Wikipedia:Administratoren/Anfragen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abkürzung: WP:A/A, WP:AAF, WP:AA
Adminanfragen

Auf den Adminanfragen kannst du Wikipedia-Administratoren um Hilfe bitten, wenn dein Anliegen zu keiner anderen Seite passt. Diese Seite ist nicht der richtige Ort, um auf Konflikte zwischen Benutzern (dazu gibt es den Vermittlungsausschuss) oder möglichen Missbrauch von Administratorrechten (siehe Wikipedia:Administratoren/Probleme) aufmerksam zu machen oder Seiten zu verschieben (Wikipedia:Verschiebewünsche). Die Seite Fragen zur Wikipedia dient für alle Probleme, deren Lösung keiner besonderen Rechte bedarf. Für Anfragen an Benutzer mit Sichterrechten solltest du Wikipedia:Gesichtete Versionen/Anfragen benutzen.

Warum Benutzerkonten nicht gelöscht werden können, erfährst du in den FAQ, und wie du ein Konto stilllegen kannst, unter Hilfe:Benutzerkonto stilllegen.


Ist das die richtige Seite für mich?

Für viele Aufgaben gibt es separate Anlaufstellen, siehe hierzu die Infobox „Hilfreiche Links“ rechts.

Auf dieser Seite bist du richtig, wenn du zum Beispiel


Wie lege ich einen neuen Abschnitt an?

Über den Link unten öffnet sich ein Bearbeitungsfenster, in das du deine Anfrage eintragen kannst. Verwende bitte eine sinnvolle Überschrift im Feld „Betreff:“ und beschreibe die Situation möglichst sorgfältig. Insbesondere sind Links auf Bearbeitungen (Diff-Links) und Logbücher erwünscht. Sofern es notwendig und dir möglich ist, versuche Vorschläge zu machen, wie die Situation gelöst werden könnte.

Mit dem {{Erledigt|1=--~~~~}}-Baustein markierte Abschnitte werden am selben Tag archiviert, nicht erledigte Abschnitte werden nach sieben Tagen automatisch ins Archiv verschoben (aktuelles Archiv).



Kategorienbeschreibungen contra WP:Richtlinien[Bearbeiten]

Liebe Mitadministratoren! Es geht mir in dieser Anfrage um Eure Meinungen, was hier zu tun ist? Ich verweise auf die Diskussion:Max Mannheimer#Kategorie:SPD-Mitglied. Hintergrund ist, dass ein Edit-War um die Kategorisierung des Artikels in die Kategorie:SPD-Mitglied entbrannt war. Hierbei gibt es zwei Punkte zu beachten:

  1. Wie in vergeschwisterteten Kategorien ähnlich steht in der Kategorie:SPD-Mitglied der Passus: "In dieser Kategorie werden aktuelle und ehemalige SPD-Mitglieder gelistet."
  2. Dem widersprechend lautet eine unserer Richtlinien auf Wikipedia:WikiProjekt Biografien#Relevanzkriterium: "In den Unterkategorien für Personen nach Organisation, nach Religion, nach sozialer Rolle, nach Tat, nach Tätigkeit und nach Weltanschauung werden nur solche Personen eingeordnet, für deren Biographie das jeweilige Thema von Bedeutung ist oder war."

Nach Punkt 2 muss die SPD-Mitgliedschaft von Bedeutung sein oder gewesen sein, um den Artikel kategorisieren zu dürfen. Nach Punkt 1 werden wohl doch nicht alle SPD-Mitglieder nun kategorisiert. Einerseits könnte die Sache des Projekts Kategorien obliegen, die Richtlinie für die entsprechenden Kategorien beugen zu dürfen. Andererseits gelten Wikipedia-Richtlinien wiederum für alle hier, auch für Projekte. Das Relevanzkriterium kam damals, noch auf der Seite Kategorie:Person von einer IP (diff). Dementsprechend denke ich, wurde nie über das Relevanzkriterium mal diskutiert oder – weiß auch nicht, wie es entstanden ist. Der Eintrag entstand aber früher als der Passus auf der Seite Kategorie:SPD-Mitglied. Ist dieses Relevanzkriterium denn nun also wirklich echt?

Wie gehen wir also jetzt mit der Thematik um? Vielen Dank, – Doc TaxonDiskussionWiki-MUCWikiliebe?!20:45, 27. Jan. 2016 (CET)

Das sehe ich pragmatisch: Eine politische Mitgliedschaft hat nicht zwangsläufig etwas mit sozialer Rolle, Tat und Tätigkeit zu tun, und aus einem Parteibuch lässt sich wohl kaum automatisch eine Weltanschauung interpretieren. Daher kein inhaltlicher Widerspruch - die Kategorie ist aus meiner Sicht in Ordnung. (Doc Taxon hat auch bei den Kat-Kollegen nachgefragt - daher das Nicht-Admin-Statement.) --Koyaanis (Diskussion) 21:12, 27. Jan. 2016 (CET)

Mir fallen auf die Schnelle mehrere Grundsätze ein, die für die Kategorisierung sprechen könnten:

  • ius respicit aequitatem: Gleiches Recht für alle Parteikategorien
  • lex specialis: Die Kategoriebeschreibungen und -definitionen, die es ja gibt, brechen faktisch (bzw. um genauer zu sein verdrängen) allgemeinere Grundsätze der Wikipedia
  • Gewohnheitsrecht: Selbst wenn es an prominenter Stelle in der Wikipedia anders stehen sollte, und das durch einige Benutzer als wichtiger erachtet wird, bleibt die bisherige Anwendung von Parteikategorsierungen klar dokumentiert, nämlich: keiner bleibt draußen
  • Verfassungsrang von Parteien: In Deutschland haben Parteien Verfassungsrang, es ist im weitesten Sinne letztlich ausdrücklich erwünscht, sich parteipolitisch zu engagieren usw.

Praktisch ist es nicht möglich, zwischen einfachen Mitgliedschaften und Funktionärsmitgliedschaften zu unterscheiden oder das Reichen einer Parteimitgliedschaft zum eigenen oder zum Parteivorteil zu bemessen. Dazu müsste man eine Art Klassifizierung vornehmen, wie sie im „Gesetz Nr. 104“ beschrieben war und im Rahmen der Entnazifizierung durchgeführt wurde (Aktivist, Nutznießer, Mitläufer etc.). Das dürfte aber so durch Wikipedianer, denen eh nicht alle relevanten Informationen vorliegen, nicht durchführbar sein und im Gegensatz zum historischen Fall hier für den demokratischen Fortgang der Wikipedia nicht notwendig werden. Unterm Strich läuft eine "Lex Mannheimer" auf eine bürokratische, nicht endende POV-granierte Mammutaufgabe hinaus, mit der sich dann zukünftig - mit Verlaub etwas spitzzüngig - vor allem u.a. in der Artikelarbeit Gescheiterte, sämtliche bekannten Besserwisser und sonstig Berufene beschäftigen dürften. Mit besten Grüßen.--Miltrak (Diskussion) 21:13, 27. Jan. 2016 (CET)

Das ist die alte Frage, wozu Kategorien da sind. Die Richtlinien sagen zu recht, dass nur relevanze Eigenschaften kategorisiert werden sollen, damit wir auf diesem Wege genau die Personen identifizieren können, bei denen diese Eigenschaft wichtig ist. Alle X lassen sich auch über die Volltextsuche oder die Rückwärtssuche vom Artikel her finden. Um die wichtigen rausfinden zu können, brauchen wir eine entsprechend definierte Kat. Das soll die Richtlinie bringen. Auch hier. Grüße --h-stt !? 21:40, 27. Jan. 2016 (CET)

@H-stt: Was bringt die theoretisch ausgefeilste Richtlinie, wenn sie praktisch nicht umsetzbar ist? Parteimitglieder nach "Wichtigkeit" auseinanderzubauen, halte ich aus kategorischer Sicht für ausgeschlossen. --Koyaanis (Diskussion) 22:21, 27. Jan. 2016 (CET)
Sehe ich ähnlich. Kategorisierung IMO nur, wenn sich auch Quellen entsprechend mit der Parteizugehörigkeit beschäftigt haben bzw. über die Person in ihrer Funktion als Parteimitglied berichtet wird. Wenn die Mitgliedschaft nicht mehr als beiläufige Erwähnungen der Mitgliedschaft an sich ergibt und sonst keine weitere Beachtung findet, ist das Parteibuch auch für die Biografie der Person nicht wichtig genug, um sie danach zu kategorisieren. --Kam Solusar (Diskussion) 22:27, 27. Jan. 2016 (CET)
+1 zu Benutzer:Koyaanis: Parteimitgliedschaften haben nicht zwangsläufig etwas mit sozialer Rolle, Tat und Tätigkeit zu tun. Gerade in Parteidiktaturen bedeutet Parteimitgliedschaft eher Oportunismus als Bekenntnis. In Demokratien haben wir oftmals Parteiwechsel. Ein Zeichen dafür, dass Parteimitgliedschaften nicht zwingend etwas mit Weltanschauung zu tun. Originellerweise ist es gerade deswegen nützlich, zwischen einfacher Parteimitgliedschaft und dem Wahrnehmen von Ämtern und Mandaten für die Partei zu unterscheiden. Ob aber das grobe Instrument Kategorien geeignet sind, eine solche Differenzierung vorzunehmen, wage ich zu bezweifeln. Ergo: Alle Parteimitglieder aufzunehmen, halte ich für sinnvoll. Wer das anders sieht, kann ja testweise Mitläufer aus der NSDAP-Mitglied-Kat enfernen. Schau´n wir mal, ob das auf Zustimmung stößt. PS: Die letzten drei Sätze sind nicht als Aufforderung gemeint (siehe WP:BNS), sondern als Verdeutlichung der Konsequenz.--Karsten11 (Diskussion) 22:35, 27. Jan. 2016 (CET)
Alle X lassen sich auch über die Volltextsuche oder die Rückwärtssuche vom Artikel her finden.“ Hältst du das tatsächlich für praktikabel? Wer klickt sich denn durch alle Suchergebnisse nach „SPD Mitglied“? Und sonderlich präzise ist eine solche Suche nicht. Über Kategorien dagegen können automatisiert Schnittmengen gebildet werden. --Chricho ¹ ² ³ 16:43, 29. Jan. 2016 (CET)

