weise die Rolle des Advocatus Diaboli einzunehmen. Falls es dich beruhigt ... mit Zustimmung von DerHexer wurde https://de.wikiversity.org/wiki/Direktiven_zur_Maschinenpflege_unter_Winterbedingungen_(1942) "gerettet".
WP:OR kannst du dir "abschmieren" ... vergiss es. Siehe Abschnitt Rezeption.
Sodele und nun kannst du dich wieder hinlegen und brauchst nicht eifersüchtig zu sein, wenn andere ohne dein Zutun für Wikipedia ordentliche Inhalte entwickeln. Kannst du es damit bewenden lassen oder muss ich mich nochmals aufregen? --Tom (Diskussion) 10:44, 5. Mai 2022 (CEST)[Beantworten]
Keine Angst, ich freue mich immer wenn die Wikipedia sinnvoll erweitert wird. Aber Kanthe geht hier als Neuling bis ans Limit der WP-Regeln (und möglicherweise darüber hinaus). Es ist was Anderes wenn man Erfahrung hat und sich der Intention von WP bewusst ist und dann in einen Graubereich geht... Aber anstatt die Regeln deinem neuen Protegé zu erklären und ihn so möglichst vor späteren Entäuschungen zu bewahren spielst du dich wieder zum Beschützer auf. Das ging schon mal nicht gut. Du kannst dich nochmals aufregen oder das ganze durchdenken. Was du daraus machst liegt bei dir...--Avron (Diskussion) 10:58, 5. Mai 2022 (CEST)[Beantworten]
Es wäre besser du würdest dich erklärend dem Kollegen zur Seite stellen. Es ist auch nicht “mein neuer Protegé” sondern ein Kollege, den wir als Mitarbeiter von Portal:Waffen/Mitarbeit  gemeinsam  unterstützen sollten. Vielleicht hast du einfach vergessen, dass du mal als Kollege mitwirken wolltest? Wer sich gerade hier „aufspielt“, dass sei mal dahin gestellt. --Tom (Diskussion) 11:16, 5. Mai 2022 (CEST)[Beantworten]
Ich habe tiefen Respekt vor jedem der aktuell in der WP anfängt. Auch helfe ich hin und wieder neuen Kollegen. Aber dazu gehört es auch Dinge anzuprechen, die ein Neuling vielleicht nicht hören möchte. Die Erfahrung zeigt, dass diejenigen, die zunächst sehr motiviert am Rande der Regeln anfangen, sich früher oder später enttäuscht abwenden. --Avron (Diskussion) 11:31, 5. Mai 2022 (CEST)[Beantworten]
Wir haben vermutlich unterschiedliche Konzepte zur Unterstützung neuer Kollegen. Sei versichert, dass im Hintergrund die von dir vorgeschlagenen Erläuterungen kommuniziert wurden. Es ist aber nicht nötig, gerade neue Kollegen öffentlich so zu konfrontieren, dass man schon ein “sehr dickes Fell” braucht, um mit deinem Weg à la Advocatus Diaboli umzugehen. --Tom (Diskussion) 11:39, 5. Mai 2022 (CEST)[Beantworten]
So ich sehe hier noch einen gewissen Bedarf für einen Austausch. Ich denke die Disk ist der falsche Ort und wir machen im Portal damit weiter? Gut wäre es vielleicht den kompletten Abschnitt Anmerkungen dorthin zu verschieben und bitte konstruktiv weiterzuführen. --Reisender.ab (Diskussion) 11:45, 5. Mai 2022 (CEST)[Beantworten]

──────────────────────────────────────────────────────────────────────────────────────────────────── Done. Übertragen[31] auf Anregung. --Tom (Diskussion) 12:22, 5. Mai 2022 (CEST)[Beantworten]

Keine Ahnung warum das auf der Portaldiskussion besprochen werden soll, mir ist es egal.

Warum wurde Heber's Buch nur minimal genutzt? Schon mit dem Klappentext kann man was anfangen. Auch schon aus der Vorschau lässt sich so einiges rausholen. Auf S. 20 steht was zu Vorgängerdokumentationen, aus S. 22 geht hervor, dass zunächst die Kennblätter nur bei der Invertarisierung der erbeuteten Waffen genutzt wurden. Und da bei Rezeption aus dem Buch zitiert wird, gehe ich davon aus, dass das Buch ohnehin vorliegt.--Avron (Diskussion) 15:44, 5. Mai 2022 (CEST)[Beantworten]

Ach bester Avron wie oft steht hier oberhalb der Hinweis: : „Wer hier Hinweise zur Optimierung der Listen (am besten noch vor dem offziellen Release) einbringen möchte, sei ausdrücklich gebeten dies hier zu notieren.“?
Wenn dir etwas auffällt, dass verbessert werden kann, dann mach es bitte selbst. Du bist ausreichend lange dabei und man darf davon ausgehen, dass du es kannst (Das Buch wurde tatsächlich vom Kollegen Automobilia8545 für diese Aktion käuflich erworben).
BTW zum Thema der Nutzung von Listen sei auf die aktuellen Abrufzahlen hingewiesen:
Grüße --Tom (Diskussion) 22:06, 5. Mai 2022 (CEST)[Beantworten]
Überlegte mal. Vielleicht hättest du, als erfahrener Autor, unlängst auf Wikipedia:Belege hinweisen soll. So weit ich es verstanden habe, war der Artikel lange im BNR. Aber nein, du willst ja der große, geliebe Mentor sein. Die Drecksarbeit sollen andere übernehmen. Vielleicht hättest du mal den Artikel mal lesen sollen anstatt so einen Mist zu verbreiten: Genau deshalb sollte Avron zurücknehmen: „Grundsätzlich fällt einem sofort auf dass, der gesamte Kapitel Enstehungsgeschichte der Dienstvorschriften der Kennblätter fremden Geräts unbelegt ist...“ weil es Unwahrheit spricht; denn das ist "Böse" oder zumindest nicht intelligent. --Avron (Diskussion) 08:53, 6. Mai 2022 (CEST)[Beantworten]
Persönliche Betrachtungen oder Spekulationen darüber, wer hier welche menschlichen Bedürfnisse hat, bringen uns nicht weiter. Ich verkneife mir besondere Ausführungen in deine Richtung. Andere haben sich umfänglich an diesem Projekt beteiligt. Wer nicht mitspielen will, setzt sich selbst in die Abseitsposition. Dir steht es frei, ebenfalls an Verbesserungen mitzuwirken oder ggf. „Drecksarbeit“ liegen zu lassen. „It's a Wiki“. --Tom (Diskussion) 10:07, 6. Mai 2022 (CEST)[Beantworten]
Kein Problem. Ich habe Defizite wie auch Verbesserungsmöglichkeiten genannt, wöhrend andere durch generöse Patronage nach Außen glänzen wollen. Fragt sich was mehr für die Wikipedia bringt, aber wie auch immer, und da gebe ich dir Recht,: „It's a Wiki“.--Avron (Diskussion) 10:56, 6. Mai 2022 (CEST)[Beantworten]
Persönliche Betrachtungen und Unterstellungen gehören nicht hier her. Ich bitte euch beide um Rücksichtnahme auf alle Kollegen, die eure Geschichte miteinander nicht kennen (ich zähle mich dazu). Zur Sache: Avrons Einwürfe kann ich nachvollziehen. Tatsächlich sind manche Formulierungen erst durch Kanthes Erklärungen hier einleuchtend. Da sollte noch mal nachgearbeitet werden – und zwar im Idealfall schon von demjenigen, der auch selbst den Artikel verfasst hat, weil es sein textgewordener Gedankenfluss ist, in den einzuarbeiten anderen schwerer fällt. Wo das Verständnisproblem liegt, hat Avron ja aufgezeigt. Auch kann ich die Bedenken hinsichtlich der großen Nähe zu OR nachvollziehen. Die Aussage: „Es ist eine "bibliothekarisch vollständig erschlossene Ausgabe aller Dokumente" die sich in meinem Besitz befinden und dementsprechend auch belegt werden können.“ ist letztlich genau das, was OR meint. Gleiches würde auch gelten, wenn ich die Maße eines Schiffs detailgenau benennen würde, weil ich aus dem originalen Bauplan ablese. Wir zitieren hier aus Literatur, die über bestimmte Sachen bzw. Sachverhalte berichtet. Es müsste also ein gedrucktes Werk geben, dass genau diese Übersicht bzw. Zusammenfassung der Kennblätter darstellt. Das mag man für kompliziert halten, doch sind das unsere Spielregeln hier. Da gilt dann auch im Blick auf das Buch von Heber, dass ein solches als Book on Demand nicht unseren Kriterien an die Qualität von Belegen entspricht. Und selbst wenn dem so wäre, müsste der Artikel (und die Listen) viel mehr auf diesem bzw. den anderen genannten Büchern aufbauen und eben nicht direkt aus den Kennblättern zitieren. Es steckt viel Arbeit in den Listen, aber sie steht tatsächlich auf sehr wackeligen Beinen. --Ambross (Disk) 11:20, 6. Mai 2022 (CEST)[Beantworten]