Bitte vergesst bei der Diskussion aber nicht zu beleuchten, wie diese Richtlinie überhaupt entstanden ist. Danke, – Doc TaxonDiskussionWiki-MUCWikiliebe?!22:51, 27. Jan. 2016 (CET)

Das generelle Thema kenne ich ja nun auch schon seit Urzeiten. Kategorie:Person nach Ort ist auch so ein Fall, wo lange um dieses "Relevanzkriterium" und speziell da eine Definition gestritten wurde. Über den praktischen Erfolg schweigen wir mal lieber. Eigentlich hätte es von Anfang an in WP:Kategorien verankert gehört und das ganze Kategoriensystem darauf aufgebaut. Ich habe schon oft genug beklagt, dass wir nur planlos drauflos kategorisieren und uns nicht die wesentliche Frage stellen: Welchen Zweck erfüllt eine Kategorie eigentlich? Es wurde oft diskutiert, "faktisch" wird das Relevanzprinzip auch weitgehend eingehalten, nur war es ein Geburtsfehler unseres Kategoriensystems, ausgerechnet das nicht festzuschreiben. Wohl auch deshalb, weil es am Anfang noch selbstverständlich war.
Zum Beispiel hier: wenn ich Leute finden will, die für die Partei von Bedeutung sind, was will ich dann mit einer Liste aller Parteimitglieder? Macht nicht viel Sinn. Gruß -- Harro (Diskussion) 23:32, 27. Jan. 2016 (CET)
Sorry, aber das ist jetzt Quatsch. Wenn du eine Person finden willst, die eine wesentliche, offen gelegte Bedeutung für die Geschichte der Partei hatte (Vorsitzender, Programmgestalter, Generalsekretär oder prominentes Aushängeschild), dann liest du dir einfach den Artikel deiner Wahl durch.--Miltrak (Diskussion) 00:04, 28. Jan. 2016 (CET)
Artikel meiner Wahl? Was willst du mir damit sagen??? -- Harro (Diskussion) 03:11, 28. Jan. 2016 (CET)
Für wichtige Parteimitglieder mit Parteifunktionen gäbe es noch die Kategorien x-Funktionär. Benutzer:Tohma läuft Amok, wenn ihr selbst die einfachste SED-Mitgliedschaft rausnehmt, seid ihr verrückt?--scif (Diskussion) 23:47, 27. Jan. 2016 (CET)
In autoritären oder totalitären Regimen konnte selbst eine reine Parteimitgliedschaft entscheidend für dein wirtschaftliches oder gesellschaftliches (Überleben oder) Fortkommen sein.--Miltrak (Diskussion) 00:07, 28. Jan. 2016 (CET)
Nachtrag: Auch wenn du heute (ganz opportun) im roten Wien, im schwarzen/blauen Bayern oder weiss ich nicht in welcher gelben Appenzeller Gemeinde Karriere in Staat, Wirtschaft und Gesellschaft machen willst, schadet das passende Parteibuch nicht. Nur, dass du eben heute nicht gewissermaßen "gezwungen" bist, deine politische Loyalität kundzutun. Damit möchte ich niemandem etwas unterstellen, es ist aber ein Faktor.--Miltrak (Diskussion) 00:13, 28. Jan. 2016 (CET)
Dann schreibe das in den Artikel. Was hat das aber mit Kategorisierung zu tun? -- Harro (Diskussion) 03:11, 28. Jan. 2016 (CET)
manche Vergleiche hinken aber auch. Klar kann man relativ einfach sagen: Frau Merkel hat als Physikerin keine Relevanz. Aber selbstverständlich ist es für eine Partei relevant, dass sie nicht nur Funktionäre als Mitglieder hat, sondern eben auch "normalos". Und klar ist es bei einem Journalisten schon ein relevanter Fakt, wenn er Parteimitglied ist. Die Grenze ist bei den Berufen leicht zu ziehen, bei parteimitgliedschaften ist sie absolut POV (wie uns das Beispiel, welches diese Disk hier auslöste bravourös aufzeigte). Inzwischen werden Vereinsmitglieder vollständig kategorisiert. Die Erläuterungen der Parteimitgliederkategorien definieren alle Mitglieder als potentiell kategorisierbar. Ich würde einfach mal behaupten: als die allgemeine Regel geschrieben wurde, hat keiner an die Frage "alle Parteimitglieder oder nur die erste Garde?" Gedacht. Jetzt halte ich es für richtig alle Mitglieder aufzunehmen, denn die Differenzierung ob rein oder nicht provoziert nur Streit (siehe Auslöser) und ist objektiv nicht zu lösen. -- Radschläger sprich mit mir PuB 23:55, 27. Jan. 2016 (CET)
Das Grundproblem liegt einfach darin, dass Richtlinien seinerzeit aufgestellt worden sind, ohne den Stellenwert der Kategorisierung ausreichend zu berücksichtigen. Und diese Fehleinschätzung holt uns jetzt endgültig ein. --Koyaanis (Diskussion) 00:01, 28. Jan. 2016 (CET)
In unserer Gesellschaft mag es nicht so sehr ins Gewicht fallen, ob einer Parteimitglied ist, solange es eine demokratische Partei der Mitte ist. Aber wenn einer NPD oder DKP-Mitglied ist/war lässt sich ja schon mal einordnen, wessen Geist die Person ist. Und wenn dann eine solche Partei noch "Staatspartei" war (SED, KPDSU, NSDAP..), ist die Parteizugehörigkeit für den Werdegang (und evt. auch für die enzykl. Relevanz) entscheidend, egal, ob er nur Mitläufer oder aktives Parteimitglied war. Also meiner Meinung nach berechtigte Kategorien. Berihert ♦ (Disk.) 00:10, 28. Jan. 2016 (CET)
Aber gerade das ist Unsinn. Du stellst bspw. bei einem DDR-Sportler seine Sportaktivitäten mit den Parteiaktivitäten in der Kategoriezeile auf eine Stufe. Das grenzt schon an üble Nachrede, als sei derjenige ein ebenso überzeugter SEDler wie Sportler gewesen, selbst wenn das Parteibuch nur ein "Reisepass" gewesen ist.
Grundsätzlich: Eine Kategorie wird doch nicht eingetragen, um eine Aussage über die Person in dem Artikel zu machen. Dann sind wir wieder beim berühmten "rothaarig", "Brillenträger" etc. Es geht doch darum, einen aussagekräftigen Kategorieninhalt zu bekommen und mit dem Kategorieneintrag werden die passenden Artikel "eingesammelt". Da ist wieder diese Denke, die Kategorienzeile sei eine Beschreibungszeile für die Person. Nein, die Person wird im Artikel beschrieben. Und nicht mit einem andeutungsvollen Stichwort, sondern im Zusammenhang. Die Kategorien sind dafür da, das herauszufiltern, was unter der Kategorienüberschrift wichtig ist, also wichtige "SPD-Mitglied"er. Eine Kategorie ist eine "aktive" Liste, in dem Fall eine "Liste von SPD-Mitgliedern", die "sich selbst pflegt". Und als solche dient sie dazu, das Thema "SPD" zu erweitern, also sind die Leute für die SPD wichtig und nicht die SPD für die Leute. -- Harro (Diskussion) 03:11, 28. Jan. 2016 (CET)
jupp, und letztlich geht es in erster Linie um den Artikel selbst, es sollte als inhaltliche Diskussion geführt werden, nicht als formale. Wenn im Artikel inhaltlich nachgewiesen ist, dass die Parteizugehörigkeit für die Aussagen zu dieser Person wichtig ist oder war, dann gehört die Person in die Kategorie, sonst nicht. --Rax post 05:07, 28. Jan. 2016 (CET)
@Rax, eben nicht; und zwar aus dem Grund, weil man seine Diskussions-Pappenheimer kennt. Der erste hält Hein Daddel für fünfzig Jahre Parteimitgliedschaft ohne höhere Funktionen für erwähnenswert, der nächste will Hein Blöd nicht drinhaben, weil der seine fünfundzwanzig Jahre noch nicht vollhat, und dann wird noch Hein Kuddel in den Ring geworfen, der trotz lediglich zehn Jahren Provinzbürgermeister von Kleinposemuckel geworden ist...
Sorry für die Spitzfindigkeit, aber ich nehme bevorzugt diese Beispiele, um den Sinn/Unsinn einer Kat-Diskussion auch für Fachfremde offenzulegen. --Koyaanis (Diskussion) 08:13, 28. Jan. 2016 (CET)
Ach ja: Meiner bescheidenen Meinung nach sollten Kat-Ersteller blind für persönliche Befindlichkeiten sein. In der Funktion interessiert mich lediglich, dass eine Person SED/NPD/AfD/Wasauchimmer-Mitglied ist/war - alles dahinter ist ein Fall für die Autoren und Dauerdiskutanten. Werturteile wie der Ex-DDR-Bürger, der aufgrund seiner Mitgliedschaft angeblich in der Leiste diskrediert wird, sind Schwachsinn und haben in der Kat-Arbeit nichts verloren. --Koyaanis (Diskussion) 08:24, 28. Jan. 2016 (CET)