Tatsächlich kann die Thematik zur Sekundärliteratur unterschiedlich betrachten. Deshalb wurde im Abschnitt Rezeption auf die Sekundärliteratur eingegangen. Ein anderer Aspekt wurde wohl tatsächlich nicht sauber genug herausgearbeitet. Das Druckwerk an sich ist seinerseits Sekundärliteratur zu den enthaltenen Geräten. Eine umfassendere Enzyklopädie zu Waffen aus jener Zeit findet man wohl selten. Wer sich davon überzeugen möchte, findet auf Commons eine Auswahl entsprechender Dokumente. Dieses Druckwerk ist eine Dienstvorschrift, die wir als amtliches Werk zur Kenntnis nehmen können, wie es für zahllose andere Dienstvorschriften üblich ist. --Tom (Diskussion) 15:11, 6. Mai 2022 (CEST)[Beantworten]
Was eventuell falsch rübergekommen ist: Kanthe hat ein umfangreiche Sammlung von Orignalscans. In der Einleitung steht deutlich: „Eine bibliothekarisch vollständig erschlossene Ausgabe aller Dokumente war bis in die 2010er Jahre nicht nachweisbar.“ (Kanthe hat auch keine). Es ist nicht so, dass er die einzige (vollständige) Ausgabe besitzt, die sonst niemand anderem zugänglich wäre. Über Bibliotheken des Bundesarchives [32] + [33] oder antiquarisch [34] oder als Nachdruck[35] kann sich jeder von der Nachprüfbarkeit der Belege überzeugen. --Tom (Diskussion) 15:27, 6. Mai 2022 (CEST)[Beantworten]
Ob die Kennblätter tatsächlich als Sekundärliteratur zu den Waffen gesehen werden können? Vielleicht. In einem Artikel über diese Kennblätter sind sie aber Primärliteratur. Das sie gemeinfrei sind, ändert da nichts dran. Ich möchte nun gar nicht diesen Artikel oder die Listen in der Versenkung verschwinden sehen, und Avron sicher auch nicht (so verstehe ich seinen Text zumindest nicht). Vielmehr geht es darum, die Angriffsfläche möglichst klein zu halten. --Ambross (Disk) 17:37, 6. Mai 2022 (CEST)[Beantworten]
Terry Gander (& Chamberlain) geben das amtliche Werk ausdrücklich als Sekundärlitertur an. Der (promovierte Historiker Dr.) Thorsten Heber hat sich in seinem Buch umfänglich über Entstehung, Sinn, Zweck, Struktur und Inhalte ausgelassen. Es reicht dann mal mit euerer Kritik. Wenn euch irgendeine Formulierung nicht gefällt:„It's a Wiki“. --Tom (Diskussion) 20:47, 6. Mai 2022 (CEST) P.S. Wer Interesse an unendlich öden Artikeldiskussionen hat, der ist hier falsch und kann sich den Verlauf von Diskussion:Spinnenhelm zu Gemüte führen. --Tom (Diskussion) 21:00, 6. Mai 2022 (CEST)[Beantworten]
Es ist gar nicht so schwer wenn man es auch wirklich verstehen will. Heber wurde einzig im Abschnitt "Rezeption" verwendet, der Rest des Artikel ist entweder gänzlich unbelegt bzw. nur mit Primärquellen. Deswegen riecht das schwer nach OR. Gander & Chamberlain wurden nur als als Beleg für die Links zu den Einzellisten verwendet, wobei ich mich frage worin der Beleg besteht. Hebers Buch erschien im Selbstverlag und das wird den Regeln nach kritisch gesehen. Ich sehe das persönlich differenzierter, aber bei Selbstverlag muss man sich selbst gut vergewissern ob das seriös ist. Meines Erachtens kann man Heber schon verwenden. Aber man macht sich angreiffbar, insbesondere wenn die einzige Quellen eines Artikels ein Buch im Selbstverlag ist. Ich persönlich würde aus diesem Grund keinen Artikel schreiben der allein auf einem Selbstverlagbuch fußt. Das alles sollte aber für jemanden, der länger dabei ist, bekannt sein.
Auf jeden Fall verschwindent der OR-Geruch sowie andere Probleme nicht, auch wenn man in Basta-Manier ein Es reicht dann mal mit euerer Kritik knallt. Auch helfen Nebelkerzen in Form von Verweisen nicht weiter.--Avron (Diskussion) 09:44, 7. Mai 2022 (CEST)[Beantworten]

Nur mal so als Frage: Warum hat denn vorher, als es noch nicht öffentlich war, niemand was dazu gesagt? Wie oben erwähnt, stand es zwei Monate jedem frei, was dazu zu sagen oder zu verbessern. Darum:war erst jetzt? Kanthe (Diskussion) 21:10, 6. Mai 2022 (CEST)[Beantworten]

Am 16. März habe ich meine Einschätzung dazu gesagt. Damals habe ich noch nicht gewusst worauf es hinausläuft. An den Listen könne sich tatsächlich jemand stören, aber da kann man meines Erachtens nichts verbessern, außer man wandelt sie, wie schon erwähnt, zu Listen von Beutewaffen um. Aber das ist ein großes Fass. Den Hauptartikel kann man hingegen durchaus noch verbessern, insbesondere besser belegen.--Avron (Diskussion) 09:44, 7. Mai 2022 (CEST)[Beantworten]
Ich hoffe sehr, dass diese Geschichte ein gutes Ende findet, – nicht dass der ganze Aufwand mit der Bildbearbeitung für die Katz' war... mit freundlichen Grüßen, --Auge=mit (Diskussion) 10:10, 7. Mai 2022 (CEST)[Beantworten]
Mir platzt ehrlich gesagt langsam der Kragen. Ist damit gemeint, das im ersten Abschnitt lediglich die Referenzierung auf Heber fehlt? Es wurde lang und breit erklärt das Heber dazu geschrieben hat. --Tom (Diskussion) 13:32, 7. Mai 2022 (CEST)[Beantworten]
???... Ich hoffe einfach mal, das dein posting nichts mit meinem (eins drüber) zu tun hat – falls doch, bin ich ratlos...--Auge=mit (Diskussion) 14:22, 7. Mai 2022 (CEST)[Beantworten]
@Auge=mit nein nein. Alles gut. Dir kann man für deine großartige Mitarbeit an den Listen nur danken. Wenn ich dich gemeint hätte, dann hätte ich eingerückt wie jetzt. LG --Tom (Diskussion) 14:29, 7. Mai 2022 (CEST)[Beantworten]
Aaaah, Danke – dann ist's ja gut... hab' wohl diese "Einrücken-Thematik" noch nicht ganz durchblickt... mit freundlichen Grüßen, --Auge=mit (Diskussion) 14:43, 7. Mai 2022 (CEST)[Beantworten]
Kein Problem. Gugstu Hilfe:Diskussionsseiten#Diskussionen_gliedern LG --Tom (Diskussion) 14:46, 7. Mai 2022 (CEST)[Beantworten]
Den Kragen platzen zu lassen hilft auch nicht weiter, ebenso wenig wie der Versuch, konstruktive Kritik abzuwürgen. Nein, es fehlt nicht einfach „nur“ die Referenzierung (die aber mal ein Anfang wäre), sondern es geht vielmehr um die grundsätzliche Frage, ob und wie der Artikel regelkonform sein kann. Es wäre schlicht schade, wenn die viele Arbeit aufgrund formaler Probleme letztlich getonnt werden sollte. Das gilt es doch zu verhindern. Momentan steht halt viel im Artikel, was so bestimmt nicht aus dem Buch stammt, sondern 1:1 von den Blättern übernommen wurde, wie z.B. die Beschreibung ihres Aufbaus. Das könnte administrativ als OR gewertet werden. An der Stelle z.B. die Frage: ist dieser Aufbau überhaupt relevant, oder kommen wir vielleicht auch ohne ihn aus? Und was sagt Heber oder ein anderer Autor (es werden ja noch mehr Bücher erwähnt) zur Entstehungsgeschichte der Sammlung oder zur Vergabe der Nummern und der Ausnahmen? Nochmals, mir geht es nicht darum, den Artikel schlecht zu reden, sondern die Arbeit zu bewahren, indem sie durch kritische Nachfragen ergänzt und abgesichert wird. Ich kenne das als Autor durchaus gut: man schreibt