Das sehe ich wie Karsten11 und Radschläger. Hier hat die Wirklichkeit die damalige Definition längst überholt und wir sollten besser unsere Richtlinien der Praxis anpassen anstatt einen Kampf gegen Windmühlenflügel zu führen. Versuche mal einer, bei der NSDAP- oder SED-Kategorie die reinen Mitläufer zu entfernen... Die Vorwürfe in Richtung Weißwaschen und Schönen von Biografien kommen dann so sicher wie das Amen in der Kirche. Um wichtige Parteimitglieder zu erkennen, dürften die Parteikats eh nur bei sehr kleinen Parteien geeignet sein. Oder nimmt hier jemand ernsthaft an, von den über 9000 Einträgen in der SPD-Kat würden nur wenige hundert übrigbleiben? --Wdd (Diskussion) 08:35, 28. Jan. 2016 (CET)

Aber gerade das ist Unsinn. Du stellst bspw. bei einem DDR-Sportler seine Sportaktivitäten mit den Parteiaktivitäten in der Kategoriezeile auf eine Stufe. Das grenzt schon an üble Nachrede, als sei derjenige ein ebenso überzeugter SEDler wie Sportler gewesen, selbst wenn das Parteibuch nur ein "Reisepass" gewesen ist. So wird das aber von nicht wenigen in WP gesehen, willkommen in der Realität. Nochmal: man sollte zwischen Mitglied und Funktionär unterscheiden, auch in der Kat, dann wird es sauber. Und Funktionär kann man definieren.scif (Diskussion) 09:11, 28. Jan. 2016 (CET)
Tja, man verkennt ein knappes Vierteljahrhundert nach der Wende immer noch beizeiten die Tatsache, dass man in der DDR (gerade als Sportler) nur mit nützlichen Funktionärs-Verbindungen Karriere machen konnte, aber das nur am Rande... Das ist ein weiteres Wiki-Phänomen, das sich mit dem wenig schmeichelhaften Term Nationalchauvinismus umschreiben lässt. In der Artikelarbeit bedauerlicherweise nicht immer zu vermeiden; aber für die Kategorisierung absolut tödlich. --Koyaanis (Diskussion) 09:27, 28. Jan. 2016 (CET)

Stellen wir doch mal die grundsätzliche Frage: Sind Kats Schlagwörter, die irgendwie zum Artikel passen, oder Gruppierungen für die Kat relevanter Artikel? Das ist nämlich, was hier nicht geklärt wird. Grüße vom Sänger ♫ (Reden) 09:19, 28. Jan. 2016 (CET)

Genau das ist der Kern der Fragestellung. Und die Antwort der Richtlinien ist eindeutig. Wir sehen oben, dass es eine Reihe Leute gibt, die ein anderes Bild von Kategorien haben wollen. Und natürlich kann jeder alles in Kat-Beschreibungen eintragen, weil die in der Regel eh niemand auf Beobachten hat. Daher kann eine Kat-Beschreibung IMHO nie wirksam einen Gegensatz zu zuständigen Richtlinien aufstellen, sonst könnte ja jeder irgend eine tiefe Unterkat anlegen und dort was ganz anderes reinschreiben. Die Richtlinien und die Bestimmungen der obersten Kats sind Trumpf. Entgegenstehende Beschreibungen von Unter-Kats sind unbeachtlich. Das beantwortet auch unsere Frage hier. Grüße --h-stt !? 13:16, 28. Jan. 2016 (CET)

Die Frage ist, inwiefern eine IP von sich aus eine WP-Richtlinie erstellen darf?Doc TaxonDiskussionWiki-MUCWikiliebe?!17:12, 28. Jan. 2016 (CET)

<Einschub> @Doc Taxon: Unangemeldete Benutzer dürfen sich überall beteiligen (außer bei "Wahlen") und Seiten in jedem Namensraum erstellen, wie jeder angemeldete Benutzer auch. Wenn eine Seite konsensual unerwünscht ist, gibt es ausreichend WP-Mechanismen und WP-Verfahren um diese Seite anzupassen oder zu entfernen; dabei ist es irrelevant, wer die Seite erstellt hat. MFG 141.90.9.62 10:01, 29. Jan. 2016 (CET)
schön, dass sich so viele hier beteiligen und gut, dass es differenziert gesehen wird. Da hier ja — insbesondere von H-stt — behauptet wird, die Kategorie:Parteimitglied sollte nur Parteifunktionäre beinhalten, möchte ich an dieser Stelle mal auf die Kategorie:Parteifunktionär hinweisen. Die haben wir nämlich schon. -- Radschläger sprich mit mir PuB 00:02, 29. Jan. 2016 (CET)
Na super - Aufzählungen Bundesvorsitzender, Generalsekretäre, Geschäftsführer...das ist Navi-Leisten-Stoff und für Kat-Leisten denkbar ungeeignet. --Koyaanis (Diskussion) 08:38, 29. Jan. 2016 (CET)
@Doc Taxon : Ich verstehe die Frage nicht. Und frage mal anders: Wird eine sinnvolle Kat.-Beschreibung entwertet, wenn eine IP sie eingetragen oder ersonnen hat; wird eine sinnleere Kat.-Beschreibung besser, wenn ein angemeldeter Benutzer sie ersonnen hat? Nein. Wer eine Richtlinie erstellt, ist uninteressant. Der Inhalt, der Gehalt, die Sinnhaftigkeit einer Richtlinie interessieren. --Henriette (Diskussion) 09:59, 29. Jan. 2016 (CET)
So ganz unrecht hat Doc Taxon mit seinem Einwurf nicht. Zwischen Artikelerstellung und Formulierung einer Richtlinie besteht ein gewaltiger Unterschied, da letztere als Bestandteil des Regelwerks gilt. In diesem Fall wäre die User-ID schon aaus dem Grund nützlich, um bewerten zu können, ob der Ersteller überhaupt die fachliche Befähigung besitzt. --Koyaanis (Diskussion) 10:23, 29. Jan. 2016 (CET)
Diese Meinung ist starker Tobak. Mit geringen Einschränkungen darf sich jeder Mensch - ob angemeldet oder unangemeldet, ob alt oder jung, etc etc - auf jeder Seite der Wikipedia einbringen. Falls Du Deine Aussage / Meinung ernsthaft vertrittst, solltest Du reflektieren, ob Du das Anliegen der Wikipedia wirklich verstanden hast. MFG 141.90.9.62 13:27, 29. Jan. 2016 (CET)
<bk>Mein lieber unbekannter Freund, ich habe nie einen Hehl daraus gemacht, dass ich IPs grundsätzlich misstraue - bedauerlicherweise zu viele blöde Erfahrungen mit anonymen Zahlenkolonnen, die etwas zu verbergen haben und/oder einfach zu hinterhältig/feige sind, in kontroversen Diskussionen ihren Mann/Frau zu stehen. Das gilt selbstverständlich nicht für alle IP-User, aber die ehrbaren Anonymen befinden sich leider in einer deutlichen Minderheit. --Koyaanis (Diskussion) 13:55, 29. Jan. 2016 (CET)
Die Frage, ob diese Formulierung damals von einer IP oder einem angemeldeten Benutzer eingefügt wurde, ist gelinde gesagt irrelevant. Wenn sie damals ohne Diskussion eingefügt und akzeptiert wurde, dann ist wurschtegal, ob das eine IP oder Benutzer:Werauchimmer gewesen ist. Hier (bzw. noch besser im Wikipedia:WikiProjekt Biografien) sollten wir besser darüber nachdenken, ob die einschränkende Definition überhaupt noch sinnvoll ist. Ich wage die Einschätzung, dass diese Definition "...nur solche Personen eingeordnet, für deren Biographie das jeweilige Thema von Bedeutung ist oder war." in der Mehrzahl unserer Artikel nicht eingehalten wird. Und es ist kaum jemandem verständlich zu machen, wenn jeder noch so abseitige Orden mittels Kategorie in einem Personenartikel verewigt wird, nicht aber bspw. die ursprüngliche Berufsausbildung oder eine langjährige Parteimitgliedschaft. --Wdd (Diskussion) 13:40, 29. Jan. 2016 (CET)

Der Abschnitt in Wikipedia:WikiProjekt_Biografien#Relevanzkriterium ist erstmal in sich widersprüchlich. Zum einen heißt es, die Kategorie komme nur in Artikel, "für deren Biographie das jeweilige Thema von Bedeutung ist oder war." Das jeweilige Thema muss also für den Beschriebenen wichtig sein, nach dieser Definition wäre z.B. Markus Merk als Zahnarzt zu kategorisieren, da er Zahnmedizin studiert hat und auch lange als Zahnarzt praktiziert hat, dies also für seine Biographie zweifelsfrei sehr relevant und wichtig ist. Zum anderen heißt aber im zweiten Abschnitt von Wikipedia:WikiProjekt_Biografien#Relevanzkriterium, dass die Person was bedeutendes für den zu kategorisierenden Bereich geleistet haben muss. Damit wäre Herr Merk nicht als Zahnarzt zu kategoriesieren, da er ja nichts Bedeutendes für die Zahnmedizin geleistet hat. Das ist erstmal ein Widerspruch in sich. Weiterhin entspricht der gesamte Abschnitt einfach nicht der gelebten Praxis in tausenden Artikeln. Wir kategorisieren nach Vereinsmitgliedschaften, Parteien, Berufen, Herkunft, Geschlecht, uvm auch wenn die entsprechenden Personen nicht dadurch relevant sind. --Engie 13:54, 29. Jan. 2016 (CET)