etwas, ist selbst der Meinung, dass alles verständlich und gut ist, und dann kommen andere daher und sagen, was sie alles nicht verstehen, anders machen würden usw. Das kann frustrierend sein, ist aber im Endeffekt ein absoluter Zugewinn. Das durfte ich in den Lesenswert- und Exzellent-Kandidaturen erfahren, durch die ich ein paar Artikel begleitet habe. Wieso ich jetzt dazu schreibe? Ich hatte vorher einfach keinen wirklichen Nerv dafür. Avrons Punkte haben mich aber noch mal genauer nachsehen lassen, weil ich dazu gerade erst die Zeit hatte (die vorher gefehlt hat). Und ganz ehrlich, bei der Menge an Arbeit kommt es doch jetzt nicht auf ein paar Tage an, oder? --Ambross (Disk) 22:41, 7. Mai 2022 (CEST)[Beantworten]
Ich bin da sehr stark auf Ambross Seite. Das Problem mit dem wir uns hier beschäftigen ist dadurch bedingt, dass wir ein absolutes Fachthema haben. Hätten wir einen Pawlas einen Chamberlain, der sich die Mühe gemacht hätte, das was diese Herren selber erkannt haben entsprechend zu formulieren, wäre es jetzt total einfach. "Listen von" ist halt immer ein Thema, denn oft basieren Listen auf technischen Originaldokumenten. Es stellt sich ja die Frage, wie hoch die Schöpfungshöhe bei einer Liste überhaupt sein kann... . Wenn ich z.B. die Teilnehmer eines politischen Ereignisses aufzähle, wo ist das ein Problem mit OR, wenn es aus einer Presseveröffentlichung kommt, die aber ja unter Umständen von der Institution selber kommt?
Klar bewegen wir uns im OR Bereich, wenn wir anfangen zu interpretieren und dass soll nicht sein. Ähnlich wie bei Gesetzten muss man manchmal hinterfragen, welchen Zweck die Regel hat, also was wollen wir als Wiki mit der OR Regel erreichen? Und dann müssen wir die Frage stellen, geht das was wir hier haben gegen den Zweck der OR-Regelung. Ambross hat richtig geschrieben "administrativ" vielleicht als OR.
Ein Satz zum Reflektieren für die Beteiligten... mal angenommen, das würde nicht so in Wiki veröffentlicht und wir finden mit all unseren Fachbüchern und Erfahrungen finden kaum etwas dazu, wie soll ein interessierter Hobby-Historiker, Modellbauer, technisch Interessierter und die OMA allgemein ;-) einen Zugang und Erklärungen zu diesem Thema finden?
Aus meiner Sicht ist es ein Zugewinn, wenn wir für die Zukunft diese Informationen aufbereitet zur Verfügung stellen und wir sollten uns ausreichend Zeit geben Schwächen auszubügeln und das gemeinsam, denn das ist der Sinn von Wiki... gemeinsam und nicht gegeneinander sind wir stark.--Reisender.ab (Diskussion) 09:22, 9. Mai 2022 (CEST)[Beantworten]

Hotchkiss Revolverkanone[Quelltext bearbeiten]

Im Januar wurde der Artikel vom bisherigen Lemma Canon revolver de 37 verschoben. Das momentane Lemma halte ich aber für falsch, zum einen orthographisch (es müsste durchgekoppelt sein), zum anderen inhaltlich (es gab mehrere Modelle mit unterschiedlichen Kalibern nach dem System Hotchkiss). Da ich mir auf der Artikeldiskussion nicht viel Rückmeldung erhoffe, will ich gleich mal hier nachfragen, was die Waffenleute davon halten. --Ambross (Disk) 18:06, 5. Mai 2022 (CEST)[Beantworten]