Richtig und genau deswegen gehört das angepasst. Es war mE nie sinnvoll und wurde soviel ich weiss nie konsequent angewendet. Und etwas, das nie konsequent angewendet wurde und das auch nie konsequent angewendet werden wird, weils schlicht unmöglich ist, gehört entfernt, weil es vereinzelt dann halt immer mal wieder Leute gibt, die sich auf diese Regel berufen und Inkonsistenzen dadurch schaffen. DestinyFound (Diskussion) 14:02, 29. Jan. 2016 (CET)
Geschlecht? Da erinner ich mich gleich an die Kategorie:Mann und Kategorie:Frau. Da ist jeder einzelne Personenartikel drin. Ist es für die Pesonen "wichtig gewesen", Mann oder Frau zu sein. Wenn ja, wo ist dafür der Beleg? Schlichtweg, diese Richtlinie ist einfach unsinnig und sollte entweder entfernt oder gescheit ausgearbeitet werden ... – Doc TaxonDiskussionWiki-MUCWikiliebe?!14:05, 29. Jan. 2016 (CET)
Lasst uns mal die beiden Aspekte dieser Anfrage auseinander halten: Formal wird hier diskutiert, ob Richtlinien zu Kategorien Vorrang haben gegenüber einzelnen Katbeschreibungen. Und dann gibt es die inhaltliche Frage, ob wir bestimmte personenbezogene Kats als Label an alle vergeben wollen, die die Eigenschaft besitzen, oder ob die Eigenschaft zwar im Text beschrieben werden soll, die Kat aber nur solchen Personen vorbehalten sein soll, bei denen es sich um eine prägende Eigenschaft handelt.
Hier unter WP:AA ist nur die erste Frage ontopic (plus ggf die Frage wie wir mit Grundsätzen umgehen, die schwer durchzusetzen sind).
Zur ersten Frage: So wie Kategorien Eigenschaften ihrer Oberkats "erben", erben sie auch die Definitionen der Oberkats. In der Beschreibung der Kat "SPD-Mitglied" wird nicht erwähnt, dass hier nur Personen einsortiert werden. Das lässt sich über den Kat-Baum ableiten. Dann gilt aber auch die Beschreibung der Kat:Person mit ihrer Einschränkung. Natürlich wäre es schön, wenn man wichtige Definitionen in die Beschreibungen von Unter-Kats aufnehmen würde. Das wird aber nie flächendeckend umsetzbar sein. Versuchen könnten wir es aber trotzdem. Wäre das ein Job für einen Bot? Diese Einschränkung aus der Personen-Kat sagen wir mal probehalber zwei Ebenen tief überall hin zu übernehmen?
Zum hier diskussionswürdigen Teil der zweiten Frage: Da gilt im Prinzip das selbe wie einen Punkt drüber. Wir können an vielen Stellen nicht wirklich gewährleisten, dass unsere Richtlinien flächendeckend umgesetzt werden. Aber wir müssen es trotzdem versuchen. Jedenfalls, für die Richtlinien, die uns wichtig sind. Mir ist diese Richtlinie wichtig, weil nur durch diese Einschränkung die Menge der Artikel erfasst werden kann, bei denen die kategorisierte Eigenschaft von Bedeutung ist. ALLE Artikel, in denen die Eigenschaft vorkommt, lassen sich ja bereits über die Volltextsuche oder Rückwärts-Link-Suche vom Artikel der Eigenschaft finden. Die zentralen Artikel findet man NUR mit einer restriktiv vergebenen Kat. Das ist der Wert dieser Kats und der Richtlinie. Grüße --h-stt !? 15:43, 29. Jan. 2016 (CET)
Kategorie:Mann und Kategorie:Frau dienen nur dazu per CatScan weibliche und männliche Vertreter eines Berufes etc. zu finden. Hätten wir das nicht, müßten wir gendern; und hätten bei allen Personenkategorien (außer dem Papst) Autor und Autorin, Sänger und Sängerin, Zahnarzt und Zahnärztin etc. pp. ad nauseam. --Henriette (Diskussion) 16:01, 29. Jan. 2016 (CET) 
naja, @H-stt: man kann aber keiner Richtlinie folgen, die gar nicht funktioniert (lies weiter oben). Insgesamt bin ich zwar auch dafür, dass nur für die Person relevantes kategorisiert wird, nur dazu müssten wir entweder die Richtlinie über Bord schmeißen und ohne so handeln (wird nie was), oder die Richtlinie entsprechend umformulieren. Ich hol die Richtlinie noch mal her:

In den Unterkategorien für Personen nach Organisation, nach Religion, nach sozialer Rolle, nach Tat, nach Tätigkeit und nach Weltanschauung werden nur solche Personen eingeordnet, für deren Biographie das jeweilige Thema von Bedeutung ist oder war.

Vielleicht hier umformuliert:

In den Kategorien unter Kategorie:Person werden nur solche Personen eingeordnet, für deren Biographie der jeweilige Kategoriegegenstand von Bedeutung war oder ist.

Was sagt Ihr dazu, kann man natürlich noch dran schrauben ... – Doc TaxonDiskussionWiki-MUCWikiliebe?!17:25, 29. Jan. 2016 (CET)
Aber sie funktioniert doch weit überwiegend. Schütte bitte nicht gleich das Kind mit dem Bad aus. Es gibt nur ab und zu Diskussionen darüber und nur mit wenigen Wikipedianern. Und noch weniger sind so dreist, deshalb gleich mehrfach Eidtwars gegen eine ganze Riege von Admins zu führen. Aber im großen und ganzen klappt es doch. Der Anlass hier ist eine Ausnahme, auch hier in der Diskussion ist die Tendenz doch eindeutig. Deshalb verstehe ich nach wie vor nicht, warum du wieder und wieder zu Diskussionen aufrufst, statt deinen Job zu machen, und als Admin die Richtlinie einfach durchzusetzen. Grüße --h-stt !? 17:44, 29. Jan. 2016 (CET)
Sie funktioniert überwiegend nicht und sie ist nicht durchsetzbar. Bei den 9000 SPD-Mitgliedern in der entsprechenden Kat zum Beispiel sind haufenweise Leute dabei, die nach der aktuellen Definition darin nichts zu suchen hätten. Und Doc Taxons Änderungsvorschlag ist leider auch nicht die Lösung. Denn mit diesem Vorschlag für eine generelle Katgeorisierung nach Bedeutung wirst du fast alle Eintragungen in Kategorie:Träger von Orden und Ehrenzeichen für obsolet erklären, abgesehen von wenigen Ausnahmen wie bspw. Nobelpreisträgern oder Oscar-Empfängern. Den Ärger möchte ich nicht haben. Abgesehen davon ist eine Kat-Definition schön und gut, nur schaut sie sich beim Einordnen kaum ein Benutzer vorher an, dank Hotcat. Fakt ist, die Kats werden inzwischen überwiegend zur Kategorisierung auch eher unbedeutender Merkmale von Personen genutzt, und daran wird sich nicht mehr viel ändern lassen. --Wdd (Diskussion) 19:02, 29. Jan. 2016 (CET)

Aber Zahnarzt ist nach meinem Verständnis für die Biographie von Markus Merk von Bedeutung? Aber der soll ja explizit nicht als Zahnarzt kategorisiert werden. Was ist also gewollt, muss der Themenbereich für die Person von Bedeutung sein oder die Person für den Themenbereich? --Engie 17:52, 29. Jan. 2016 (CET)

Beschreibe mal wie Du in diesem Fall (oder auch anderen) den Begriff „Biografie" definierst: Als sowas wie „sein Leben" (da sind Studium, Promotion, Tätigkeit ganz sicher von Belang oder sogar prägend für seine Persönlichkeit) oder als „biographischer Teil des enzyklopädischen Artikels" (da sinds gerade mal zwei Sätze). Vielleicht kommt man mit so einer Fragestellung weiter? --Henriette (Diskussion) 18:05, 29. Jan. 2016 (CET)
Eher ersteres, die enzyklopädische relevante Leistung kann man auch nie isoliert betrachten, in eine gute Biographie gehört natürlich auch der Werdegang und da sind 25 Jahre Zahnarzttätigkeit wichtig, da prägend für die Person. Ich will mit meinem Beispiel eher zeigen, dass der Text in den Kästen nicht sehr geeignet ist, da er durchaus für Missverständnisse sorgen kann. --Engie 19:33, 29. Jan. 2016 (CET)
(BK) Für Merk selbst mag das von Bedeutung sein, für eine Betrachtung relevanter Punkte seiner Biografie aus enyzklopädischer Sicht dagegen nicht, da ist das eher Trivia und unbedeutend. Es sei denn, es gäbe etwa Medienberichte o.Ä., die sich explizit auf seine Tätigkeit als Zahnarzt konzentrieren. Sieht man etwa daran, dass man die Sätze über diese Tätigkeit problemlos weglassen könnte und die Darstellung seines enzyklopädisch relevanten Lebens und Wirkens nicht darunter leiden würde. Es käme wohl auch keiner auf die Idee, Al Pacino als Platzanweiser oder Clint Eastwood als Schwimmlehrer kategorisieren zu wollen, auch wenn das für diese persönlich bestimmt auch mal bedeutend war. --Kam Solusar (Diskussion) 18:22, 29. Jan. 2016 (CET)
@H-stt: Ich setze die Richtlinie deshalb nicht durch, weil das keine Richtlinie ist. Sag Du mir nicht, wie ich hier meinen Job zu machen habe. Du hast gehörig Dir selbst an die Nase zu fassen bei Deiner Arbeit hier. Und wenn es strittige Punkte gibt, rufe ich selbstverständlich zur Diskussion und zur Teamarbeit auf, wie sich das in einer Community gehört. *Punkt* Irgendwer hat hier eine Richtlinie reingesetzt (die auch noch nicht mal richtig funktioniert), die von niemandem diskutiert wurde und über die niemand mal entschieden hat. Also rufe ich selbstverständlich zu einer Diskussion auf, wie man die Richtlinie retten kann, stelle sie der Community vor, und lass darüber diskutieren und Meinungen bilden. So funktioniert Wikipedia normalerweise auch, zumindest früher hat sie das so immer getan. – Doc TaxonDiskussionWiki-MUCWikiliebe?!18:31, 29. Jan. 2016 (CET)
@Kam Solusar, solange es keine Kategorie:Platzanweiser und Kategorie:Schwimmlehrer gibt, kommt auch sicher niemand auf die Idee. Über kurz oder lang wird Gregor Gysi jedoch sicher in der Kategorie:Rinderzüchter landen... ;-) Es gibt Eigenschaften und Merkmale von Personen, die zwar vielleicht letztlich wenig Bedeutung zu haben scheinen, die aber bspw. medial immer wieder erwähnt werden. Dazu gehört nicht zuletzt der erste bzw. ursprüngliche Beruf von Personen des öffentlichen Lebens. --Wdd (Diskussion) 19:02, 29. Jan. 2016 (CET)
Ich weiß nicht, ob die Meinung eines Nicht-Admins hier gefragt sein könnte, vor allem, wenn er von dem Kategoriensystem nicht allzu viel hält. Aber... im Rahmen dieses für viele nicht mehr nachvollziehbaren Systems wird immer wieder auf die Macht des Catscan und die wissenschaftlichen Fragestellungen, deren Beantwortung über dieses System zugänglich gemacht werden könnte, abgehoben. Und in dem Moment können Details, die in z. B. in einer Biographie keine erkennbare Rolle spielen, plötzlich Relevanz erlangen. Wenn man wissen möchte, wieviele Frauen welcher Partei eine Position XY erreicht haben, ist natürlich jedes weibliche Mitglied relevant. Und allein die reine Zahl, die am Ende dabei herauskommen kommen mag, ist laut Vertretern des ausgefeilten Kategoriensystems von Belang. Von daher kann eine der entscheidenden unter den sinnstiftenden Existenzberechtigungen des Kategoriensystems nur in seiner Vollständigkeit liegen. Irgendwelche dem entgegenstehende Richtlinien älteren Datums und höherer Warte müsste demgegenüber eigentlich zurücktreten. Denn dann müssten wir die Fragestellungen an das System kennen oder bewusst einschränken. Meint --Tusculum (Diskussion) 19:40, 29. Jan. 2016 (CET)
Es wird hier zwar zunehmend verwirrend, aber ich meine ernsthaft herausgelesen zu haben, dass gemäß dem Merk-Beispiel Biografien nach medial wichtigen Vor- bzw. Nebenberufen sortiert werden können. Ergo machen wir Mutti Merkel zur Physikerin, Gerhard Schröder zum Anwalt, Klinsi zum Bäcker, Furtwängler und Paul zu Ärzten etc pp...
Mit Verlaub - das ist mit Abstand der bescheuertste Vorschlag, den ich in der aktuellen Kat-Diskussion lesen durfte. --Koyaanis (Diskussion) 20:57, 29. Jan. 2016 (CET)
Könnte es sein, dass manche das Kategoriensystem als Auszeichnungssystem nach dem Motto "viel Kats, viel Ehr'" verstehen? --Tusculum (Diskussion) 21:25, 29. Jan. 2016 (CET)
Gerhard Schröder wird bereits als Anwalt kategorisiert, weil er damals Linksaußenpromis vertrat, ähnlich wie Gysi und viele andere Advokaten verdient er sein Geld gerade auch mit Klienten. Jürgen Klinsmann hat zwar eine Ausbildung, konnte aber nie wirklich in dem erlernten Beruf arbeiten, sondern ist mit 16 gleich zu den Kickers nach Stuttgart gegangen. Maria Furtwängler und Christiane Paul sind immerhin (wie so viele) Ärzte promoviert, haben aber nur wenige Jahre in der Medizin gearbeitet. Dass Angela Merkel nicht als Physikerin kategorisiert wurde, bleibt ein Skandal sondergleichen. Jeder Journalist und Publizist, der sich mit Dr. Merkel beschäftigt, weist auf ihre naturwissenschaftliche Herkunft und Denke hin, was auch nicht ganz unwichtig für ihren politischen Werdegang gewesen sein dürfte. Sie ist einfach eine der wenigen Toppolitiker außerhalb der Juristerei und des Lehrerstandes. Jemand der über zehn Jahre wissenschaftlich tätig war, gehört selbstverständlich in eine entsprechende Kat. Manch Relevanzfaselei hier übersieht die Multikomplexität von Menschen. Gewisse Argumente sind leserfeindlich, hyperbürokratisch und nicht alltagstauglich und führen dazu, dass in absehbarer Zeit Horden von Trollen durch die Wikipedia ziehen werden um zu beweisen, dass x Privatdozent kein Hochschullehrer im Sinne des Kategorienbaums sei, dass y Rechtsanwalt und Notar hauptberuflich "nur" Politiker ist und deshalb aussortiert werden müsste und dass z Soziologin mit drei Veröffentlichungen nicht die Relevanzhürde gerissen hätte, wenn sie sich nicht gleichzeitig für den Playboy ausgezogen hätte und mit Hugh Hefner eine CD aufgenommen hätte. Leute, beschäftigt euch inhaltlich mit Artikeln und hört bitte bitte bitte auf immer wieder einen neuen Fetisch zu finden.--Miltrak (Diskussion) 21:51, 29. Jan. 2016 (CET)