Hallo Ambross! Soweit ich das sehe, hat Benutzer:Hmaag mit diesem[36] Edit in die passende Richtung gewiesen. Ohne die Leerstelle[37] wäre das wohl das passende Lemma. Grüße --Tom (Diskussion) 10:26, 6. Mai 2022 (CEST)[Beantworten]
Tja, auf fast diesem Lemma stand der Artikel bis vor zweieinhalb Jahren. Dann kam diese Verschiebung auf die französische Bezeichnung. Alles retour also? Meinetwegen auch gern als Revolverkanone bezeichnet, oder 3,7-cm-Hotchkiss-Kanone. --Ambross (Disk) 11:23, 6. Mai 2022 (CEST)[Beantworten]
Es gibt ja einige hier, die unbdingt die fremdsprachige Originalbezeichnung als Lemma haben wollen. Ich hatte mich dazu bereits vor geraumer Zeit ablehnend geäußert. --Glückauf! Markscheider Disk 14:29, 6. Mai 2022 (CEST)[Beantworten]
+1 vergl. Wikipedia:Namenskonventionen#Waffen --80.187.81.157 14:55, 6. Mai 2022 (CEST)[Beantworten]
Hallo zusammen. Ich hab mir die bisherigen Verschiebungen nochmals angesehen:
  • 13. November 2019 / Benutzer:Centenier verschob die Seite 37-mm-Hotchkiss-Kanone nach Canon revolver de 37: korrekte Schreibweise
  • 24. Januar 2022 / Benutzer:Hmaag verschob die Seite Canon revolver de 37 nach Hotchkiss Revolverkanone: Französische Bezeichnung durch deutsche Bezeichnung ersetzt
Die letzte Verschiebung war keine Verbesserung; dass zuvor die Originalbezeichnung der frz. Armee genutzt wurde, war noch halbwegs im diskutabelen Rahmen. Per NK kommt der Hinweis zur vorangestellten Maßangabe. Franz.Gechütze + Russ.-Geschütze werden üblicherweise mit Millimeter notiert; die Angabe in Zentimeter ist vorwiegend bei deutschen Geschützen üblich. In diesem Fall sehe ich
als das richtige Lemma. Die anderen Bezeichnungen kann man als Weiterleitung stehen lassen. Grüße --Tom (Diskussion) 08:24, 7. Mai 2022 (CEST)[Beantworten]
Nun, da kein Widerspruch kam, gem. Diskverlauf umgesetzt.[38] --Tom (Diskussion) 08:45, 10. Mai 2022 (CEST)[Beantworten]
Dankeschön. :-) --Ambross (Disk) 11:12, 10. Mai 2022 (CEST)[Beantworten]

Rückstoßfreie Waffen[Quelltext bearbeiten]

Würde ich bspw. ein rückstoßfreies Geschütz hinten zu machen, hätte das Geschoss dann eine größere Reichweite bzw. höhere Geschwindigkeit? Im Prinzip geht es mir darum, ob sich z. B. eine Rakete besser von einem festen Objekt abstößt als von der Luft. Ich hoffe, es wurde halbwegs klar, was ich wissen möchte. 😇
--Molekularbiologe (Diskussion) 18:42, 15. Mai 2022 (CEST)[Beantworten]

Diese Waffen sind so konstruiert, dass die Gase hinten raus kommen. Wenn du zumachst, dann explodiert das Ding vermutlich. Ansonsten hast du wohl recht mit deiner Vermutung. Ein Teil der Energie wird genutzt um Luft nach hinten zu beschleunigen, nur der andere um das Geschoss zu beschleunigen. --Der-Wir-Ing ("DWI") (Diskussion) 18:50, 15. Mai 2022 (CEST)[Beantworten]
@Der-Wir-Ing:
Dacht’ ich mir auch, dass das so wahrscheinlich nicht funktionieren wird. ☺️ Aber wie du richtig erkannt hast, geht es mir ja eher ums Prinzip. 💡🙂
--Molekularbiologe (Diskussion) 20:19, 15. Mai 2022 (CEST)[Beantworten]
Ein Teil der Treibladung wird dazu genutzt, den Rückstoß zu neutralisieren. Würde man die gleiche Menge Treibladung in einem konventionellen Geschütz verwenden, erhielte man höhere Mündungsgeschwindigkeiten und größere Reichweite.--Avron (Diskussion) 20:32, 15. Mai 2022 (CEST)[Beantworten]
Ja, das Geschoß hätte deutlich mehr Energie. Vergleiche Patronengröße (Hinweis auf Treibladungsmenge) von konventionellen und rückstoßfreien Geschützen gleichen Kalibers. Aber eben auch Lauf und Verschluß. Hinten abdichten geht nicht gut aus. --FyodorWO (Diskussion) 08:14, 16. Mai 2022 (CEST)[Beantworten]

Spähwagen Fennek[Quelltext bearbeiten]

Ich verstehe hier ein paar Sachen nicht so ganz. Vielleicht könnt ihr mich ja erhellen.
Im Abschnitt Entwicklung heißt es:

„Im Rahmen eines sogenannten „einsatzbedingten Sofortbedarfs“ wurden für die Artillerietruppe im Jahr 2004 vier der bestellten Fahrzeuge als Beobachtungsfahrzeuge entwickelt und an die Truppe ausgeliefert. Als erste aller Fennek-Varianten wurden diese vier Fahrzeuge ab Herbst 2004 im Rahmen der ISAF in Afghanistan eingesetzt. Erst nach der endgültigen Fertigstellung des eigentlichen Spähwagens der Panzeraufklärungstruppe wurden die Fahrzeuge der Artillerie im Herbst 2005 aus dem Einsatz herausgelöst. […]“

  1. Zu welcher Version gehören die vier als Beobachtungsfahrzeuge entwickelten Exemplare? Aufklärungs- und Erkundungsversion (LVB)? JFST kann eigentlich nicht sein, weil später im selben Absatz steht, dass zwei Mal zehn JFST-Exemplare bestellt wurden und diese zwanzig stimmen genau mit den zwanzig im Abschnitt Nutzerstaaten überein. Normale LVBs können sie eigentlich auch nicht sein, sonst hätten sie ja nicht extra als „Beobachtungsfahrzeuge“ entwickelt werden müssen.
  2. Was bedeutet denn, dass die vier Fenneks „aus dem Einsatz herausgelöst“ wurden? Kamen sie dann einfach zum ursprünglichen Empfänger, der Panzeraufklärungstruppe?


„[…] Die Artillerie entwickelte zwei weitere Varianten dieses Fahrzeugs für ihre Joint Fire Support Teams. […]“

  1. Die Artillerie hat die entwickelt? Sollte da nicht eher ein Hersteller stehen?


„[…] Im November 2007 bestellte schließlich die niederländische Beschaffungsbehörde Defensie Materieel Organisatie (DMO) im Namen des Bundesamtes für Wehrtechnik und Beschaffung (BWB) zehn dieser neuen Fennek-Fahrzeuge für die Joint Fire Support Teams (JFST) der Bundeswehr, die 2010 geliefert wurden. Es folgte eine weitere Bestellung über nochmals zehn JFST-Fahrzeuge. […]“

  1. Weiß jemand, wieso die niederländische Beschaffungsbehörde in unserem Naben Fahrzeuge bestellt hat? Was hat es denn damit auf sich?

Schonmal vielen, lieben Dank im Voraus. 😀
--Molekularbiologe (Diskussion) 05:30, 17. Mai 2022 (CEST)[Beantworten]

Im November 2007 bestellte schließlich die niederländische Beschaffungsbehörde [...] im Namen des Bundesamtes für Wehrtechnik und Beschaffung... Der Satz wurde mit diesem Edit einer IP eingefügt und in der Zusammenfassungszeile steht "http://www.kmweg.de - Presse & News / 22.11.2007" gefunden habe ich aber nur ein Archiv bis 2015. Da muss man wohl das InternetArchive durchsuchen. --Der-Wir-Ing ("DWI") (Diskussion) 09:02, 17. Mai 2022 (CEST)[Beantworten]

Kategorieumbenennungsflut / Streik[Quelltext bearbeiten]

Guten Tag, nach einem gewissen Vorgeplänkel (siehe: Benutzer_Diskussion:Zollernalb#Kategorie:SIG-Waffe) ist es nun zu einer Kategorieumbenennungsflut gekommen:

 Kategoriendiskussion

Es hier um langfristig für Waffenartikel genutzte Kategorien, die nun mit der Brechstange umgebogen werden sollen.

Ebenfalls nach diesem Schema betroffen sind Kategorien zu militärischen Artikeln. Stellvertretend dazu:

 Kategoriendiskussion (1)

· Kategorie:Heer (Frankreich) (KU-21.5.)