@Miltrak: Sorry, dass ich deutlich werden muss, aber du missverstehst den deutschen Kat-Baum offensichtlich als Art überdimensionalen Infoblaster, in den schier unbegrenzt jeder pseudorelevante Mist hineingepflanzt werden darf. Der Baum ist nicht mehr als der Wiki-Schlagwortkatalog, der die Aufgabe hat, für den gemeinen Leser logische und wissenschaftlich begründbare Verbindungen herzustellen - und die stellen sich in den Biografien in den Leistungen dar, durch die Personen ihren wikiwürdigen Promistatus ergattert haben. Und nun behaupte ernsthaft, dass Dr. Merk primär dank der Anzahl der gezogenen Zähne lexikal erwähnenswert sei...Leute, es wird peinlich. --Koyaanis (Diskussion) 22:49, 29. Jan. 2016 (CET)
Nachtrag: Es ist ja auch sehr sinnig, einen unserer bekanntesten Fußballschiedsrichter in der gleichen Berufs-Kat abzulegen, die als Unterkapitel Lagerzahnärzte in Konzentrationslagern führt... --Koyaanis (Diskussion) 22:59, 29. Jan. 2016 (CET)
Mir sind sämtliche Artikel über "bekannte Fussballschiedsrichter" gleich. Der komplette Profifussball- und Vereins-PR hier in der Wikipedia ist ein unschönes Thema. Immerhin hat der erwähnte Schiedsrichter - wenn ich das kurz sagen kann - Jahre im medizinischen Bereich gearbeitet und dort vermutlich gutes Geld verdient, das sollen aber bitte im Zweifel die Fussballspezialisten und Mediziner vom Fachportal entscheiden. Vielleicht können wir wieder zu den Parteienkategorien zurückkommen, das wär mir wichtiger.--Miltrak (Diskussion) 14:08, 31. Jan. 2016 (CET)
@Doc Taxon:: Wie? Das ist "keine Richtlinie"? Was soll es denn sonst sein wenn es in der obersten Personen-Kat steht. Wo sonst sollen wir es denn noch hinschreiben, damit du es als Richtlinie (an-)erkennst. Und du wirst mir gestatten müssen, dass ich deine Tätigkeiten als Admin beurteile und das auch sage. Wir sind weder unfehlbar noch stehen wir außerhalb der Kritik. Grüße --h-stt !? 11:33, 30. Jan. 2016 (CET)
@H-stt: Nun, ein Admin sollte nicht stur mit Scheuklappen Richtlinien umsetzen, wie Du es oben von mir verlangt hast. Wenn ein Admin problematische Richtlinien erkennt, sollte ich soviel von ihm erwarten können, diese offen in Frage zu stellen und nach Lösungen zu suchen. Auch das ist mitunter ein Admin-Job, für den wir alle gewählt wurden. Und solange diese Richtlinie in dieser Form nicht klar definiert umgesetzt werden kann und es Diskussionsbedarf besteht (und nach dem Verlauf dieser Diskussion besteht der auch), ist das für mich erst mal nur ein Satz, aber keine Richtlinie mehr. – Doc TaxonDiskussionWiki-MUCWikiliebe?!12:11, 30. Jan. 2016 (CET)
Es stimmt schon was h-stt schreibt bzw. im Biographieprojekt in der Richtlinie steht, daß nämlich biographisch relevantes kategorisiert werden darf. Dabei darf man diese biographische Relevanz nicht mit der enzyklopädischen Relevanz verwechseln. Prinzipiell kann man alles kategorisieren, was im Artikel belegt ist. In der Praxis wird man jedoch abwägen, ob ein Schauspieler, der in einer Freitagabend-Talkshow im NDR verrät, in seiner Jugend mal SPD-Mitglied gewesen zu sein, als solcher zu kategorisieren sei. Man wird das sicher tun, wenn er etwa auf Wahlkampfveranstaltungen für die SPD tätig war. Eine solche Abwägung findet ja auch an anderer Stelle statt, etwa bei der Entscheidung, daß Sibel Kikelli nicht als Pornodarstellerin kategorisiert wird (weil ihre dreieinhalb Filmchen biographisch unbedeutend sind), während bei Michaela Schaffrath durchaus die biographische Relevanz der Pornokarriere einschlägig ist. Oder Alfred Nobel wird nicht als Dramatiker geführt. --Matthiasb – Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 22:27, 30. Jan. 2016 (CET)
Koyaanis: Ich muß da mit deiner Fehlannahme aufräumen: Der Baum ist nicht mehr als der Wiki-Schlagwortkatalog, der die Aufgabe hat, für den gemeinen Leser logische und wissenschaftlich begründbare Verbindungen herzustellen trifft nicht zu. Für den gemeinen Leser waren die Kategorien nie gedacht. Das Kategoriensystem ist mitnichten ein Schlagwortkatalog (das Kategoriensystem auf Wikinews ist ein Schlagwortkatalog), sondern gemäß aktueller Fassung von Wikipedia:Kategorien dient es folgenden vier Zielen:
  • Einordnung von Artikeln in eine inhaltliche Systematik, siehe auch WP:WikiProjekt Kategorien/Einordnung von Kategorien
  • Zuweisung von Artikeltypen zu Artikeln
  • Grundlage für statistische Auswertungen über die Zusammensetzung der Artikel
  • Markierung von Seiten zu internen Zwecken (versteckte und Wartungskategorien)
Wobei für das Verständnis warum sich das Kategoriensystem wie entwickelt hat, auch ein Blick in die Urversion der Regel lohnt. Im Nachhinein amüsant ist darin die Feststellung, daß Themenringe zum Teil durch die Kategorien ersetzt werden können. Umgekehrt wird ein Schuh daraus: Weil eine Kategorie nur bestehende Artikel enthält, ist jede unvollständige Kategorie ein Themenring. --Matthiasb – Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 23:02, 30. Jan. 2016 (CET)
Ich weiss nicht, warum hier jetzt irgendwelche Pornokarrieren ins Feld geführt werden. Auch diese Artikel interessieren mich nicht die Bohne. Es ist mir folglich gleich, ob zwei, vier oder zehn Pornos relevant machen. Ehrlich gesagt würde ich den ganzen Schmuddelbereich, der weit über medizinische Aufklärung hinausgeht, eh wegen potenzieller Jugendgefährdung löschen lassen. Aber Wikipedia ist sich ja für nichts zu schade. Warum die Anfangs diskutierte Kategorie "Parteimitglied" relevant für viele oder alle Mitglieder sein könnte, wurde eingangs erläutert. Wir reden hier generell von Personen, die einen erlernten Beruf eine Zeitlang ausgeübt haben bzw. länger als eine Probezeit Mitglied einer Partei waren.--Miltrak (Diskussion) 14:23, 31. Jan. 2016 (CET)
So ist Herr Mannheimer jetzt schon 70 Jahre Mitglied der SPD (fast schon rekordverdächtig). Er tut zwar so, als wäre das alles ganz unwichtig, bekommt aber einen riesen Artikel mit entsprechender Überschrift in der Süddeutschen Zeitung. Siehe auch die lange verheimlichten SPD-nahen Aktivitäten und Preise des Herrn Mannheimer auf der Artikeldiskussion. Grüße.--Miltrak (Diskussion) 14:35, 31. Jan. 2016 (CET)
Glücklicherweise bestimmst du nicht darüber, was Inhalt der Wikipedia ist. --Matthiasb – Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 14:17, 1. Feb. 2016 (CET)