Ich lehne diese "Aktion mit der Brechstange" ab und begebe mich dazu in den Streik. Grüße --Tom (Diskussion) 07:46, 22. Mai 2022 (CEST)[Beantworten]

Naja, der Murks mit der Interwikiverlinkung muß schon beseitigt werden. --Matthiasb – Blue ribbon.svg (CallMyCenter) Wikinews ist nebenan! 20:03, 22. Mai 2022 (CEST)[Beantworten]
Leider muss man das etwas weiträumiger betrachten. In diesem Rahmen ist feststellbar, das davon auch der Kategoriebereiche des Militärwesens und der Technik insgesamt betroffen sind. Bottom-up & Top-Down betrifft es natürlich auch weitere Kategoriebereiche. In dieser Auswertung werden derzeit  91 Kategorieumbenennungsaufträge  zum Gesamtbreich der Technik geführt.
Wie ich bei Prüm[39] schon angemerkt hatte, ist das Problem bei zahlreichen Umbenennungen eine systematische "Verschlimmbesserung", weil mangels Fachwissen Bedeutungen semantisch verschoben werden. Es ist aber nicht möglich diese Welle beratend zu begleiten. Wenn was zu ändern ist, dann muss das mal in Portalen in aller Ruhe besprochen werden. Danach kann man einen Sammelauftrag stellen. Bis dahin sollte alles auf Stop gesetzt sein.
Bisher habe ich dazu einige altgediente Kollegen angesprochen und auch in Portal_Diskussion:Militär#Kategorieumbenennungflut einen Merker gesetzt. --Tom (Diskussion) 20:44, 22. Mai 2022 (CEST)[Beantworten]

 Info: Wikipedia_Diskussion:WikiProjekt_Kategorien#Kategorieumbenennungsflut --Tom (Diskussion) 14:20, 23. Mai 2022 (CEST)[Beantworten]

Frage zu verworrenen Kategoriezuordnungen[Quelltext bearbeiten]

Wieso erscheint in der obigen Aufstellung eigentlich die Kategorie:Frankfurter Reichsverfassung und mehrere Handschriftenkategorien. Da ist doch wieder irgendwo was shief im System?! --Matthiasb – Blue ribbon.svg (CallMyCenter) Wikinews ist nebenan! 03:18, 23. Mai 2022 (CEST)[Beantworten]
Für den erstgenannten Fall dürfte Kategorie:Stadtforschung verantwortlich sein, eine Unterkategorie von Kategorie:Städtebau und eine Überkategorie von Kategorie:Stadtgeschichte. --HHill (Diskussion) 14:36, 25. Mai 2022 (CEST)[Beantworten]
Und was den zweiten Fall angeht: Kategorie:Technikgeschichte -> Kategorie:Geschichte des Druckwesens -> Kategorie:Buchgeschichte -> Kategorie:Kodikologie. --HHill (Diskussion) 14:46, 25. Mai 2022 (CEST)[Beantworten]
Habe Buchgeschichte mal zur Überkategorie von Geschichte des Druckwesens gemacht. --HHill (Diskussion) 12:48, 26. Mai 2022 (CEST)[Beantworten]
Sicher? Es wurden und werden ja nicht ausschließlich Bücher gedruckt. --Didionline (Diskussion) 13:07, 26. Mai 2022 (CEST)[Beantworten]
Und Bücher werden erst seit einigen Jahrhunderten gedruckt. Bislang hat Kategorie:Geschichte des Druckwesens keine Definition, der derzeitige Inhalt passt weitestgehend unter Buchgeschichte (und die wenigen Ausnahmen ließen sich als technische Vorläufer rechtfertigen). Falls Du das belegt (!) ändern willst, um bspw. 3D-Druck mitzuerfassen, nur zu ...
Einfach nur den alten Zustand wiederherstellen geht nicht, handschriftlich hergestellte Bücher gehören nicht unter eine Kategorie:Geschichte des Druckwesens. --HHill (Diskussion) 13:23, 26. Mai 2022 (CEST)[Beantworten]
Wenn man sich die Grafik der Oberkategorien von Kategorie:Frankfurter Reichsverfassung ansieht, dann sieht man wie vermurkst das Katsystem inzwischen ist. Lesetipp: Wikipedia_Diskussion:WikiProjekt_Kategorien#Kategorien_obsolet_? --Tom (Diskussion) 19:30, 26. Mai 2022 (CEST)[Beantworten]