Ich halte diese Anfrage für abgeschlossen. MBq Disk 18:32, 8. Feb. 2016 (CET)

Importwünsche von FFA P-16[Bearbeiten]

Hallo zusammen, ich möchte die importierenden Kollegen, hier insbesondere Holmium, sich anzuschauen, welchen Zustand die letzten Artikel haben, bevor sie weitere Importwünsche des Benutzers FFA P-16 erfüllen. Es ist leider so, dass sich hier immer noch deutliche Fehler nach der Verschiebung ergeben, die zwar bereits mehrfach angesprochen wurden, jedoch weiterhin kaum oder nicht richtig beachtet werden; von einem Benutzer mit seiner Editzahl kann man aber eine gewisse Regeltreue erwarten. Der Benutzer wurde wegen dieses Sachverhalts gerade auch nochmal von mir angesprochen. Grüße – Filterkaffee (Diskussion) 18:26, 28. Jan. 2016 (CET)

Angesprochen hatte ich FFA P-16 deswegen auch, schon vor einiger Zeit. Die Ungenauigkeiten sehe ich nicht als ausreichend, um Importe zu stoppen; es bleibt allerdings stets die aktuelle Entwicklung zu beobachten. --Holmium (d) 18:52, 28. Jan. 2016 (CET)
Ich habe mich genau wegen solcher Übersetzungs"probleme" hier bei Wikipedia angemeldet. Es handelt sich hier mMn um ein grundsätzliches Problem - dieser User ist auch nicht der einzige. Ich denke auch, dass man das mal grundsätzlicher angehen sollte (Quellen werden unbesehen übernommen, Links nicht mal angeklickt, Hauptsache, man kann einen neuen Artikel vorweisen. Nur: teilweise wird das ja auch so verbreitet, leider finde ich den difflink für eine Aussage: naja, ist ja eine Übersetzung, dann kann man den Beleg auch stehen lassen - gerade nicht). Ich weiß nicht, ob es schon mal vorkam, dass man Importe für einzelne User beschränkt hat. Ich finde zwar, dass das eine super Idee ist - sehe aber ein Problem bezüglich der Regeln. Das wäre ja dann hier eine Grundsatzentscheidung? FFA P-16 sieht ja selbst eher kein Problem damit: es gibt ja genügend andere, die die Artikel verbessern können (und das liest man auch von einigen anderen) --AnnaS.aus I. (Diskussion) 11:56, 29. Jan. 2016 (CET)
Ich hab mir jetzt lange überlegt, ob ich hier was schreiben soll. Ich möchte jetzt doch als Erstes sagen, dass es nicht nur um Rechtschreibung geht. Es geht allgemein um Sorgfalt. (Auch die Rechtschreibung liesse sich mit etwas Einsatz (gehört zu Sorgfalt) sicher gleichzeitig auch noch verbessern). Diese zu grosse Eile ist ja schon angesprochen. Warum eine solche Aktivität auf einer eigenen Baustelle mit X Edits innert Stunden? Es gibt da Edits im Minutentakt (28.1. um 8:26/8:27/8:28) oder zwei in derselben Minute (15. 1. um 16:37). Ich meine, ich darf da durchaus über Sorgfalt sprechen. Das ist für mich als fachlich Interessierten eigentlich aber immer noch harmloser als wenn Artikel mit "Tunnelblick" entstehen, oder anders gesagt "Fan-Artikel", bei welchen ein Fan wissentlich oder unwissentlich allen anderen Fans beweisen will oder muss, dass er der grössere Fan ist. Etwas mehr Geduld bitte und wirklich bedenken, dass das hier Wikipedia ist.
In Bezug auf solche Artikel ist es überhaupt nicht unfreundlich gemeint wenn ich sage man kann sein Hobby auch ausserhalb Wikipedia pflegen. Es ist einfach anderswo einfacher, wenn man sich nicht an Richtlinien halten muss - oder Relevanzkriterien diskutieren, weil die Dinger gegen Artikel stehen (auch wenn das gerade ihr Sinn ist). Auf Wikipedia sein und einfach sein eigenes Ding machen geht nicht. Mit "eigenes Ding machen" meine ich sowas, bei dem ganz klar ist, dass es nicht erwünscht ist. Also bitte einfach beides, richtig und sorgfältig. --Anidaat (Diskussion) 20:32, 30. Jan. 2016 (CET)
Man muss hier ganz klar sagen: Niemand ist gezwungen, perfekte Artikel abzuliefern, denn die Wikipedia lebt ja gerade von Verbesserungen durch alle Nutzer und Hilfestellungen der anderen. Hier ist aber der Fall der, dass diverse Hilfestellungen gegeben wurden, die aber zugunsten eines höheren „Artikelausstoßes“ nicht wirklich eingehalten werden. Da wird teilweise unsauber übersetzt etc. Und das soll eben nicht sein: Dass hier deutlich fehlerhafte Entwürfe in den ANR kommen, die man durch eine Stunde Mehrarbeit hätte deutlich verbessern können. Um die Unterschiede zur schweizerischen Rechtschreibung geht es mir, weil es auf seiner Disk erwähnt wurde, übrigens rein gar nicht: Ich halte mich für kosmopolitisch genug, um kein Problem in solchen Eigenheiten zu sehen, auch stört mich ein „Jänner“ rein gar nicht. Aber die Wikiregeln an sich sind nunmal sprachunabhängig. – Filterkaffee (Diskussion) 20:46, 31. Jan. 2016 (CET)
Es geht hier meiner Meinung nach schon lange nicht mehr um die Artikelarbeit oder die Artikel von FFA P-16 selber (da kümmern sich in der Zwischenzeit eine Vielzahl von Korrektoren darum, unter anderem -- - Majo Senf oder aka und andere), sondern um den Autor FFA P-16 selber! Das hier ausgerechnet Anidaat aufschlägt spricht Bände, was der in den letzten Monaten an Wikihounding gegenüber FFA P-16 betreibt, ist beispiellos. Zum Beispiel ist er praktisch ausschliesslich in sämtlichen LDs von Artikeln von FFA P-16 grundsätzlich dabei: Mit Verve in der aktuellen LD von Nils Hämmerli (inklusive Zensur [1] und natürlich vergisst er dabei gerne immer weider, dass Leute die für löschen voten, die Finger vom Artikel lassen sollten wie z.B. hier), bei den LDs von Solo-Kunstflugteams, sowie hier, hier, usw. Er erdreistet sich dabei als Hilfsadmin (was er selber gerne anderen unterstellt) auch gleich noch auf der Diskseite von FFA P-16 und unterstellt ihm unter anderem Theoriefindung [2]. Wohlgemerkt der gleiche Anidaat der in der Vergangenheit praktisch schon jede Regel der Community verletzt hat, aktuelles Beispiel Verstoss gegen WP:BLG hier und "Begründung" hier (...generell ist nämlich in all diesen Artikeln sehr wenig belegt und das extrem kurzfristig und kurzlebig...), seine Änderung im Artikel ist dabei weiterhin ohne Beleg.
Zudem bestreitet Anidaat das Wikihounding auch gar nicht bzw. nach drei Tagen soll es kein Wikihounding mehr sein: [3].--MBurch (Diskussion) 03:40, 1. Feb. 2016 (CET)
Ich hatte ja schon vorher nichts mehr geschrieben - möchte aber noch hinzufügen, dass es mir überhaupt nicht um "Wikihounding" bzw. diesen User ging! Eigentlich wäre es schon ein für die WP wichtiges Thema, aber solche Diskussionen sind wohl eher unerwünscht. --AnnaS.aus I. (Diskussion) 07:07, 2. Feb. 2016 (CET)
Danke fürs genaue Lesen: MBurch schreibt hier diffuse, unsachliche Behauptungen. Er vergisst darum auch zu verlinken, wie ich die fraglichen Artikel verbessere (und Jan 2016 z.B. aus einem „innenliegenden Motor“ einen Reihenmotor mache). oder Dez 2015 oder Dez 2015 oder Dez 2015 Dass ich tatsächlich gegen die genannten Personenartikel war und bin, ist richtig, weil sie nicht den Relevanzkriterien entsprechen und keine Alleinstellungsmerkmale aufweisen. Die neueste Artikelbearbeitung machte ich gestern, wo MBurch danach immerhin die eine Rechtschreibekorrektur wieder eingefügt hat, nachdem FFA P-16 einen unbegründeten Komplettrevert gemacht hatte. Für einen solchen Artikelrevert ist auch eine unfreundliche Disk anderswo oder eine VM keine Begründung. Das kann aber FFA P-16 scheinbar nicht trennen.
Zu (solcher und) weiterer Arbeit von FFA P-16 sehe ich, sagte MBurch kein einziges Wort(?). Das ist aber das Thema hier. MBurch behauptet zwar, dass es nicht um die Arbeit von FFA P-16 ginge, aber ich verstehe, diese Anfrage wurde wegen gar nichts Anderem geöffnet. Und auch ich sehe das sachlich so. Eine "Vielzahl" bei einem genannten Bearbeiter Mayo sowie aka(Bot?) sehe ich zwar nicht aber es löst das ein Stück weit. Weit genug? Auf jeden Fall lässt sich das Inhaltliche nicht komplett "woanders hin" diskutieren.
Also war die Anfrage etwas offen formuliert. Kann mal jemand ein Ziel formulieren? Zum Beispiel "soundsoviele Autoren vor Verschiebung in den ANR"? Wäre das ein Vorschlag? oder wer hat noch einen guten Vorschlag, wie das Ziel erreicht wird, dass die Arikel "fertiger" sind, wenn sie in den ANR gehen? Habe ich denn jetzt das richtige Ziel genannt? Bitte sonst das Ziel definieren und weitere Vorschläge.--Anidaat (Diskussion) 10:28, 2. Feb. 2016 (CET)
Das Problem liegt eine Station früher. Wenn es Euch nicht gelingt, miteinander umzugehen oder Euch gegenseitig in Ruhe zu lassen, werdet ihr gesperrt. Eine kommentarlose Revertierung ist ausschließlich für Vandalismus vorbehalten, ohne Kommentar ist der Missbrauch auf der VM zu melden. An MBurch: man kann seine Diskussionsbeiträge auch nachträglich korrigieren, sollte sich der Inhalt ändern, kann man mit einem Diff-Link in der Diskussion darauf hinweisen. Anidaat: Dein letzter Beitrag ist gespickt von ad personam-Argumentationen. Diese sind in der de.WP absolut unerwünscht (weil nicht zur Sache) und führen langfristig zur Sperrung. Das wäre heute schon Dein zweiter Verstoß gegen die Auflagen des Schiedsgerichts (diesmal Punkt 1). Zu Deinem ersten Verstoß: Du hast aufgrund der Auflagen inzwischen die Pflicht nachzusehen, ob MBurch dort editiert hat und umgekehrt. Weiterhin editiert man nicht in einem fremden BNR, wenn man dort unerwünscht ist. Das alles sollte ich Dir aber nicht erklären müssen. Diesmal werde ich Dich nicht auf der VM melden, das nächste wahrgenommene Mal aber schon. Grüße, --Ghilt (Diskussion) 10:46, 2. Feb. 2016 (CET)
Anidaat, ich habe vorhin zwei VMs abgearbeitet, ich denke mal, dass ich da auch deutlich gemacht habe, dass es ungut ist, dass du hier an dieser Stelle weitermachst. Die Bemerkung zu Aka ist sehr grenzwertig, er arbeitet Skriptunterstützt, wie viele andere auch, nicht als Bot. Hier ist Admin-Anfragen, die Anfrage richtete sich an Admins, die Importe durchführen. --Itti 10:40, 2. Feb. 2016 (CET)

Todesmeldung[Bearbeiten]

Ein Wikipedianer ist gestorben, das wurde auch auf der Hauptseite im Nekrolog gemeldet. Er hat seinen Klarnamen hier nicht öffentlich gemacht, aber wer mit ihm zu tun hatte wusste es natürlich. Sollte das hier öffentlich gemacht werden, und wenn ja, wo?--Antemister (Diskussion) 23:18, 1. Feb. 2016 (CET)

Nein. Wenn er seinen Klarnamen nicht genannt hat gilt WP:ANON. --tsor (Diskussion) 23:20, 1. Feb. 2016 (CET)
Siehe Wikipedia:Hinweise zum Umgang mit Trauerfällen. Wenn jemand Kontakt zur Familie hatte, sollte das mit dieser abgesprochen werden. Die Verbindung kann dann ggf auf einer Kondolenzseite hergestellt werden. Ansonsten eben nicht. --Ne discere cessa! (Kontakt) 16:25, 3. Feb. 2016 (CET)
Man könnte aber eine Meldung auf die Benutzerseite setzen und eine Kondolenzliste anlegen. Dadurch wird die reale Identität ja nicht preisgegeben. Die Verknüpfung könnte nur Herstellen, wer ihn ohnehin kannte. Er war ja schon ein halbes Jahr nicht mehr aktiv, sehr traurig... :-( --Gonzo.Lubitsch (Diskussion) 16:40, 3. Feb. 2016 (CET)
Sollte man nicht zumindest das Benutzerkonto sperren und einen Hinweis auf seiner Diskussionsseite hinterlassen? --j.budissin+/- 17:43, 3. Feb. 2016 (CET)
Da sieht man mal wieder, dass Wikipedia:Gedenkseite für verstorbene Wikipedianer/Opt-In und Wikipedia:Gedenkseite für verstorbene Wikipedianer/Opt-Out eine gute Sache ist. Er (ich wusste zunächst nicht, um wen es sich handelt, bin mir aber nach kurzer Recherche nun ziemlich sicher - insofern ist es mit WP:ANON wohl eh nicht mehr weit her...) hat sich da leider nicht eingetragen. Ich möchte es allen ans Herz legen - auch wenn man hofft, noch viele Jahrzehnte zu leben, man weiss ja nie... Gestumblindi 21:17, 3. Feb. 2016 (CET)
Ich habe eine Adresse von ihm und eine Trauerkarte dorthin geschickt. Ich weiß nicht ob er Familie hatte aber ich habe gefragt ob ein spezieller Umgang mit seinem Benutzerkonto gewünscht ist. --花學良 22:25, 3. Feb. 2016 (CET)
Vielen Dank!--Gonzo.Lubitsch (Diskussion) 10:12, 4. Feb. 2016 (CET)

Clicking the Commons image[Bearbeiten]

Hi. I see that here in German Wikipedia clicking on image brings you directly to a Commons site instead of Wikipedian site with link to Commons. I would like to know how is this technique achieved. --Janezdrilc (Diskussion) 19:20, 6. Feb. 2016 (CET)

Hi, this is achieved with MediaWiki:Gadget-Direct-link-to-Commons.js. This gadget is enabled by default for all users (Spezial:Einstellungen#mw-prefsection-gadgets), but works only if you’ve disabled the Mediaviewer (Spezial:Einstellungen#mw-prefsection-rendering). Regards --Schniggendiller Diskussion 22:17, 6. Feb. 2016 (CET)

ToDo[Bearbeiten]

Wikipedia Diskussion:Gedenkseite für verstorbene Wikipedianer#Benutzer:Ingochina. Liesel 07:02, 8. Feb. 2016 (CET)

siehe zwei weiter oben. --Kritzolina (Diskussion) 07:29, 8. Feb. 2016 (CET)
Und trotzdem ist der Benutzer verstorben. Ob man jetzt den Realnamen angibt ist eine andere Sache. Aber naja, inzwischen gibt es ja hier Benutzer erster und zweiter Klasse in der Wikipedia. Liesel 10:09, 8. Feb. 2016 (CET)
Dir ist schon klar, dass oben auf die Antwort der Familie gewartet wird?--Cirdan ± 11:06, 8. Feb. 2016 (CET)
Dir ist schon klar, dass nach dieser erfundenen Regelung etliche auf der Gedenkseite aufgeführte Personen entfernt werden müssen. Aber Willkür und Unberechenbarkeit waren schon immer Kennzeichen despotischer Herrschaft. Liesel 11:21, 8. Feb. 2016 (CET)

Auch dem Benutzer:Oberhummer/Benutzer:Ohu/Benutzer:Heinz Oberhummer wird die Eintragung verweigert. Liesel 10:15, 8. Feb. 2016 (CET)

Kannst Du Dich bitte auf einer weniger sensiblen Seite profilieren, von mir aus auf meiner WW-Seite? --MBq Disk 16:40, 8. Feb. 2016 (CET)
Ich halte diese Anfrage für abgeschlossen. MBq Disk 16:40, 8. Feb. 2016 (CET)

Benutzer:Bepco[Bearbeiten]

Auf dieser Seite wurde ein SLA wegen URV einfach vom Benutzer entfernt. Bitte mal prüfen, ob das so bleiben kann.--84.160.159.23 09:50, 8. Feb. 2016 (CET)

Der Benutzer hat die Seite geleert. Ich habe noch die URV-Versionen versteckt, so m.E. OK --MBq Disk 13:55, 8. Feb. 2016 (CET)
Ich halte diese Anfrage für abgeschlossen. MBq Disk 13:55, 8. Feb. 2016 (CET)

Wikipedia:Gedenkseite für verstorbene Wikipedianer[Bearbeiten]

Auf dieser Seite sind viele verstorbene Benutzer aufgeführt. Entsprechend den derzeit geltenden Regularien ist zur Aufnahme auf dieser Seite erforderlich:

  • Mitteilung an die Angehörigen zu Lebzeiten,
  • per Testament
  • Eintragung auf dem Opt-In

Um auch in Zukunft und nicht nur bei Eintragung nachvollziehen zu können, ob diese alleinigen Aufnahmevorraussetzungen vorliegen, sollte dies entsprechend dokumentiert werden. Es böte sich hier eine Unterseite zu o.g. Seite an. Ein Eintrag könnte wie folgt aussehen: Benutzer:fdhgjsfhsdgdf - Mitteilung der Angehörigen vom 23.3.34 [Link auf OTRS-Ticket]oder Benutzer:dfgdfgfdfgdg - Opt-In [Difflink].

Im Rahmen einer Überprüfung aller Einträge durch die Admins sollte sichergestellt werden, dass für alle Einträge entsprechende Nachweise vorhanden sind. Bei Nichtvorliegen müssen dann die Einträge aus der Liste entfernt werden. Liesel 11:27, 8. Feb. 2016 (CET)

Abgelehnt --MBq Disk 16:41, 8. Feb. 2016 (CET)
Warum?Anscheinend muss man das Thema breiter thematisieren, warum hier einzelnen Benutzer die Aufnahme auf der Liste verweigert wird bzw. warum sich Admins in ihnen genehmen Fällen über die selbst erstellten Voraussetzungen hinwegsetzen. Liesel 17:43, 8. Feb. 2016 (CET)
Komm, Du kanntest die beiden Verstorbenen gar nicht. Gegen Streit mit Dir hab ich nichts, nur dort möchte ich ihn nicht austragen. Gibt doch genug andere Orte, wo Du Admin-Wilkür und -despotismus angreifen kannst, ohne trauernde Wikipedianer oder schlimmstenfalls mitlesende Angehörige zu stören. --MBq Disk 17:56, 8. Feb. 2016 (CET)

Verschiebewunsch[Bearbeiten]

Hallo, es handelt sich um das Bild Datei:Schirndinger Pass.jpg, enthalten im Artikel Schirndinger Pass. Da im Artikel ein Commons-Link auf Kategorie:Schirndinger Pass bzw. Kategorie:Schirnding besteht, sollte vielleicht das Bild ebenfalls nach Commons verschoben werden. Mir ist es leider nicht gelungen und die engl.-sprachlichen Einblendungen kann ich leider nicht verstehen. Aus diesem Grund hatte ich das Bild selbst auf deWikipedia hochgeladen, um eventuelle Rückfragen seitens des Rechte-Inhabers besser umsetzen zu könne. Aber vielleicht ist ja ein Commons-Admin online, der meinen Wunsch erfüllen könnte und auch die o.a. Kategorie anfügt. Vielen Dank! LG --Abrape (Diskussion) 13:14, 8. Feb. 2016 (CET)

Guten Tag Abrape, verschieben gibt's nicht: man muss ein Bild lokal (auf seinem Computer) speichern und auf die Commons hochladen. Siehe Hilfe:Dateien nach Commons verschieben. Wo es zwar verschieben heißt, aber der Down-Upload-Prozess erklärt wird. Ich schau mal ... Grüße −Sargoth 14:05, 8. Feb. 2016 (CET)
So fertig. −Sargoth 14:11, 8. Feb. 2016 (CET)
Danke! --Abrape (Diskussion) 14:29, 8. Feb. 2016 (CET)
Ich halte diese Anfrage für abgeschlossen. −Sargoth 14:11, 8. Feb. 2016 (CET)

Ein AP - regulär?[Bearbeiten]

Ist eintlich ein AP, gestartet durch die dynamische IP eines unbeschränkt gesperrten Benutzers, regulär? (da lesen nur wenige mit.) 89.204.137.8 18:15, 8. Feb. 2016 (CET)

Wie meinst du regulär? Einer Beschwerde kann doch nachgegangen werden. Einschränkungen sind mir nicht bekannt. Offenkundiger Unsinn oder penetrante Redundanz wird aber auch mal schnellgelöscht. −Sargoth 18:23, 8. Feb. 2016 (CET)
Hatte BK und wollte diesen Abschnitt eigentlich entsorgen. Das ist eine offensichtliche Störaktion einer Anheiz-IP gegen Steindy. Einige finden es halt spannend, einen leicht reizbaren User zu triezen, bis dieser absehbar explodiert. Ekelhaft. Yellowcard (D.) 18:24, 8. Feb. 2016 (CET)


Ich halte diese Anfrage für abgeschlossen. Emergency doc (D) 18:29, 8. Feb. 2016 (CET)

Einmal URV löschen bitte[Bearbeiten]

Guten nabend. Könnte ein Admin bitte diese version [4] löschen? Ist eien URV von [5] Gruss-- Conan (Eine private Nachricht an mich? Bitte hier lang.) 18:19, 8. Feb. 2016 (CET)

Hm könnte man auch mit Autorenliste einstellen .. aber gut. Weg. −Sargoth 18:23, 8. Feb. 2016 (CET)
nochmal bitte, wurde von der selbe ip nochmal einkopiert.-- Conan (Eine private Nachricht an mich? Bitte hier lang.) 18:29, 8. Feb. 2016 (CET)
Ja, ist doch jetzt oder? Übrigens habe ich die IP mal angesprochen, die Wikia-Farm ist ja prinzipiell unter cc und kompatibel, oder. −Sargoth 18:44, 8. Feb. 2016 (CET)
Aus einer fan wiki was zu übernehmen, naja finde ich nicht so richtig, weil ja auch fan wiki nicht wp:web konform sind.-- Conan (Eine private Nachricht an mich? Bitte hier lang.) 18:52, 8. Feb. 2016 (CET)
Warum sollen wir nichts aus einem Fanwiki übernehmen? Kann doch importiert werden oder Autorenliste auf die Disk. --Pölkkyposkisolisti 18:58, 8. Feb. 2016 (CET)
Fan inhalte? wer sagt das was da steht stimmt und kein fan blabla ist?-- Conan (Eine private Nachricht an mich? Bitte hier lang.) 19:33, 8. Feb. 2016 (CET)
Das wissen wir auch nicht, wenn es ein Wikipedianer reinschreibt oder eine IP. Im Zweifel muß es eben geprüft werden aber nur im Zweifel und nicht generell. --Pölkkyposkisolisti 19:36, 8. Feb. 2016 (CET)

Benutzer: Alter Rotfuchs[Bearbeiten]

Hallo, Benutzer:Alter Rotfuchs wurde auf eigenem Wunsch zum Zwecke einer SG-Anfrage entsperrt. Frist ist nach Verlängerung abgelaufen. Bitte den Benutzer sperren. Gruß, --Helfm@nn -PTT- 18:34, 8. Feb. 2016 (CET)

ist schon seit tagen nach diesen neuerlichen ausfällen gesperrt. --JD {æ} 18:42, 8. Feb. 2016 (CET)


Ich halte diese Anfrage für abgeschlossen. --JD {æ} 18:42, 8. Feb. 2016 (CET)